Folgen:

iPhone 11 und iPhone 11 Pro (Max) vorgestellt: Alle Specs und Preise

Apple iPhone 11
Bild: TechnikNews/Screenshot
(Beitragsbild: © 2019 TechnikNews/Screenshot)

Am heutigen Abend hat Apple das neue iPhone 11 gemeinsam mit dem iPhone 11 Pro (Max) aus dem Sack gelassen. Ersteres ersetzt das iPhone XR – das Pro-Modell stellt den wirklichen XS-Nachfolger dar. Wir haben alle Details.

Ein Jahr ist es her, da hat Apple das iPhone XR und das iPhone XS (Max) vorgestellt. Nun wurde es wie gewohnt Zeit für einen Nachfolger, den man heute präsentiert hat. Wie erwartet gibt es insgesamt drei neue iPhones. Die älteren Modelle iPhone XR und iPhone 8 bleiben aber weiterhin im Sortiment.

iPhone 11: Technische Daten und Preis

Apple iPhone 11

Bild: Apple

Das iPhone 11 kommt mit einem 6,1 Zoll LCD-Display, welches in 1792 x 828 Pixel bei 326 ppi auflöst. Wie auch beim Vorgänger handelt es sich hierbei um ein sogenanntes „True Tone Display“, welches Farben noch deutlicher darstellen soll. 3D-Touch ist – wie bereits vermutet – ebenso nicht mehr an Board. Beim Prozessor setzt man auf den A13 Bionic Chip, welcher schneller als alle anderen Prozessoren sein soll und mehr Akkulaufzeit bringen soll. So soll man mit dem neuen Chip eine Stunde länger als beim iPhone XR auskommen.

Details zu Arbeitsspeicher gibt es wie immer keine, dafür aber zum internen Speicher: dieser kommt mit 64, 128 und 256 GB daher. Bei der Kamera setzt man auf der Front auf eine 12 Megapixel-Linse mit f/2.2 Blende. Von der Qualität soll diese ziemlich jener des iPhone XR ähneln – da hat sich also nicht so viel getan. Die größte Neuerung gibt es auf der Rückseite: hier finden wir die neu angeordnete Dual-Kamera mit Ultraweitwinkel (f/2.4; 120°)‑ und Weitwinkel­objektiv (f/1.8). Optisches Zoomen ist bis zu 2x möglich, Videos in 4K bis zu 60 fps.

Auch beim Akku hat sich was getan: es gibt hier nun endlich ein 18W-Netzteil im Lieferumfang, welche das iPhone in 30 Minuten auf 50 % volltankt. Kabelloses Laden ist ebenso möglich. Einen USB-C-Anschluss gibt es leider dieses Jahr noch nicht. Ausgeliefert wird das iPhone 11 ab 20. September zu einem Preis von 799 Euro (64 GB) bis zu 969 Euro (256 GB) auf der Apple-Webseite. Bei den Farben stehen Weiß, Schwarz, Grün, Gelb, Violett und Red zur Auswahl.

iPhone 11 Pro (Max): Technische Daten und Preis

Apple iPhone 11 Pro

Die Farbvarianten des iPhone 11 Pro. (Bild: Apple)

Wagen wir uns über die 1000-Euro-Grenze und kommen wir zum iPhone 11 Pro. Dieses kommt mit einem 5,8 bzw. 6,5 Zoll großen Display mit einer Auflösung von 2436 x 1125 bzw. 2688 x 1242 Pixeln beim iPhone 11 Pro Max. Beide erhalten wieder das gewohnte Super Retina XDR Display mit HDR. Unter der Haube sitzt auch hier der neue A13-Chip. Bei den Speichergrößen gibt es hier 64, 256 und 512 GB zur Auswahl.

Der größte Unterschied zum iPhone XS sind nicht wirklich die Spezifikationen, sondern eher das Gewicht. Dieses beträgt beim iPhone 11 Pro Max nun 226 g bzw. 188 g beim iPhone 11 Pro. So sind die Smartphones nicht mehr unbedingt Leichtgewichte – das iPhone 8 Plus wiegt etwa 202 g. Hier hat sich schon ordentlich was getan. Naja – gehen wir weiter.

Nun mit Dreifach-Kamera

Bei der Kamera gibt es auf der Front eine 12 Megapixel-Kamera mit f/2.2 Blende. Die größte Neuerung sitzt auf der Rückseite, wo wir die neue Triple-Kamera finden. Diese kommt mit Ultraweitwinkel (f/2.4 Blende und 120° Sichtfeld)‑, Weitwinkel (f/1.8 Blende)‑ und Teleobjektiv (f/2.0 Blende). Bis zu 2-fach optisches Zoomen und 10-fach digitales Zoomen ist hier möglich – zoomt man etwa in einem Video wird das angezoomte Objekt lauter gestellt. Somit wirken Filme und Videos noch detailreicher. Der Nachtmodus soll sich im Vergleich zum Vorgänger nochmals deutlich gesteigert haben.

Wenn wir schon bei gesteigert sind: auch der Akku hat sich gesteigert. Dieser soll beim 11 Pro nun bis zu 4 Stunden länger als beim iPhone XS halten und beim 11 Pro Max bis zu 5 Stunden länger als beim iPhone XS Max. Kabelloses und Schnellladen (50% in 30 Minuten) ist auch hier möglich. Bei der Software wird man auch hier auf iOS 13 setzen, welches am 20. September pünktlich zum Marktstart ausgerollt wird.

Das iPhone 11 Pro bewegt sich preislich zwischen 1.149 Euro für 64 GB und 1.549 Euro für 512 GB. Das Max-Modell legt nochmals oben drauf und ist zu einem Preis von 1.249 Euro (64 GB) und 1.649 Euro (512 GB) zu haben. Das ist echt eine Ansage und man hat sich hier mal wieder selbst preislich getoppt. Hier kann man das iPhone 11 Pro vorbestellen.

Empfehlungen für Dich

David Wurm

David hat TechnikNews im Februar 2015 gestartet. Er ist an der aktuellen Technik fasziniert und bloggt gerne über alles Digitale bzw. alles was Smartphones, Tablets, Computer und Gadgets betrifft. Würde sich als Technik-Geek bezeichnen. Ist sonst in der Freizeit oftmals mit Fotografie beschäftigt. Eindrücke davon teilt er gerne auf seinem Instagram-Account.

David hat bereits 598 Artikel geschrieben und 268 Kommentare verfasst.

Web | Facebook | Twitter | Insta | YouTube | Dell XPS 15 7590 | Huawei P30
Mail: david.wurm|at|techniknews.net

1
Was meinst du?

avatar
1 Diskussionen
0 Kommentarantworten
0 Follower
 
Meist gevoteter Kommentar
Meistdiskutiertester Kommentar
  Benachrichtigungseinstellungen  
neueste älteste beste
Benachrichtigungen über
Fiddle
Gast
Fiddle

Das Pro ist ja mal komplett überteuert. Wer kauft das?