Folgen:

Spotify: Uneingeschränktes Überspringen von Werbung bald möglich

Bild: Spotify
(Beitragsbild: © 2018 Spotify)

Das wohl Nervigste an der kostenlosen Version von Spotify sind die Werbungen und der Fakt, dass die nicht unendlich oft übersprungen werden können. Das will Spotify in Zukunft allerdings ändern.

Vorab: Die Gratis‐Abos von Spotify finanzieren sich durch Werbung. Somit wird Spotify die Werbung für Nutzer der kostenlosen Version nie komplett deaktivieren. Allerdings wird man Werbung in Zukunft beliebig oft überspringen können. Dieses Feature befindet sich derzeit in Australien in der Testphase.

Neues „Active Media”-Konzept

Die Idee von Spotify hinter der ganzen Sache: Es wird mehr Werbung eingeblendet, die der Nutzer sich eher anhören würde. Dazu weniger Werbung, die der Hörer überspringen möchte. Danielle Lee, die für die Werbung bei Spotify verantwortlich ist, vergleicht diese Herangehensweise mit den persönlichen Playlists von Spotify.

Durch den Geschmack des Nutzers will man bestimmen, welche Werbe‐Inhalte dieser hören soll. Und wieso heißt dieses Konzept nun „Active Media”? Werbekunden müssen Spotify nur für die Einblendungen zahlen, die sich Nutzer auch wirklich anhören. Mal schauen, wann es dieses Konzept zu uns schafft.

Empfehlungen für Dich

David Haydl

David wohnt in Graz und ist nun schon seit einem Jahr bei TechnikNews. Technik hat ihn schon immer durch sein Leben begleitet, dies möchte er hier gerne schriftlich festhalten. Aktuell schreibt er Artikel zu diversen Neuigkeiten in der Technikwelt, Apptests und den TechnikNews Weekly, welcher seine Idee war. Hin und wieder erscheinen von ihm auch Testberichte und Kolumnen.

David hat bereits 218 Artikel geschrieben und 50 Kommentare verfasst.

Web | Facebook | Twitter | Insta | Snap | Paypal-Kaffeespende | Asus Zenbook UX530UX | Honor 8X |
Mail: [email protected]

Was meinst du?

avatar
  Benachrichtigungseinstellungen  
Benachrichtigungen über