Folgen:

Samsung Galaxy S10 Plus vs. Huawei P30 Pro im Speed-Test: Ein klarer Gewinner

Bild: YouTube/PhoneBuff
(Beitragsbild: © 2019 YouTube/PhoneBuff)

Immer wieder gibt es diverse Benchmarks und Vergleiche zwischen aktuellen Flaggschiffen. Nun hieß es Galaxy S10+ vs Huawei P30 Pro – beide Smartphones traten in einem Speed-Test gegeneinander an. Es gibt einen Sieger.

Benchmarks sind nicht so aussagekräftig – das wissen mittlerweile schon viele. Aus diesem Grund gibt es auf YouTube zahlreiche Videos, welche aktuelle Smartphones nach Alltags-Bedingungen testen. Etwa lässt der YouTuber PhoneBuff mittels Roboterarm hintereinander verschiedene Apps am Smartphone öffnen. Hierbei misst er die jeweiligen Ladezeiten der App. Der Test läuft zwei Runden lang, wobei in der ersten Runde die Apps das erste Mal geöffnet werden. In der zweiten Runde lädt er die Apps aus dem Arbeitsspeicher – somit läuft diese auch meist schneller.

Galaxy S10+ vs. Huawei P30 Pro: Samsung siegt im Speed-Test

Sowohl im Galaxy S10+, zumindest in der USA-Version, als auch im Huawei P30 Pro sind jeweils Prozessoren im 7-nm-Verfahren verbaut. Beide besitzen zudem 8 GB Arbeitsspeicher und verfügen über internen UFS-2.1-Speicher. Konkret sitzt im Flaggschiff von Samsung (zumindest in den USA, woher auch dieser Speed-Test stammt) der Snapdragon 855 und im Huawei P30 Pro der Kirin 980. Da beide Smartphones generell, und zudem beide Prozessoren ziemlich neu sind, gibt es ziemlich faire Voraussetzungen für den Test.

Letztendlich schlägt das Galaxy S10+ den Konkurrenten aus China. Das Galaxy S10+ absolviert im Test beide Runden in 2:32 Minuten, während das Huawei P30 Pro sieben Sekunden länger benötigt und das „Ziel“ nach 2:39 Minuten erreicht. In der Auflistung von PhoneBuff schafft es das Galaxy S10+ (zumindest mit Snapdragon 855) auf die Spitze, dahinter folgt das iPhone XS Max und auf dem vierten Platz das Huawei P30 Pro. Das Galaxy S10 mit Exynos 9820 reiht sich hinter dem Huawei-Flaggschiff auf dem fünften Platz ein.

Ein spannender Test, noch dazu, weil die Oberfläche von Samsung – bekannt als „Experience UI“ – oftmals als „überladen“ und langsam bezeichnet wird. Hier hat man aber deutlich gezeigt, dass man an den Fehlern von früher gearbeitet hat.

Empfehlungen für Dich

David Wurm

David hat TechnikNews im Februar 2015 gestartet. Er ist an der aktuellen Technik fasziniert und bloggt gerne über alles Digitale bzw. alles was Smartphones, Tablets, Computer und Gadgets betrifft. Würde sich als Technik-Geek bezeichnen. Ist sonst in der Freizeit oftmals mit Fotografie beschäftigt. Eindrücke davon teilt er gerne auf seinem Instagram-Account.

David hat bereits 594 Artikel geschrieben und 270 Kommentare verfasst.

Web | Facebook | Twitter | Insta | YouTube | Dell XPS 15 7590 | Google Pixel 3
Mail: david.wurm|at|techniknews.net

Was meinst du?

avatar
  Benachrichtigungseinstellungen  
Benachrichtigungen über