Folgen:

WWDC 2019: Diese Geräte bekommen iOS 13, iPadOS, watchOS 6 und macOS 10.15 Catalina

Screenshot: 9to5Mac
(Beitragsbild: © 2019 9to5Mac)

Am Montagabend fand das Hauptevent der WWDC 2019 statt, wo Apple unter anderem iOS 13 zeigte. Jetzt ist die Frage: Welche Geräte bekommen die neuen Versionen?

Seit Montag sind die Entwickler-Betas der einzelnen Software-Neuheiten verfügbar. Für alle anderen folgen im Sommer die öffentlichen Betas, die Apple mit dem OTA-Verfahren (Over The Air) verteilt. Im Herbst steht dann schlussendlich der Release der finalen Versionen an. So läuft zum Beispiel auf den nächsten iPhones bereits iOS 13.

iOS 13

iOS 13 läuft ab sofort nur noch auf iPhones. Für die iPads schickt die Firma ein neues iPadOS ins Rennen. Eine der größten Neuerungen in der neuesten Version des OS ist der Dark-Mode. Diesen aktiviert man über das Kontrollzentrum oder man legt feste Zeiten für die Aktivierung fest. Weitere Neuerungen gibt es auch beim Genießen von Musik. So führte man ein Feature ein, mit dem man die aktuelle Wiedergabe mit anderen iPhone-Nutzern in der Nähe teilen kann. Und diese Apple-Smartphones bekommen die neue Software:

  • iPhone XS (Max)
  • iPhone XR
  • iPhone X
  • iPhone 8 (Plus)
  • iPhone 7 (Plus)
  • iPhone 6s (Plus)
  • iPhone SE
  • iPod touch (7. Generation)

iPadOS

iPadOS ersetzt iOS am iPad und kommt mit einigen Features, die sich besonders Pro-Nutzer schon länger wünschen. Zu diesen Dingen gehören unter anderem ein besseres Dateimanagement und ein verbessertes Multitasking. Zudem wird die Steuerung über eine Computermaus unterstützt. Den Dark-Mode von iOS 13 findet man auch in iPadOS. Wenn die Software im Herbst an den Start geht, werden sie diese iPads bekommen:

  • iPad Pro (2018, 12,9″ und 11″)
  • iPad Pro (2017, 10,5″ und 9,7″)
  • iPad 6
  • iPad 5
  • iPad mini 5
  • iPad mini 4
  • iPad Air 3
  • iPad Air 2

watchOS 6

Mit watchOS 6 bekommt die Apple Watch einen eigenen App Store und wird somit unabhängiger vom iPhone. Zudem gibt es nun eine eigene Books-, Memo- und Rechner-App auf der smarten Uhr von Apple. Wie das auch schon in den Vorjahren der Fall war, gibt es in diesem Jahr wieder neue Ziffernblätter und Armbänder. Um watchOS 6 nutzen zu können, benötigt man ein iPhone und eines der folgenden Apple-Watch-Modellen:

  • Apple Watch Series 1
  • Apple Watch Series 2
  • Apple Watch Series 3
  • Apple Watch Series 4

macOS 10.15 Catalina

Die Einführung von macOS 10.15 Catalina brachte den Einstellung des Musikprogramms iTunes mit sich. Stattdessen gibt es drei neue Apps, die Music, Podcasts und TV heißen und iTunes ersetzen sollen. Mit der Software führte man außerdem eine Funktion namens ,,Sidecar“ ein, die es erlaubt, den Bildschirminhalt des Macs auf ein iPad zu spiegeln. Im Herbst wird so ziemlich jeder denkbare Mac macOS 10.15 Catalina bekommen:

  • MacBook (12 Zoll)
  • MacBook Air (2012 und aufwärts)
  • MacBook Pro (2012 und aufwärts)
  • Mac mini (2012 und aufwärts)
  • Mac Pro (2013 und aufwärts)
  • iMac (2012 und aufwärts)
  • iMac Pro (2017)

Empfehlungen für Dich

David Haydl

David wohnt in Graz und ist nun schon seit über einem Jahr bei TechnikNews. Er ist der, der die meiste Zeit über diverse Neuigkeiten aus der Technikwelt schreibt. Doch auch Testberichte und Ausgaben des TechnikNews Weekly, dessen Einführung seine Idee war, erscheinen von ihm regelmäßig. In seiner Freizeit liest er gelegentlich, hört viel (und zu laut) Musik und geht gerne Laufen. Verbringt oft auch nur Zeit mit seiner bezaubernden Freundin oder vor der laufenden Glotze.

David hat bereits 673 Artikel geschrieben und 82 Kommentare verfasst.

Web | Facebook | Twitter | Insta | Snap | Paypal-Kaffeespende | MacBook Pro 15" (2019) | Honor 8X
Mail: david.haydl|at|techniknews.net

Was meinst du?

avatar
  Benachrichtigungseinstellungen  
Benachrichtigungen über