Folgen:

Pokémon GO: erste Banwelle sperrt zahlreiche Nutzer

Bild: Pokémon GO
(Beitragsbild: © 2016 Pokémon GO)

Erst vor einiger Zeit gab Niantic bekannt, Cheater permanent aus dem Spiel zu verbannen. Einige Nutzer verwendeten GPS-Faker, Bots oder nutzten inoffizielle Pokémon GO-Apps. Nun fand die erste Banwelle seitens Niantic statt und viele Spieler wurden vom Spiel ausgeschlossen.

Niantic hatte die Nutzer bereits vor einigen Wochen gewarnt: das Nutzen von Bots, GPS-Faker und sonstigen Cheats sind verboten. Sogar das Verwenden von Pokétrackern, die Pokémon in der Nähe anzeigen, sind nicht erlaubt. Sämtliche Tracker wurden daher bereits vor einigen Wochen gesperrt – nun sind die Nutzer dran. Jene, die sich jedoch keinen zweiten Account zur Verwendung von Cheats erstellt hatten, wurden nun ausgeschlossen. Alle gesperrten Nutzer wurden per Mail kontaktiert und haben die Möglichkeit einen ungerechtfertigten Ban zu melden.

Zu unrecht gebannt?

Sollte man ungerecht gebannt worden sein, sollte den Artikel im Pokémon GO-Supportcenter lesen. Hier wird erklärt, dass versehentliche Bans durch das Ausfüllen dieses Formulars nochmal überprüft werden können. Ein Entbannungsantrag wird aktuell jedoch länger dauern, da vermutlich sehr viele Nutzer den Support kontaktieren werden. Außerdem wird dort nochmals geschildert, was gegen die Regeln von Pokémon GO spricht.

Bild: TechnikNews / Screenshot

Bild: TechnikNews / Screenshot

Wenn man keine Antwort oder eine Ablehnung des Antrags vom Support erhalten sollte, bleibt der Account dauerhaft gesperrt. Allerdings kann man sich jederzeit einen weiteren Google- oder Trainer Club Account erstellen. Jedoch muss man hier wieder von Vorne beginnen und sich dann auf die legale Suche nach Pokémon begeben. Es ist zu vermuten, dass es schon in naher Zukunft die zweite Banwelle geben wird.

Was meinst du? Sind diese Bans gerechtfertigt oder nicht? Verderben die Cheater den Spielspaß der anderen Nutzer? Diskutiere gerne mit uns in den Kommentaren darüber.

Empfehlungen für Dich

David Wurm

David ist an der aktuellen Technik fasziniert und bloggt daher gerne über Spiele und alles was Smartphones, Tablets, Computer und Gadgets betrifft. Ist sonst in der Freizeit mit Fotografieren und Lernen beschäftigt.

David Wurm hat bereits 298 Artikel geschrieben und 160 Kommentare verfasst.

Web | Facebook | Twitter | Insta | Honor 9

14
Was meinst du?

avatar
  Benachrichtigungseinstellungen  
neueste älteste beste
Benachrichtigungen über