Folgen:

Samsung Galaxy Note 10 und Note 10 Plus offiziell vorgestellt

Samsung Galaxy Note 10
Bild: Samsung
(Beitragsbild: © 2019 Samsung)

Das Note von Samsung geht in die nächste Runde. Diesmal gibt es nicht nur ein Samsung Galaxy Note 10, sondern auch ein Note 10 Plus. Doch was können diese?

Dadurch, dass es zwei verschiedene Modelle gibt, lässt sich schon vermuten, dass diese Samsung-typisch unterschiedlich groß sind. Und das ist tatsächlich so. Das Display des regulären Note 10 ist nämlich ,,nur“ 6,3 Zoll groß, während das des Note 10 Plus 6,8 Zoll in der Diagonale misst. Auch die Auflösungen sind verschieden: 2.280 x 1.080 Pixel bei regulären Modell und 3.040 x 1.440 Pixel bei der Plus-Variante. Was beide Smartphones teilen, ist der In-Display-Fingerabdrucksensor, die Platzierung der Frontkamera – oben in der Mitte als Aussparung im Display – und deren Specs. 10 Megapixel bei f/2.2 mit Autofokus und HDR10+.

Samsung Galaxy Note 10 Design

Bild: Samsung

Beide Modelle bestehen durchgehend aus Glas (mit einem Rahmen aus Metall) und sind in mehreren Farben erhältlich. Diese heißen beim Note 10 Aura Black, Aura Glow und Aura Pink und beim Note 10 Plus Aura Black, Aura Glow (Silber) und Aura White. Etwas unverständlich ist für mich, wieso Samsung den Power-Button und die Lautstärkeregler auf der linken Seite platzierte.

Mit S-Pen und High-End-Spezifikationen

Wie wir es von der Note-Reihe kennen, gibt es auch heuer den obligatorischen S-Pen, welcher weiterhin in einem eigenen Schacht im Gehäuse sitzt. Dieser hat 4.096 verschiedene Druckstufen und erstmals eine ,,Gestensteuerung“ zu bieten. Diese verwandeln den Stift sozusagen in einen kleinen Zauberstab – durch herumfuchteln vor dem Smartphone kann man so gewisse Aktionen ausführen, wie zum Beispiel ein Foto knipsen. Soll laut ersten Hands-on-Kandidaten aber noch nicht so gut klappen.

Auch üblich für die Note-Serie: High-End-Innenausstattung. Zu dieser gehören der Exynos 9825 und Bluetooth 5 mit 256 Gigabyte Speicher, acht Gigabyte RAM und 3.500 mAh im Note 10 und 256 Gigabyte Speicher, 12 Gigabyte RAM und 4.300 mAh im großen Note 10. Als Software gibt es One UI mit Android Pie, das die gewohnte Samsung-Oberfläche mit der Desktop-UI DeX mit sich bringt. Was das ist, erklärte unser Redakteur Kevin in einem eigenen Artikel.

Bei den Kameras bekommt man in beiden Fällen das gleiche Paket. Drei Linsen, davon eine Hauptlinse (12 Megapixel mit variabler Blende), eine Ultraweitlinse (16 Megapixel, f/2.2) und eine Telelinse (12 Megapixel, f/2.1)

Samsung Galaxy Note 10: Preise und Verfügbarkeit

Beide Geräte, das Galaxy Note 10 und das Galaxy Note 10 Plus sind ab dem 23. August 2019 erhältlich. Das kleinere Note 10 startet bei einer UVP von 949 Euro, während der Startpreis der Plus-Variante bei 1.099 Euro liegt. Die Vorbestellungen bei Samsung im Store starten heute. Bei Amazon konnte ich die Smartphones noch nicht entdecken.

Empfehlungen für Dich

David Haydl

David wohnt in Graz und ist nun schon seit über einem Jahr bei TechnikNews. Er ist der, der die meiste Zeit über diverse Neuigkeiten aus der Technikwelt schreibt. Doch auch Testberichte und Ausgaben des TechnikNews Weekly, dessen Einführung seine Idee war, erscheinen von ihm regelmäßig. In seiner Freizeit liest er gelegentlich, hört viel (und zu laut) Musik und geht gerne Laufen. Verbringt oft auch nur Zeit mit seiner bezaubernden Freundin oder vor der laufenden Glotze.

David hat bereits 637 Artikel geschrieben und 82 Kommentare verfasst.

Web | Facebook | Twitter | Insta | Snap | Paypal-Kaffeespende | ASUS Zenbook UX530UX | Honor 8X
Mail: david.haydl|at|techniknews.net

Was meinst du?

avatar
  Benachrichtigungseinstellungen  
Benachrichtigungen über