Folgen:

Samsung Galaxy Fit, Galaxy Fit e und Galaxy Buds vorgestellt

Bild: TechnikNews/Screenshot
(Beitragsbild: © 2019 TechnikNews/Screenshot)

Gerade eben hatten wir die neue Galaxy Watch Active gesehen, eine Smartwatch für Sportler. Nun hat man auch noch zwei klassische Fitnesstracker namens Galaxy Fit und Galaxy Fit e plus Galaxy Buds vorgestellt. Alle Specs und Details dazu.

Heute Abend ist wie jedes Jahr das große Unpacked-Event von Samsung am Laufen. So hat man heute bereits das neue Galaxy S10 und Galaxy S10 Plus gezeigt, das Galaxy Fold und nun auch noch zwei klassische Fitnesstracker. Darüber hinaus gibt es nun auch die Apple AirPods von Samsung, die Galaxy Buds.

Fitnesstracker: Galaxy Fit und Galaxy Fit e

Die neuen Fitnesstracker Galaxy Fit und Galaxy Fit e unterscheiden sind in der Ausstattung. So kommt die Galaxy Fit mit einem 0,95 Zoll AMOLED-Display, während die Galaxy Fit e ein 0,74 Zoll PMOLED-Display beherbergt. Unter der Haube werkelt der MCU Cortex M33F 96MHz + M0 16 MHz bzw. MCU Cortex M0 96MHz Prozessor. Die Software nennt sich „Realtime OS“ und wird von einem 120 mAh bzw. 70 mAh Akku angetrieben.

Bild: TechnikNews/Screenshot

Die Galaxy Fit ist in den Farben schwarz und silber, die Galaxy Fit e in den Farbvarianten schwarz, silber und gelb. Die Preise sind noch unklar, ebenso der Marktstart. Wir reichen diese Infos noch nach.

Galaxy Buds: Die neuen AirPods kommen von Samsung

Das war noch nicht alles. Samsung hat heute auch noch die Galaxy Buds gezeigt, die ziemlich den Apple Airpods ähneln. Die kabellosen Kopfhörer werden in einem Etui geladen, welches kabellos auf dem Galaxy S10 und Galaxy S10 Plus geladen werden kann. Der Sound kommt von AKG und mit einem Adaptive Dual Microphone. Mit diesem soll man problemlos Telefonate unterwegs führen können, dank Noise Cancelling. In nur 15 Minuten laden sollen die Galaxy Buds für weitere 1,7 Stunden nutzbar sein.

Bild: TechnikNews/Screenshot

Die Galaxy Buds sind in den Farben schwarz, weiß und gelb zu einem Preis von 149 Euro erhältlich. Diese sind daher um einiges günstiger als die AirPods von Apple.

Empfehlungen für Dich

David Wurm

David hat TechnikNews im Februar 2015 gestartet. Er ist an der aktuellen Technik fasziniert und bloggt gerne über Technik bzw. alles was Smartphones, Tablets, Computer und Gadgets betrifft. Ist sonst in der Freizeit sonst oftmals mit Fotografie beschäftigt.

David hat bereits 431 Artikel geschrieben und 231 Kommentare verfasst.

Web | Facebook | Twitter | Insta |
Mail: david.wurm@techniknews.net

Was meinst du?

avatar
  Benachrichtigungseinstellungen  
Benachrichtigungen über