Das Blockieren von Werbung entzieht uns die Finanzierung!
Das Recherchieren und Verfassen von Artikeln kostet viel Zeit. Das Betreiben unserer Infrastruktur kostet Geld.
All das wird mit Werbeeinnahmen finanziert.
Wir mögen Werbung ebenso wenig – deswegen verzichten wir auf nervige Banner und Pop-Ups.
Bitte gib uns eine Chance und deaktiviere Deinen Adblocker!
Alternativ kannst Du uns hier freiwillig unterstützen.
Sprache:  Deutsch English (Beta)

Folgen:

Apple iPhone 13: Display in einigen Fällen mit Pink-Stich

Apple iPhone 13 Pro Testbericht Header
Bild: TechnikNews
(Beitragsbild: © 2021 TechnikNews)

Einige Nutzer eines Apple iPhone 13 haben derzeit mit einem unangenehmen Bug zu kämpfen. In manchen Fällen verfärbt sich der Bildschirminhalt nämlich pink.

Seit Oktober hört man hier und da, dass sich das angezeigte Bild auf einem Modell der iPhone-13-Serie pink verfärben kann. Gleichzeitig funktioniert die Bedienung in diesen Situationen nicht mehr, sodass der einzige Ausweg ein Neustart des Smartphones ist.

Apple iPhone 13 Pink-Stich

Via: 9to5Mac

Apple tauschte bei Betroffenen das Gerät in einigen Fällen aus, in anderen behauptete man, dass kein Fehler bei der Hardware festgestellt werden könne. Eine Ursache für dieses Problem konnte noch nicht ermittelt werden, doch wie es scheint, tritt es nur bei den neuesten iPhones auf.

Apple iPhone 13 mit pinken Display: Möglicherweise ein Software-Fehler

Wegen der Häufung dieser Vorkommnisse veröffentlichte Apple am vergangenen Wochenende eine Stellungnahme auf der chinesischen Social-Media-Plattform Weibo:

Wir konnten keine relevanten Probleme bei der Hardware der betroffenen Geräte feststellen, da diese Situation [mit dem pinken Bildschirm] nur auftritt, wenn das System gesperrt ist.

Daraus geht ganz klar hervor, dass das Unternehmen diesen Bug auf iOS zurückführt. In dem erwähnten Post wird außerdem empfohlen, Daten zu sichern und auf die neueste iOS-Version zu aktualisieren. So werden etwaige Inkompatibilitäten zwischen Apps und dem OS ausgeschlossen.

Interessant ist dabei noch, dass in der Liste mit den Neuerungen für den Release Candidate von iOS 15.3 noch nicht die Rede von Fehlerbehebungen ist. Das ist etwas verwunderlich, wenn man bedenkt, dass dieses Fehlverhalten seit dem Marktstart der aktuellen iPhones bekannt ist.

9to5Mac

Empfehlungen für Dich

>> Unterstütze uns durch einen Kauf über Amazon <<

David Haydl

David wohnt in Graz und ist bereits rund ein halbes Jahrzehnt bei TechnikNews, seit einiger Zeit auch Chefredakteur. Er versorgt die Seite regelmäßig mit News, Testberichten und dem TechnikNews Weekly, dessen Einführung seine Idee war. Seine Freizeit verbringt er gerne im Freien, er hört dabei viel (und eindeutig zu laut) Musik und einige Podcasts zu allen möglichen Themen und geht auch gerne Laufen. Die Zeit, die dann noch übrig bleibt, genießt er mit seiner bezaubernden Freundin oder vor der laufenden Glotze.

David hat bereits 1098 Artikel geschrieben und 104 Kommentare verfasst.

Web | Facebook | Twitter | Insta | Snap | Paypal-Kaffeespende | MacBook Pro 16" (2019) | iPhone 11
Mail: david.haydl|at|techniknews.net | bitte NICHT für allgemeine Anfragen, Kooperationen! Hier lang: Kontakt
guest
Dein Name, der öffentlich angezeigt wird.
Wir werden Deine Mailadresse nicht veröffentlichen.
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Cookie Consent mit Real Cookie Banner