>> TechnikNews sucht Talente! <<

Folgen:

Nvidia RTX 3080-Ti kommt nur mit 12 Gigabyte VRAM?

Nvidia GeForce RTX 3080 Founders Edition
Bild: Nvidia
(Beitragsbild: © 2020 Nvidia)

Der Launch der Nvidia RTX 3080-Ti wurde um ein weiteres Monat nach hinten verschoben. Und der VRAM scheint auch zu schrumpfen. Was hat das zu bedeuten?

Die kommende zweitschnellste Grafikkarte von Nvidia wurde sozusagen unters Messer gelegt. Nicht nur der VRAM wurde von 20 Gigabyte auf 12 Gigabyte GD6X reduziert, auch die CUDA-Kerne wurden von 10496 auf 10240 verringert, sodass sie “voraussichtlich” doch ein kleines bisschen langsamer als die RTX 3090 sein wird.

Warum das Ganze? Vielleicht beabsichtigt Nvidia hiermit den Preis der 3080-Ti zu senken, damit sie billiger als das Konkurrenz-Stück, die AMD RX 6900 XT, wird. Ob sie wirklich schneller als die AMD-Alternative wird, ist derzeit noch nicht bekannt. Den Preis setzt man zwischen den beiden Karten RTX 3080 und 3090 an. Er sollte nach meiner Schätzung zwischen 800 Euro und 999 Euro liegen.

Ob man die Karte dann wirklich am Launch-Tag kaufen kann, dem sehe ich sehr kritisch entgegen. Die letzten GPU-Launches seitens Nvidia und AMD stillten kaum die Nachfrage. Es sind bereits 5 Monate vergangen und es ist kein Ende in Sicht. Nein, es hieß, dass die Karten noch schwerer zu bekommen seien als in den Monaten zuvor – so zumindest der europäischen Hardwareverkäufer Alternate. Sozusagen schlechte Nachrichten – die Preise werden weiterhin steigen!

NVIDIA GeForce RTX 3000 Serie

Bild: Nvidia

Also kommen wir zur wichtigsten Frage: Wann kommt die 3080-Ti? Der Release der RTX 3080-Ti wurde auf April geschätzt, doch ob man sie im April dann wirklich in Händen halten kann, bin ich mir noch nicht so sicher…

Tomshardware, pcgamer 

Empfehlungen für Dich

Andreas Roßmann

Andreas ist schon recht lang hier bei TechnikNews. Er ist ein riesiger Fan von neuer Technik, vor allem von Smartphones, aber auch von Computer-Hardware. Andreas verfasst gerne Artikel und Testberichte und achtet immer darauf seine eigene ehrliche Meinung miteinzubringen.

Andreas hat bereits 17 Artikel geschrieben und 1 Kommentare verfasst.

Web
guest
Dein Name, der öffentlich angezeigt wird.
Wir werden Deine Mailadresse nicht veröffentlichen.
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments