Folgen:

Android Oreo noch auf fast keinem Smartphone: Verteilung läuft sehr zäh

Bild: pixabay.com
(Beitragsbild: © 2017 pixabay.com)

Jedes Monat veröffentlicht Google eine Statistik mit der aktuellen Android-Verteilung. Besonders interessant ist aktuell die Entwicklung von Android Oreo. Da geht es ziemlich langsam voran. Interessant: die Version mit dem meisten Marktanteil ist allerdings immer noch ein etwas älteres Android Betriebssystem.

Sie sind da: die Zahlen der Android-Verteilung für den November 2017. Google hat auf dem Android Blog auch ziemlich interessante Einblicke zur Entwicklung von dem Neuesten Android 8.0 gewährt. Daraus lässt sich herauslesen, dass kaum Nutzer mit Android Oreo unterwegs sind. Im Vergleich zum Vormonat Oktober stieg der Marktanteil von 0,2 Prozent auf nur 0,3 Prozent an. Viele Hersteller haben es bislang auch noch nicht geschafft, ihre Nutzer upzudaten. Smartphones mit der neuesten Android-Version lassen sich aktuell noch fast per Hand abzählen.

Android 6.0 bleibt das Meistverwendete Betriebssystem

Den höchsten Anstieg im Vergleich zum Vormonat konnte Android Nougat verzeichnen. Hier stieg das Wachstum von einem Prozentsatz von 17,8 auf 20,6 Prozent an – eine Steigerung von 2,8 Prozent. Doch ist Android 7.0 noch nicht an der Spitze: mit 30,9 Prozent toppt weiterhin Android Marshmallow alle Werte. Knapp gefolgt von Android 5.0 Lollipop mit 27,2 Prozent. Auf den Plätzen 3 und 4 schafft es Android 4.0, jeweils mit den Versionen Jelly Bean und KitKat.

Sieht man sich die am wenigsten Verteilten Versionen an, liegt Android 8.0 weiterhin auf dem letzten Platz. Dies ist für ein Betriebssystem, welches dieses Jahr erschienen ist, eine schlechte Platzierung. Wenn man bedenkt, dass Android 2.3 Gingerbread noch vor Android Oreo liegt – dieses wurde im Jahre 2010 angekündigt und kommt auf 0,5 Prozent der Android-Smartphones zum Einsatz.

Bis es Android 8.0 Oreo noch an die Spitze oder unter die Top 2 schafft, wird es noch einige Zeit dauern. Im Gegensatz zum Konkurrent Apple ist die Verteilung bei Googles Android ziemlich zäh und dauert oft mehrere Jahre. Dies liegt aber auch daran, dass es viele Hersteller ihre Smartphones erst auf die neue Software anpassen müssen. Dies muss Apple nicht tun und kann so die Software schnell ausliefern.

Erzähle Deinen Freunden davon:

Empfehlungen für Dich

David Wurm

David ist an der aktuellen Technik fasziniert und bloggt daher gerne über Spiele und alles was Smartphones, Tablets, Computer und Gadgets betrifft. Fotografiert in der Freizeit auch gerne.

David Wurm hat bereits 244 Artikel geschrieben und 135 Kommentare verfasst.

| | | Honor 9
Beachte: Um unser Kommentarfeld sauber zu halten, wird jeder Kommentar vor seiner Veröffentlichung von uns und unserem System geprüft. Daher kann es etwas dauern, bis Dein Kommentar erscheint.

Was meinst du?

Schreibe den ersten Kommentar!

Benachrichtigungen über
avatar
wpDiscuz