Folgen:

Google Chrome bekommt das Material Design

Bild: Google
(Beitragsbild: © 2018 Google)

Bereits seit April 2018 wird das Material Design für den Chrome Browser am PC getestet. Nun wurde die Designsprache in die neueste Build am Canary Channel standardmäßig implementiert. Alle Infos.

Mit einer bestimmten Flag konnte man das Design bereits selbst anwenden. Das ist nun nicht mehr notwendig, wenn man die neueste Build vom Canary Channel hat. Zudem besitzen die Chromebooks auch schon das neueste Update mit diesem Design.

Änderungen

Durch den Wechsel beim Design kann man schon vermuten, dass es hauptsächlich visuelle Änderungen gibt. Und so ist es auch.

Als erstes fällt auf, dass die geöffneten Tabs nun durch eine schmale Linie getrennt werden, generell wurde die Form von diesen merkbar verändert. Dann sticht heraus, dass der Abstand zwischen den Navigationspfeilen größer wurde. Das soll vor allem bei der Bedienung über einen Touchscreen vorteilhaft sein. Zum Schluss wurde die Suchleiste rechts und links stark abgerundet.
Wann wir Material Design in der regulären Build von Chrome sehen werden, ist unklar.

Wir gehen allerdings davon aus, dass dies nicht mehr so lange dauern wird.

So sieht das Material Design im Chrome Browser aus (Bild: Google Plus/Francois Beaufort)

Empfehlungen für Dich

David Haydl

David wohnt in Graz und ist nun schon seit einem Jahr bei TechnikNews. Technik hat ihn schon immer durch sein Leben begleitet, dies möchte er hier gerne schriftlich festhalten. Aktuell schreibt er Artikel zu diversen Neuigkeiten in der Technikwelt, Apptests und den TechnikNews Weekly, welcher seine Idee war. Hin und wieder erscheinen von ihm auch Testberichte und Kolumnen.

David hat bereits 200 Artikel geschrieben und 47 Kommentare verfasst.

Web | Facebook | Twitter | Insta | Snap | Paypal-Kaffeespende | Asus Zenbook UX530UX | Lenovo Moto G4 Plus |
Mail: [email protected]

Was meinst du?

avatar
  Benachrichtigungseinstellungen  
Benachrichtigungen über