Folgen:

Beats Powerbeats 4 mit besserer Akkulaufzeit vorgestellt

Beats Powerbeats 4
Bild: Beats
(Beitragsbild: © 2020 Beats)

Eigentlich hätte man mit der Vorstellung der Beats Powerbeats 4 heute nicht gerechnet. Einigen Gerüchten zufolge waren die Kopfhörer erst für Mitte der Woche geplant. Nun sind sie aber schon vorher offiziell – wir liefern alle Infos und Details.

Nicht verwirren lassen: Beats gehört zu Apple, deswegen erwähnen manche Berichte Apple oftmals mit. Heute hat Apple den Nachfolger Beats Powerbeats 4 offiziell vorgestellt. Im Vergleich zur vorherigen Generation soll man mit den Powerbeats 4 bis zu 15 Stunden Musik genießen können. Auch neu ist die Schweiß- und Wasserbeständigkeit, gemeinsam mit einem optimierten, runden Verbindungskabel.

Beats Powerbeats 4: Austattung und Details

Ansonsten hat sich im Vergleich zum Vorgänger nicht viel getan. Geht der Akku der Powerbeats 4 aus, soll man mittels „Fast Fuel“ innerhalb von 5 Minuten wieder 1,5 Stunden an Musik hören können – aufgeladen wird mittels Lightning-Kabel. Ob das wirklich so schnell funktioniert, müssen wohl noch einige Tests klären. Darüber hinaus soll auch die Sprachqualität bei Anrufen verbessert worden sein. Als Prozessor setzt man auf den gleichen Typ wie in den AirPods Pro, auf den H1-Chip.

Preislich liegen die Beats Powerbeats 4 bei 150 Euro. Diese werden ab 18. März in den Farben Rot, Schwarz und Weiß erhältlich sein. Bestellen könnt ihr diese auf der Webseite von Beats.

Empfehlungen für Dich

David Wurm

Macht das TechnikNews-Ding schon über fünf Jahre lang. Ist an der aktuellen Technik fasziniert und bloggt gerne über alles Digitale. Ist sonst in der Freizeit oftmals mit Webentwicklung, Fotografie oder Radiomachen beschäftigt.

David hat bereits 696 Artikel geschrieben und 301 Kommentare verfasst.

Web | Twitter | Insta | Dell XPS 15 7590
Mail: david.wurm|at|techniknews.net | bitte NICHT für allgemeine Anfragen, Kooperationen! Hier lang: Kontakt

avatar