Das Blockieren von Werbung entzieht uns die Finanzierung!
Das Recherchieren und Verfassen von Artikeln kostet viel Zeit. Das Betreiben unserer Infrastruktur kostet Geld.
All das wird mit Werbeeinnahmen finanziert.
Wir mögen Werbung ebenso wenig – deswegen verzichten wir auf nervige Banner und Pop-Ups.
Bitte gib uns eine Chance und deaktiviere Deinen Adblocker!
Alternativ kannst Du uns hier freiwillig unterstützen.

Folgen:


OPPO Find N2 Flip global erschienen

OPPO Find N2 Flip Launch Beitragsbild
Bild: OPPO
(Beitragsbild: © 2023 OPPO)

OPPO hat am 15. Februar ein Launch Event in London abgehalten. Auf diesem wurde das neue OPPO Find N2 Flip der Öffentlichkeit und den internationalen Medien vorgestellt. Ab dem 28. Februar kann man es kaufen. Wir haben für Euch die wichtigsten Infos zusammengefasst. 

Um OPPO war es das letzte halbe Jahr relativ ruhig geworden. Die Firmentochter OnePlus hat in der Zwischenzeit ihr Flaggschiff für 2023 vorgestellt, das OnePlus 11. Nun zieht OPPO für ihr 2023 Line-up nach. Den Anfang macht das neue Foldable, das OPPO Find N2 Flip. Leider wird das tabletartige Find N2 wie schon sein Vorgänger erstmal nicht global erscheinen.

OPPO Find N2 Flip Lila

Bild: OPPO

Gehen wir mal von außen nach innen. Der „Cover-Screen“ vom OPPO Find N2 Flip ist definitiv ein großes Thema, buchstäblich. Dieses misst 3,26 Zoll in der Diagonale mit einer Auflösung von 720×382 Pixeln. Das ist für die Größe von Display mehr als ausreichend, da es nahtlos ins Gehäuse eingearbeitet ist. Das innere Display kommt mit einer FHD+ Auflösung auf 6,8 Zoll und mit einer 120-Hertz-Bildwiederholrate daher. Übrigens, das innere Display ist ebenfalls ein LTPO-AMOLED-Display, das heißt, es kann bis auf ein Hertz herunter takten.

Es bringt 191 Gramm auf die Waage. In Europa wird es die Farben „Astral Black“ und „Moonlit Purple“ geben. Speichermäßig gibt es nur eine Version mit acht Gigabyte RAM und 256 Gigabyte UFS 3.1 Speicher.

Kamera mit Hasselblad mit 50 Megapixel

Die Hauptkamera im Find N2 Flip wurde in Kooperation mit Hasselblad entwickelt. Die zweite Kamera ist ein Ultraweit-Sensor mit acht Megapixel. Die Frontkamera löst mit 32 Megapixeln auf und hat einen Autofokus.

Unter anderem kann man eine Vorschau auf dem äußeren Display einblenden. OPPO bietet auch den „Camcorder“ Modus an. Da kann man das Find N2 Flip so halten wie damals die Camcorder. Dies soll eine bessere Stabilität bieten. Videoaufnahmen können mit bis zu 4K bei 30 Bildern/Sekunde gemacht werden. Über die Frontkamera kann mit bis zu 1080p und 30 Bildern/Sekunde drehen. Das sollte den meisten eigentlich mehr als ausreichen.

Prozessor: MediaTek Dimensity ist am Start

Im N2 Flip werkelt der Dimensity 9000+ Octacore SoC. Die GPU ist eine Mali G710. Diese sollte auch die aktuellsten Spiele mit einer spielbaren Geschwindigkeiten darstellen. Generell handelt es sich hier um einen Flaggschiff-Prozessor aus dem Hause MediaTek. Also flüssig sollte es allemal laufen.

OPPO Find N2 Flip Schwarz

Bild: OPPO

Aufladen: 44W SuperVOOC, kein Qi-Charging

Der Akku fasst 4300 Milliamperestunden, was der größte Akku in einem Flip Foldable bislang ist. Leider bietet es wie das Find N2 kein Qi-Charging. Dafür kommt das Find N2 Flip mit 44 Watt SuperVOOC und 67 Watt SuperVOOC Ladegerät in der Box. Ein Kabel ist ebenso mit dabei. OPPO bleibt sich bisher treu und entfernt kein Netzteil aus dem Lieferumfang.

Sonstige Infos: Fingerabdrucksensor & Gesichtserkennung

Einen Fingerabdrucksensor findet man im Powerknopf an der Seite des Find N2 Flip. Gesichtserkennung mit 2D Erkennung findet man ebenfalls in den Einstellungen. Dual SIM gibt es mit zwei gleichzeitigen 5G Verbindungen. Eine eSIM kann man nicht einprogrammieren. WLAN wird bis 5,8 GHz unterstützt und Bluetooth ist in Version 5.3 mit Low Energy Funktion vorhanden.

NFC für Google Pay ist natürlich auch vorhanden. Ausgeliefert wird das Find N2 Flip mit Android 13 und soll laut OPPO mit vier Android-Versionen und fünf Jahren Sicherheitsupdates versorgt werden. Das ist wirklich sehr gut. Und hoffentlich gilt das für alle neuen OPPO-Geräte in diesem Jahr.

Leider darf OPPO weiterhin in Deutschland kein Marketing und keinen Direktvertrieb durchführen. Wir hoffen sehr, dass OPPO hier dieses Jahr wieder zurückkehren wird. In Österreich scheint das Find N2 Flip noch nicht verfügbar sein. Allerdings kann man es über Amazon.es oder Amazon.fr beziehen. Versand erfolgt dann aus dem regulären Amazon Europa Versandhaus. Garantie dürfte weiterhin normal bestehen. Allerdings geben wir keine Gewährleistung auf diese Aussage. Aber es sollte immer noch die bessere Wahl sein als ein Import aus China, da dort die chinesische Software installiert wäre, ohne Android Auto zum Beispiel. Die globable Version hat inzwischen alle Google Services vorinstalliert, die wir hier brauchen.

Empfehlungen für Dich

>> Die besten Amazon-Deals <<

Allgemeiner Hinweis zu Artikeln im "OPPOblog"

Dieser Artikel ist im TechnikNews OPPOblog erschienen – dem ganz eigenen Blog für OPPO-Fans. OPPOblog berichtet unabhängig und wird nicht von der Marke "OPPO" betrieben.

Dominik Lux

Dominik ist 21 Jahre alt und sehr interessiert an neuer Hardware bei Smartphones, sowie im VR- und AR-Bereich. Er schreibt gerne Artikel über diese Themen. Er hat einen Fable für Smartphones und Gadgets, als auch für die Elektromobilität. Somit schreibt er momentan fleißig im neuen Mobilitätsressort hier auf TechnikNews.

Dominik hat bereits 115 Artikel geschrieben und 7 Kommentare verfasst.

Web | Twitter | Insta | Paypal-Kaffeespende | Custom Desktop RTX 2070 Super, AIO Wakü | Oppo Find X3 Pro
Benachrichtigungseinstellungen
Benachrichtigungen über
guest
Dein Name, der öffentlich angezeigt wird.
Wir werden Deine Mailadresse nicht veröffentlichen.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Cookie Consent mit Real Cookie Banner