Folgen:

Material Design in Google Chrome aktivieren – so geht’s!

Bild: Google
(Beitragsbild: © 2016 Google)

Unter den experimentellen Funktionen von Chrome gibt es nun die Möglichkeit, bereits vor dem öffentlichen Release, das Material Design für Google Chrome zu aktivieren. Wir zeigen dir im folgendem Ratgeber, wie man das ganze aktiviert.

Immer mehr Software von Google setzt auf das neue Material Design. Ab Lollipop 5.0 wird das Design in Android-Versionen verwendet. Bisher gab es noch kein offizielles Release von einem Chrome-Material-Design, vermutlich erst ab Chrome Version 50. Wer es aber schon im Voraus testen will, hat nun die Chance dazu.

Material Design in Google Chrome aktivieren

Um zu den experimentellen Einstellungen von Google Chrome zu gelangen, gebe oben in der URL-Zeile „chrome://flags“ ein. Scrolle nun etwa auf die Seitenmitte oder suche auf dieser Seite nach „Material Design“. Nun solltest du als ersten Vorschlag den Menüpunkt „Material Design in der oberen Leiste des Chrome-Browsers“ angezeigt bekommen. Mit dieser Einstellung aktivierst du das Material Design für obere Leiste in Chrome – wähle dort Non Material, Material oder Material Hybrid aus. Zwischen Material und Material Hybrid sehen wir derzeit keinen Unterschied.

Um für mehrere Bereiche in Chrome das, aus Android bekannte, flache Design zu aktivieren, kannst du bei der Suchfunktion zum nächsten Punkt wechseln, zB Nutzermanager im Material Design anzeigen, Material Design-Verlauf aktivieren oder Material Design-Erweiterungen aktivieren. Dort kannst du zwischen den Möglichkeiten „Aktiviert“ und „Deaktiviert“ wechseln. Beachte aber: alle Funktionen sind experimentell, deshalb könnte es passieren, dass Chrome eventuell abstürzt, wenn diese Funktionen aktiviert sind. TechnikNews übernimmt keine Haftung.

Empfehlungen für Dich

David Wurm

David ist an der aktuellen Technik fasziniert und bloggt daher gerne über Spiele und alles was Smartphones, Tablets, Computer und Gadgets betrifft. Ist sonst in der Freizeit mit Fotografieren und Lernen beschäftigt.

David Wurm hat bereits 290 Artikel geschrieben und 158 Kommentare verfasst.

Web | Facebook | Twitter | Insta | Honor 9

Was meinst du?

Schreibe den ersten Kommentar!

avatar
  Benachrichtigungseinstellungen  
Benachrichtigungen über