Sprache:  Deutsch English (Beta)

Folgen:

Nothing ear(1): App liefert weitere Infos [Exklusiv]

Nothing Teaser
Bild: Nothing
(Beitragsbild: © 2021 Nothing)

Die Nothing ear(1) werden am Dienstag auf dem YouTube Kanal von Unbox-Therapy vorgestellt. Nun ist die App zu den Kopfhörern vorab aufgetaucht. 

Nothing, die nächste Firma des OnePlus Mitgründers „Carl Pei“ wird am Dienstag ihr erstes Produkt vorstellen, die ear (1) Kopfhörer. Das Design soll dazu transparent sein, die ersten 100 Exemplare werden bereits beim Onlinehändler „StockX“ verkauft. Nun ist die dazugehörige Companion-App im Google Play-Store aufgetaucht, welche weitere Details zu den Kopfhörern liefert.

Was ist Nothing und wohin soll die Reise gehen?

Im Quellcode der App steht dazu folgendes „Nothing ist eine Idee, um Ihnen Zeichen intelligenten Lebens in stummen, langweiligen Alltagsprodukten zu bringen. Von Zeit zu Zeit werden wir neue Kapitel unserer Reise in Form von Dingen veröffentlichen, die Sie selbst erleben können“ (aus dem englischen Übersetzt). Dazu auch die Erklärung zu den ear(1) „In diesem Kapitel geht es um die ear(1), eine Idee, die das Beste des kabellosen Audioerlebnisses zu einem Preis bietet, an dem jeder teilhaben kann.“ Kurz gesagt verfolgt Nothing so ziemlich den Ansatz, welchen OnePlus zur Gründung verfolgt hat/tut. „Produkte herausbringen, welche für einen fairen Preis viel bieten sollen“.

 Nothing ear(1): Weitere Features aufgetaucht

In der App finden sich aber auch weitere Features, welche die Kopfhörer zum Marktstart haben werden. Bereits bekannt ist, dass die Ear(1) ein Case mit 570 mAh haben, drahtloses Laden, 24h Akkulaufzeit mit ANC + Case und Schnelladen (laut Pressestelle via Adam Conway).

Die Software-Features waren (bis auf ANC) bisher noch nicht bekannt. Dazu zählt eine In-Ear Erkennung, welche die Musik bei Bedarf stoppt oder weiterspielt. Die App wird auch einen umfangreichen Equalizer bieten, die Modi sind „Balanced, Bass, Classical, Flat, Pop, Rock, Voice„. Einen eigenen „Gaming-Modus“ gibt es ebenfalls, welcher wohl die Latenz verringern soll. Als Gesten, welche durch ein Tippen ausgelöst werden, gibt es „Telefon annehmen, Song vor/zurück, Lautstärke +/-, Play/Pause und Assistent aktivieren“.

Nothing ear(1) App

Die App liefert direkt eine Visualisierung von den Features (Bild: Nothing/TechnikNews)

Hinweise auf eine Facebook-Integration (in die App) sind ebenfalls zu sehen, vielleicht wurde dies wieder verworfen.

Empfehlungen für Dich

>> Unterstütze uns und kaufe über unsere Partnershops <<

Nils Ahrensmeier

Nils ist sehr interessiert in Mobile-Geräte wie Smartphones, Wearables und Kopfhörer. Er schreibt seit 2019 auf TechnikNews - vor allem News und Testberichte. In seiner Freizeit spielt er Schlagzeug und Klavier oder geht seinem Hobby, der Leichtathletik, nach.

Nils hat bereits 227 Artikel geschrieben und 23 Kommentare verfasst.

| Twitter | YouTube | Dell XPS 15 2in1 | Redmi Note 10 Pro
Mail: nils.ahrensmeier|at|techniknews.net | bitte NICHT für allgemeine Anfragen, Kooperationen! Hier lang: Kontakt
guest
Dein Name, der öffentlich angezeigt wird.
Wir werden Deine Mailadresse nicht veröffentlichen.
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments