Das Blockieren von Werbung entzieht uns die Finanzierung!
Das Recherchieren und Verfassen von Artikeln kostet viel Zeit. Das Betreiben unserer Infrastruktur kostet Geld.
All das wird mit Werbeeinnahmen finanziert.
Wir mögen Werbung ebenso wenig – deswegen verzichten wir auf nervige Banner und Pop-Ups.
Bitte gib uns eine Chance und deaktiviere Deinen Adblocker!
Alternativ kannst Du uns hier freiwillig unterstützen.

Folgen:


Snapdragon Digital Chassis: So will Qualcomm das Autofahren erleichtern

Snapdragon Digital Chassis Beitragsbild
Bild: TechnikNews
(Beitragsbild: © 2024 TechnikNews)

Qualcomm hat Pläne, Autofahrern das Leben mithilfe künstlicher Intelligenz zu erleichtern. Wie das aussehen könnte, zeigte das Unternehmen erneut auf dem MWC 2024.

Neuere Autos kommen heutzutage immer häufiger mit einem Sprachassistenten. Doch wie unsere Tests zeigen, können diese öfter einmal nicht mit den einfachsten Befehlen umgehen. Qualcomm will deshalb mithilfe von künstlicher Intelligenz im Rahmen des „Snapdragon Digital Chassis“-Projektes das Auto schlau machen und mit Verbindungen in die Außenwelt ausstatten.

Was ist das Snapdragon Digital Chassis?

Snapdragon Digital Chassis ist die Bezeichnung für die Plattform, welche Autohersteller nutzen können und den Prozessor, die unterstützende KI und die Verbindungen in die Cloud umfasst. Diese haben also weiterhin die Möglichkeit, auf ihr eigenes Infotainment-Betriebssystem zu setzen, während die Intelligenz und Cloudanbindung von Qualcomm kommt. Teil des Snapdragon Digital Chassis ist allerdings auch das Snapdragon Cockpit, welches hier am MWC auch ausgestellt wurde.

Snapdragon Digital Chassis Overview

Bild: TechnikNews

Anwendungsfälle

Auf der Messe demonstrierte man zwei Anwendungsfälle. Einerseits kann man die künstliche Intelligenz alle nur denkbaren Dinge zum Fahrzeug fragen. „Was bedeutet diese Warnleuchte?“, „Wie funktioniert das Lenkrad?“ oder „Öffne die Fenster!“ sind einige Beispiele dafür. Natürlich können auch Fragen wie „Wie ist das Wetter in Las Vegas?“ oder „Zeige mir Restaurants in der Nähe!“ richtig interpretiert werden. Die erst genannten Beispiele kann das System sogar lokal verarbeiten, eine Internetverbindung ist nur für die anderen Beispiele notwendig.

Als Zweites zeigte das Unternehmen am MWC-Messestand, wie es aussehen könnte, wenn das Auto einen Defekt hat und in die Werkstatt muss. In der Demo erschien dann eine Meldung auf dem mittleren Bildschirm mit der Möglichkeit, mit einem Klick eine Werkstatt in der Nähe auszuwählen. Nach der Auswahl wurden sämtliche Infos zum Defekt automatisch an die Werkstatt übermittelt, sodass man keinen weiteren Anruf mehr tätigen müsste.

Aktuell sind bereits über 350 Millionen Fahrzeuge, welche auf die Plattform aufbauen, auf der Straße unterwegs. Über 75 Modelle wurden alleine im letzten Jahr vorgestellt.

Die MWC-2024-Berichterstattung von TechnikNews wird zu Teilen von Qualcomm unterstützt.

Empfehlungen für Dich

>> Die besten Amazon-Deals <<

David Haydl

David wohnt in Graz und ist bereits rund ein halbes Jahrzehnt bei TechnikNews, seit einiger Zeit auch Chefredakteur. Er versorgt die Seite regelmäßig mit News, Testberichten und dem TechnikNews Weekly, dessen Einführung seine Idee war. Seine Freizeit verbringt er gerne im Freien, er hört dabei viel (und eindeutig zu laut) Musik und einige Podcasts zu allen möglichen Themen und geht auch gerne Laufen. Die Zeit, die dann noch übrig bleibt, genießt er mit seiner bezaubernden Freundin oder vor der laufenden Glotze.

David hat bereits 1249 Artikel geschrieben und 116 Kommentare verfasst.

Web | Facebook | Twitter | Insta | Snap | Paypal-Kaffeespende | MacBook Pro 14" (early 2023) | iPhone 15 Pro Max
Benachrichtigungseinstellungen
Benachrichtigungen über
guest
Dein Name, der öffentlich angezeigt wird.
Wir werden Deine Mailadresse nicht veröffentlichen.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Cookie Consent mit Real Cookie Banner