Folgen:

Redmi K20 (Pro) vorgestellt: Der Preiskiller von Xiaomi für unter 400 Euro

Bild: Xiaomi/Redmi
(Beitragsbild: © 2019 Xiaomi/Redmi)

Das Redmi K20 und K20 Pro sind die neuen Top-Flaggschiffe von Xiaomi dieser Woche. Beide Smartphones sollen mit mit Top-Ausstattung und gleichzeitig geringem Preis überzeugen. Das kann der selbsternannte „Flaggschiff-Killer 2.0“.

Auch im eigenen Sortiment hat man sich mit dem Redmi K20 und K20 Pro einen Konkurrenten geschaffen. Das Pro-Modell ist günstiger als das Xiaomi Mi 9 und bietet gleichzeitig – zumindest auf dem Blatt – bessere Ausstattung. Mit dieser Ausstattung sticht man jegliche Konkurrenz aus – sei es OnePlus und auch andere Modelle von Xiaomi. Dennoch wird man hier Einsparungen, etwa bei der Software oder Verarbeitung vorgenommen haben. Anders ist so ein Preis nicht möglich.

Redmi K20 Pro: Das sind die Specs

Das Redmi K20 Pro kommt mit einem 6,39 Zoll großem AMOLED-Display mit 91,9% Abdeckung auf der Vorderseite. Die Abmessungen betragen 156,7×74,3×8,8 mm und es ist 191 Gramm schwer. Es löst in FHD+ auf – die Auflösung soll sich zudem softwareseitig zurückstellen lassen. Im Inneren ist es mit einem Snapdragon 855 mit 6 oder 8 GB RAM ausgestattet. Der interne Speicher beläuft sich auf 64, 128 oder 256GB (UFS 2.1).

Die Kamera kommt in einer Dreier-Kombo mit einer Auflösung von 48 MP (f/1.75), 13 MP (Weitwinkel-Linse, f/2.4) und 6 MP (Teleoptik-Linse, f/2.4). Die Frontkamera löst mit 20 Megapixeln (f/2.0) auf – diese übrigens als Pop-Up-Kamera kommt. Somit fährt sie aus, wenn sie gebraucht wird – die Notch fällt dabei weg. OIS gibt es leider nicht.

Das Redmi K20 Pro sieht einzigartig aus. (Bild: Xiaomi/Redmi)

Der Fingerabdrucksensor sitzt im Display, der Akku kommt mit einer Kapazität von 4000 mAh und Wireless-Charging ist nicht möglich. Hingegen gibt es nur 27-W-Schnelladen. 5G ist nicht implementiert, dafür gehören Bluetooth 5.0, NFC und WLAN 802.11 ac und ein 3,5mm-Kopfhöreranschluss zur Standardausstattung. Aktuell läuft Android 9.0 Pie mit MIUI 10 als Software darauf. Wasserfest ist es ebenso nicht – dafür kostet es aber wenig:

Ab 1. Juni wird das Redmi K20 Pro in China in den Farben Flame Red, Glacier Blue und Carbon Fiber Black erhältlich sein. Die günstigste Variante mit 6 GB RAM + 64 GB internen Speicher kostet umgerechnet rund 325 Euro (original: 2499 Yuan) – die Variante mit 128 GB internen Speicher kostet zehn Euro mehr. Dann gibt es noch Varianten mit 8 GB RAM mit 128/256 GB internen Speicher. Wer das Beste möchte, legt umgerechnet 390 Euro auf den Tisch. Es handelt sich hier allerdings nur um umgerechnete Preise – die tatsächlichen Euro-Preise stehen noch aus. Ebenso, ob es das Redmi K20 überhaupt zu uns schaffen wird.

Redmi K20: Etwas weniger Power, noch günstiger

Neben dem Redmi K20 Pro stellte Xiaomi auch das Redmi K20 vor, eine noch günstigere Version mit einem Snapdragon 730 und 6 GB RAM, im Vergleich zum Snapdragon 855 und bis zu 8 GB RAM. Die Displaygröße ist ebenso ident – genau wie die restliche Ausstattung.

In diesen Farben erscheint das Redmi K20. (Bild: Xiaomi/Redmi)

Der Bruder des Pro-Modells ist in den Farben Carbon Black, Flame Red und Glacier Blue erhältlich und kostet umgerechnet rund 260 Euro (1999 Yuan) für die Variante mit 6GB RAM/64GB Speicher. Die teurere Variante mit 6GB RAM und 128GB internen Speicher kostet zehn Euro mehr. Es ist ab sofort vorbestellbar und wird ab dem 6. Juni in China verkauft.

Empfehlungen für Dich

David Wurm

David hat TechnikNews im Februar 2015 gestartet. Er ist an der aktuellen Technik fasziniert und bloggt gerne über alles Digitale bzw. alles was Smartphones, Tablets, Computer und Gadgets betrifft. Würde sich als Technik-Geek bezeichnen. Ist sonst in der Freizeit oftmals mit Fotografie beschäftigt. Eindrücke davon teilt er gerne auf seinem Instagram-Account.

David hat bereits 600 Artikel geschrieben und 272 Kommentare verfasst.

Web | Facebook | Twitter | Insta | YouTube | Dell XPS 15 7590 | Google Pixel 3
Mail: david.wurm|at|techniknews.net

Was meinst du?

avatar
  Benachrichtigungseinstellungen  
Benachrichtigungen über