Folgen:

Neuer Apple TV mit 4K und HDR vorgestellt

Bild: TechnikNews/Screenshot
(Beitragsbild: © 2017 Apple)

Den Apple TV 4 kam im Jahr 2015 auf den Markt. Mittlerweile hat sich aber einiges bei den Set Top Boxen getan. 1080p ist lange nicht mehr Standard, heute gibt es nur noch 4K und HDR. Das musste auch Apple so hinnehmen, weshalb sie auf ihrer gestrigen Keynote den Apple TV 4K vorgestellt haben. Das kann das Gerät.

Design

Das Design vom Apple TV 4K ist ziemlich gleich geblieben. Es ist weiterhin ein ,,Würfel“, der in schwarzer Farbe mit dem Apple Logo darauf kommt. Die Anschlüsse blieben größtenteils auch gleich. Das heißt, dass das neue Apple TV neben Gigabit Ethernet und einem Lightening Port noch einen HDMI 2.0 Stecker. Das ist nötig, um 4K Inhalte flüssig darstellen zu können. Es wird zudem weiterhin die Siri Remote von Apple mitgeliefert. Bei dieser hat sich nichts geändert.

Specs und Software: Eine deutliche Verbesserung

Im Apple TV 4K werkelt der hauseigene Apple A10X Fusion Prozessor. Diesen findet man auch in den aktuellen iPad Pros. In der neuen Set Top Box der kalifornischen Firma sorgt dieser dafür, dass die Performance doppelt so gut im Vergleich zur vierten Generation wurde. Die Grafikperformance wurde sogar vervierfacht. Deshalb kann man auf dem verbundenen Fernseher 4K Videos im 60FPS und HDR 10 abspielen. Vorausgesetzt der Fernseher unterstützt diese Standards. Als Software kommt tvOS in der zweiten Version zum Einsatz. Ihr wollt wissen was die Software genau kann? Lest dazu einfach unseren Artikel zur WWDC 2017, da findet ihr alle Details. Für Multitasking und Appmanagement wurden 3GB an RAM verbaut.

Filmangebot

Wegen den neuen Video Auflösungen wurde auch der Store für Filme und Serien von Apple angepasst. Gekaufte Inhalte werden sofort in 4K Videos umgewandelt. Und das Ganze kostet keinen Cent. Es ist auch völlig egal, ob ich mich beim Kauf im Store für HD oder 4K Material entscheide. Beide Ausführungen des gewünschten Inhaltes kosten gleich viel. Das ist echt cool und nicht selbstverständlich. Natürlich kann man auch passende Inhalte von Netflix, Youtube oder der kommenden Prime Video App, welche ebenfalls auf der heurigen WWDC angekündigt wurde, streamen.

Das Filmangebot von Apple bleibt gleich teuer (Bild: © 2017 Apple)

Preise und Verfügbarkeit

Den Apple TV 4K wird es wieder in zwei Ausführungen geben. Die Version mit 32GB an internem Speicher wird zirka 180€ kosten, reicht einem der Speicher nicht, so bekommt man für ungefähr 200€ 64GB in seinem neuen Apple TV. Vorbestellungen werden ab 15. September entgegengenommen, im Laden finden wir die Streamingbox ab dem 22. September.

Empfehlungen für Dich

David Haydl

David wohnt in Graz und ist eines der neueren Mitglieder hier auf TechnikNews. Technik hat ihn schon immer durch sein Leben begleitet, dies möchte er nun auch schriftlich gerne bei TechnikNews festhalten. Aktuell schreibt er Artikel zu diversen Neuigkeiten in der Technikwelt, Apptests und den TechnikNews Weekly, welcher seine Idee war. Hin und wieder erscheinen von ihm auch Testberichte und Kolumnen.

David Haydl hat bereits 82 Artikel geschrieben und 28 Kommentare verfasst.

Web | Facebook | Twitter | Insta | Snap | Paypal-Kaffeespende | Lenovo Moto G4 Plus

Was meinst du?

avatar
  Benachrichtigungseinstellungen  
Benachrichtigungen über