Das Blockieren von Werbung entzieht uns die Finanzierung!
Das Recherchieren und Verfassen von Artikeln kostet viel Zeit. Das Betreiben unserer Infrastruktur kostet Geld.
All das wird mit Werbeeinnahmen finanziert.
Wir mögen Werbung ebenso wenig – deswegen verzichten wir auf nervige Banner und Pop-Ups.
Bitte gib uns eine Chance und deaktiviere Deinen Adblocker!
Alternativ kannst Du uns hier freiwillig unterstützen.

Folgen:


EA Sports FC 24 angespielt: Alter Wein in neuen Schäuchen?

Erling Haaland in EA Sports FC
Bild: EA
(Beitragsbild: © 2023 EA)

EA Sports FC 24 ist das neueste Fußballspiel von Electronic Arts, das unter einem neuen Namen erscheint. Doch ist es wirklich ein neues Spiel oder nur ein alter Wein in neuen Schläuchen? Ich habe mir das Spiel genauer angesehen und verrate euch, was sich geändert hat und was nicht.

Das Spiel bietet viele bekannte Modi, die schon aus den FIFA-Vorgängern bekannt sind. Dazu gehören neben dem klassischen „Schnellen Spiel“ auch die Spieler- oder Managerkarriere, der Straßenfußball „Volta“ und Multiplayer-Modi wie Ultimate Team. Die Menüs sind jedoch etwas anders angeordnet worden, was dem Spiel nicht unbedingt immer guttut. Manchmal ist es schwer, das Gewünschte zu finden oder zu erreichen.

Auf dem Platz hat sich jedoch einiges getan. Das Spiel ist grafisch auf einem sehr guten Niveau und bietet einige Verbesserungen in der Präsentation, der Beleuchtung und der Animation der Trikots. Die Spieler sehen plastischer und realistischer aus und haben individuelle Bewegungen und Fähigkeiten. Zum Beispiel ist der Stürmer Erling Haaland ein wahrer Rammbock in den Abwehrreihen und hat seine ganz eigenen Animationen.

Das Gameplay ist auch etwas entschleunigt worden, was dem Realismus zugutekommt. Die Steuerung ist nicht mehr so direkt wie bei FIFA 23, aber dafür hat man mehr Kontrolle über die Pässe und Schüsse. Eine neue Pass-Art ist der Precision Pass, mit dem man den Passpunkt auf dem Spielfeld individuell auswählen kann. Das bringt mehr Dynamik ins Spiel, erfordert aber auch mehr Übung.

Leider hat das Spiel auch einige Schwächen, die das Spielvergnügen trüben. Es gibt immer noch Bugs, Grafikfehler und Glitches, die EA bis heute nicht ausgebügelt hat. Die KI ist teilweise dämlich und macht unverständliche Aktionen. Die Torhüter sind mal zu stark, mal zu schwach. Auch die neuen Play Styles sind nicht immer gut ausbalanciert und wirken manchmal unrealistisch.

Ultimate Team ist auch wieder dabei und weiterhin die Cashcow von EA, um Spielern für einen Vorteil im Spiel das Geld aus der Tasche zu ziehen. Neu ist, dass Spielkarten sich durch eine Evolution verbessern können, die Chemie wurde auch wieder überarbeitet.

EA Sports FC 24 Fazit:

EA Sports FC 24 ist kein schlechtes Spiel, aber auch kein revolutionäres. Es bietet einige Verbesserungen in der Grafik und im Gameplay, aber ruht sich auf den Lorbeeren der vergangenen Jahre aus.

Empfehlungen für Dich

>> Die besten Amazon-Deals <<

Nils Ahrensmeier

Nils ist seit 2019 bei TechnikNews und sehr an Smartphones, Lautsprechern, Smartwatches und SmartHome interessiert. Neben seinem 'Creative Business' Studium geht er gerne seinem Hobby der Leichtathletik nach, oder trifft sich mit Freundinnen und Freunden.

Nils hat bereits 323 Artikel geschrieben und 32 Kommentare verfasst.

| Twitter | YouTube | MacBook Pro 14" 2021 | iPhone 15 Pro Max
Benachrichtigungseinstellungen
Benachrichtigungen über
guest
Dein Name, der öffentlich angezeigt wird.
Wir werden Deine Mailadresse nicht veröffentlichen.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Cookie Consent mit Real Cookie Banner