>> TechnikNews sucht Talente! <<

Folgen:

Apple: Game-Streaming-Service womöglich in Arbeit

Bild: Apple
(Beitragsbild: © 2018 Apple)

Vor einer Woche berichteten wir, dass Microsoft an einem Game-Streaming-Service arbeite. Apple könnte sich dem nun anschließen.

Engadget berichtet unter Berufung auf einen Artikel von Cheddar, dass Apple seit Ende 2018 einen Service für Games plane. Damit wäre die Firma aus Cupertino nicht die einzige. Auch Microsoft und Google, so diverse Gerüchte, werkeln gerade an so einem Angebot. Apple wolle sogar eigene Games veröffentlichen und die Verteilung und Vermarktung von Titeln anderer Game-Studios übernehmen.

Erst in der Planungsphase

Dadurch, dass sich der Service erst in der Planungsphase befindet, ist nicht klar, ob dieser jemals für die große Menge aktiviert wird. Ebenso unbekannt ist, wie viel Apple für so einen Dienst verlangen könnte und welche Spiele dort angeboten werden könnten. Aus meiner Sicht sind Cloud-Gaming und Spieleplattformen die Zukunft des Gamings. Deshalb könnte es für Apple durchaus Sinn machen, auf diesen Zug aufzuspringen.

Empfehlungen für Dich

David Haydl

David wohnt in Graz und ist nun schon seit mehr als drei Jahren bei TechnikNews. Seit Kurzem trägt er auch den Titel des Chefredakteurs, worauf er total stolz ist. Er versorgt die Seite regelmäßig mit News, Testberichten und dem TechnikNews Weekly, dessen Einführung seine Idee war. In seiner Freizeit liest er gelegentlich, hört viel (und eindeutig zu laut) Musik und einige Podcasts zu allen möglichen Themen zwischendurch und geht gerne Laufen. Die restliche Zeit, die dann noch übrig bleibt, genießt er mit seiner bezaubernden Freundin oder vor der laufenden Glotze.

David hat bereits 909 Artikel geschrieben und 101 Kommentare verfasst.

Web | Facebook | Twitter | Insta | Snap | Paypal-Kaffeespende | MacBook Pro 13" (2020) | iPhone 11
Mail: david.haydl|at|techniknews.net | bitte NICHT für allgemeine Anfragen, Kooperationen! Hier lang: Kontakt
guest
Dein Name, der öffentlich angezeigt wird.
Wir werden Deine Mailadresse nicht veröffentlichen.
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments