Sprache:  Deutsch English (Beta)

Folgen:

OPPO stellt neue Kamera-Technologien vor: Mehr Licht, mehr Stabilität, mehr Zoom

OPPO Imaging Beitragsbild
Bild: OPPO Deutschland
(Beitragsbild: © 2021 OPPO Deutschland)

OPPO stellte auf seinem gestrigen „Future Imaging Technology“ Event einige interessante Kamera-Technologien vor. Welche Neuerungen es bei den Kameras in OPPO-Smartphones künftig zu sehen geben wird, fasse ich Euch hier zusammen.

Das große Motto dieses Events war OPPOs neue Kamera-Technologie. Diese waren in vier Bereiche aufgeteilt: Sensor, OIS, Zoom und USC. Fangen wir erstmal mit dem neuen Sensor an.

OPPO Imaging 1

Die vier großen technologischen Erfolge von OPPO. (Bild: OPPO Deutschland)

OPPOs RGBW-Sensor in der nächsten Generation

OPPO hat bereits im Jahre 2015 einen RGBW-Sensor in Smartphones verbaut. Um genau zu sein, den IMX278 im OPPO R7 Plus. Diese RGBW-Sensor-Technologie wurde nun weiterentwickelt und bringt in der nächsten Generation unter anderem eine erhöhte Lichtempfindlichkeit als auch eine verbesserte Farbleistung mit.

Wie dies möglich ist? Durch die Einführung von zusätzlichen weißen Subpixeln (das W in RGBW). Mit der DTI-Technologie und OPPOs 4-in-1-Pixel-Algorithmus wird das Endergebnis noch einmal in der Qualität gesteigert. Der neue RGBW-Sensor fängt außerdem 60 Prozent mehr Licht ein als die älteren Sensoren. Und reduziert hierbei das Rauschen um bis zu 35 Prozent. Dies ermöglicht bessere Bilder bei schlechtem Licht.

OPPOs RGBW Sensor

Bild: OPPO Deutschland

Dieser neue Sensor optimiert Aufnahmen bei schlechtem Licht nicht nur, sondern optimiert auch Fotos und Video-Porträts, indem er die Haut, Textur und den Kontrast an die jeweilige Situation anpasst. OPPO verrät außerdem, wann wir den RGBW-Sensor der neuen Generation in den ersten Smartphones sehen werden. Im vierten Quartal 2021 wird es schon so weit sein. Hier könnte durchaus die Reno7 Serie gemeint sein.

OPPO zoomt weiter

Auf ihrem Event stellte OPPO nun auch eine neue optische Zoom-Technologie vor. OPPO war bereits zuvor mit ihrem „Hybrid 10x Optical Zoom“ im Reno 10x Zoom und mit der 2. Generation im OPPO Find X2 Pro aufgefallen. Im OPPO Find X3 Pro verbauten sie keinen großen optischen Zoom, sie fokussierten sich dort auf eine sehr gute Ultraweitwinkel-Kamera. Zurück zum Thema.

OPPO zeigte einen 85 bis 200 mm stufenlosen, optischen Zoom, dieser greift auf Hardware-Ebene in diesen Bereichen ein:

  • G+P Linse (Glas+Kunststoff) zur Minimierung von Streulicht
  • TMR-Sensor (Tunnel-Magnetoresistiv-Sensor) für stabile und präzisere Bewegungen
  • Neuer Motor mit Führungswelle ermöglicht das stufenlose optische Zoomen bei stärkeren Vergrößerungen
OPPO neue Optische Zoom Technologie

Der stufenlose optische Zoom von OPPO. (Bild: OPPO Deutschland)

5-Achsen für die Stabilisierung

Die 5-Achsen-OIS (Optical Image Stabilization) Technologie gehört ebenfalls zu OPPOs neuesten Tricks. Hierbei wird es dem Systemprozessor ermöglicht, Bewegungsdaten vom Gyroskop zu empfangen. Diese Daten werden dann an das Objektiv und dem Sensor weitergeleitet, als auch an die kugelgelagerten Motoren und „Memory-Metallen“, die diesen Mechanismus antreiben.

OPPO 5 Achsen OIS

Das 5-Achsen OIS System im Detail. (Bild: OPPO Deutschland)

OPPO hat hier auch einen „Starttermin“ genannt. Der 5-Achsen OIS soll bereits im zweiten Quartal 2022 in OPPO-Produkten verbaut werden. Vielleicht sogar schon im OPPO Find X4 Pro.

R&D-Zentren auf der ganzen Welt

OPPO hat seit seinem globalen Start im Jahre 2018 einiges erreicht. Sie haben beispielsweise sechs Forschungsinstitute und fünf R&D-Zentren, verteilt über den ganzen Globus, eröffnet. Unter anderem in Hyderabad, Indien und ein Bildgebungslabor in Yokohama, Japan. In letzterem hat man auch einige Bildgebungstechnologien entwickelt, die wir in der Reno Serie über die vergangenen Jahre schon gesehen haben oder aktuell sehen.

Empfehlungen für Dich

>> Unterstütze uns und kaufe über unsere Partnershops <<

Allgemeiner Hinweis zu Artikeln im "OPPOblog"

Dieser Artikel ist im TechnikNews OPPOblog erschienen – dem ganz eigenen Blog für OPPO-Fans. OPPOblog berichtet unabhängig und wird nicht von der Marke "OPPO" betrieben.

Dominik Lux

Dominik ist 18 Jahre alt und sehr Interessiert an neuer Hardware im Smartphone sowie VR und AR Bereich. Er schreibt sehr gerne Artikel über diese Themen. Er hat einen Fable für die Smartphone Marke OPPO und schreibt hauptsächlich im OPPOblog auf TechnikNews.

Dominik hat bereits 47 Artikel geschrieben und 4 Kommentare verfasst.

Web | Twitter | Insta | Paypal-Kaffeespende | Custom Desktop RTX 2070 Super, AIO Wakü | Oppo Find X3 Pro
Mail: dominik.lux@techniknews.net | bitte NICHT für allgemeine Anfragen, Kooperationen! Hier lang: Kontakt
guest
Dein Name, der öffentlich angezeigt wird.
Wir werden Deine Mailadresse nicht veröffentlichen.
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments