Folgen:

Motorola Moto G9 Power: Details zum kommenden Akku-Smartphone [Exklusiv]

Motorola Cebu Mockup
Bild: TechnikNews
(Beitragsbild: © 2020 TechnikNews)

Die Moto g Reihe ist eine der beliebtesten Smartphone-Reihen unter 300 Euro. Mit dem G9 Play und G9 Plus sind bereits zwei Smartphones in der G9-Reihe erschienen, TechnikNews hat nun zusammen mit Adam Conway exklusive Informationen zu einem weiteren Smartphone dieser Reihe erfahren.

Die Power-Modelle der G Reihe zeichnen sich durch sehr große Akkus aus, dies wird das Motorola Moto G9 Power ebenfalls weiterführen. Verbaut ist ein 6.000 mAh großer Akku, welcher mit 20 Watt wieder aufgeladen werden kann. Dies ist bereits durch ein FCC Listing durchgesickert, wir haben nun weitere Informationen erfahren.

Intern handelt man das Gerät unter dem Codenamen „Cebu“, außerhalb von China wird das Gerät als „Motorola Moto G9 Power“ veröffentlicht. Das Gerät veröffentlicht man in China laut unseren Informationen als „Lenovo K12 Pro“.

Hardware des Motorola Moto G9 Power

Das Gerät läuft mit dem Snapdragon 662, welcher derselbe aus dem G9 Play ist, aber schwächer als der Snapdragon 730G im G9 Plus. Als Speicher hat das Smartphone laut unseren Informationen 64 GB verbaut, welcher zusammen mit 4 GB RAM für gute Alltags-Performance sorgen soll. Das Display wird mit HD+ auflösen, natürlich nur mit 60Hz. Eine Größe des Displays ist uns bisher nicht bekannt.

Als Kamera-Sensoren kommen gleich vier Sensoren zum Einsatz. Der Hauptsensor ist ein 64 MP Sensor von OmniVision (Modell: „OV64B“), dieser soll sehr hochauflösende Bilder schießen. Diesem stehen noch ein 2MP Tiefensensor („ov02b1b“) und eine 2MP Makro-Kamera („ov02b10“) zur Verfügung. Die Frontkamera löst mit 16M auf („ov16a1q“). Der letzte Sensor auf der Rückseite scheint ein Blitz zu sein.

Motorola Moto G9 Power Kamera FCC

Die Kamera-Anordnung wurde bereits durch die FCC verraten. (Bild: Lenovo)

Dual-SIM wird das Gerät auch unterstützen, auf dem Gerät läuft zudem auch leider noch das ältere Android 10. Android 11 Smartphones sind aber bereits in der Entwicklung, diese sind aber noch in einer frühen Phase.

Zu einem Preis und einer Verfügbarkeit liegen uns noch keine Informationen vor, eine Veröffentlichung noch in diesem Jahr ist wahrscheinlich.

Thanks Adam

Empfehlungen für Dich

Nils Ahrensmeier

Nils ist sehr interessiert in Mobile-Geräte wie Smartphones, Wearables und "TWS"-Kopfhörer. Er schreibt hier ganz neu auf TechnikNews - vor allem News und Testberichte. In seiner Freizeit spielt er Schlagzeug oder geht seinem Hobby, der Leichtathletik, nach.

Nils hat bereits 68 Artikel geschrieben und 6 Kommentare verfasst.

| Twitter | YouTube | Paypal-Kaffeespende | Dell XPS 15 2in1 | Samsung Galaxy S10
Mail: nils.ahrensmeier|at|techniknews.net | bitte NICHT für allgemeine Anfragen, Kooperationen! Hier lang: Kontakt

avatar