Folgen:

OPPO Find X3 Lite im Test: Das Schnäppchen mit Kompromissen

OPPO Find X3 Lite Beitragsbild
Bild: Techniknews
(Beitragsbild: © 2021 Techniknews)

Das OPPO Find X3 Lite ist das günstigste Modell in OPPOs neuer Find X3 Serie. Was es kann und ob es seinem Preis von 449 Euro gerecht wird, könnt ihr im Testbericht lesen!

Beim OPPO Find X3 Lite wird nicht an Zubehör gespart, so erhaltet ihr neben dem Handy ein 65 Watt SuperVOOC 2.0 Schnellladegerät, mit welchem das Smartphone in wenigen Minuten vollgeladen. Ebenfalls liegen kabelgebundene Kopfhörer, welche leider bei basslastiger Musik relativ blechig klingen, ein sehr hochwertiges Silikon Case und eine bereits vorinstallierte Displayschutzfolie bei.

OPPO Find X3 Lite Zuehoer

Bild: TechnikNews

Verarbeitung und Design

Das Find X3 Lite ist sehr hochwertig und sauber verarbeitet, die Knöpfe haben einen guten und straffen Druckpunkt und wackeln nicht. Leider hat das Find X3 Lite eine matte Kunststoffrückseite und einen  glänzenden Kunststoffrahmen, welche allerdings trotzdem top verarbeitet sind und sich wertig anfühlen. Das Kameramodul ist sehr schön designt und definitiv ein Blickfänger. Im Display ist eine Punchhole Frontkamera eingebaut, welche aber sehr klein ist und kaum beziehungsweise gar nicht stört.

Hardware

Im Inneren des Find X3 Lite arbeitet ein Snapdragon 765G, welcher zusammen mit 8 GB Arbeitsspeicher und 128 GB internen Speicher sehr schnell ist und auch für alles im Alltag ausreicht, sofern man nicht mehr Speicher braucht, da man den Speicherplatz leider nicht erweitern kann. Dual SIM wird unterstützt, Bluetooth 5.1, NFC, GPS und WLAN sind natürlich auch vorhanden, 5G selbstverständlich auch. Auch findet man bei dem Find X3 Lite einen 3,5mm Klinkenanschluss für Kopfhörer. Der Fingerabdruckscanner ist im Display verbaut und funktioniert sehr schnell und zuverlässig.

Display

Als Display kommt ein 6,43 Zoll großes Full HD+ AMOLED Display mit einer Auflösung von 2400 x 1080 Pixel, maximal 90 Hertz und 750 Nits zum Einsatz. Dank der 90 Hertz läuft der Inhalt am Display vor allem beim Scrollen sehr flüssig. Noch dazu ist es in allen Fällen hell genug genug, sodass man selbst bei direkter Sonneneinstrahlung alles gut vom Display ablesen kann.

OPPO Find X3 Lite Display

Das Display ist schön hell und groß (Bild: TechnikNews)

Lautsprecher und Mikrofon

Im Find X3 Lite ist ein einzelner, nicht wirklich guter Lautsprecher verbaut, welcher mich nicht überzeugen konnte. Dieser ist nicht wirklich zum Videos schauen oder Musik hören geeignet, da es sehr blechern klingt. Das Mikrofon hat dafür eine gute Aufnahmequalität und ideal fürs Telefonieren oder Sprachnachrichten aufnehmen geeignet.

Akku

Das Find X3 Lite hat einen 4300 Milliamperestunden großen Akku verbaut, welcher locker den ganzen Tag durchhält. Ich konnte das Gerät im Schnitt etwa 7 Stunden benutzen, trotz aktivierter 90-Hertz-Bildwiederholungsrate. Dank des großzügigen 65 Watt SuperVOOC 2.0 Netzteil, welches schon beigelegt ist, habe ich das Gerät in nicht einmal 40 Minuten von 0 Prozent auf 100 Prozent laden können, obwohl es während der Ladezeit durchgehend benutzt wurde. Leider wird das Gerät beim Aufladen mit 65 Watt etwas wärmer, gefühlt zirka 35°C. Das ist aber auch zu erwarten, wenn man mit so hohen Wattzahlen lädt. Leider unterstützt das Smartphone kein Wireless Charging, allerdings wird das meiner Meinung nach durch das sehr schnelle Laden ausgeglichen.

OPPO Find X3 Lite Akkulaufzeit

Bild: TechnikNews

Kamera

Im Find X3 Lite verbaute Oppo 64 MP Hauptkamera, welche zusammen mit einer 8 MP Ultraweitwinkelkamera, einer 2 MP Makrolinse und einem 2 MP Schwarz-Weiß-Sensor ihren Dienst verrichtet. So bekommt man mehr oder weniger gute Ergebnisse.

Hauptkamera und Zoom

Die 64 MP Hauptkamera liefert gute Bilder, allerdings ist diese nicht wirklich zum Zoomen geeignet, da schon ab dem fünffachen Zoom das Bild relativ verpixelt wirkt. Ab zehnfachen Zoom ist das Bild nicht mehr wirklich brauchbar, da alles sehr unscharf wirkt.

Ultraweitwinkel und Makro

Die 8 MP Ultraweitwinkelkamera liefert gute bis mittelgute Ergebnisse, nur sollte man nicht stark ins Bild zoomen, da man sonst Treppchen von den Pixeln sehen würde.

OPPO Find X3 Lite Kamera 3

Die Ultraweitwinkelkamera liefert gute bis mittelgute Ergebnisse. (Bild: TechnikNews)

Die 2 MP Makrolinse liefert schlechte, blasse Bilder. Ich würde stattdessen die Hauptkamera mit leichtem Zoom benutzen, da diese um Welten bessere Aufnahmen schießt.

Software

Als Software ist ColorOS 11, welches auf Android 11 basiert, installiert. Der Sicherheitspatch befindet sich zurzeit auf dem Stand vom April 2021. Die Benutzeroberfläche ist sauber, läuft flüssig und bietet allerlei Features, wie zum Beispiel Privatsphäretools oder das Pop-Up-Fenster mit dem Akkustand beim Verbinden von Bluetooth-Kopfhörern der Marke OPPO. OPPO verspricht 2 Jahre lang Android-Updates und 3 Jahre Sicherheitsupdates für die Software des Find X3 Lite.

Fazit

Für den aktuellen Preis von 449€ bei Amazon lohnt sich meiner Meinung nach das OPPO Find X2 Neo, welches aktuell günstiger zu haben ist und bis auf die langsamere Ladetechnologie und den kürzeren Update-Support in vielerlei Hinsichten besser ist, eher. Wenn der Preis allerdings unter 400 Euro fällt, würde ich das Find X3 Lite auf jeden Fall empfehlen, wenn einem die Kompromissen bewusst sind.

Empfehlungen für Dich

Jonas Seiler

Jonas ist 16 Jahre alt, interessiert sich sehr für Smartphones und Gadgets, vor allem von der Marke OPPO und Xiaomi. Im TechnikNews Team ist er seit März 2021. In seiner Freizeit schreibt er entweder Artikel, hört Musik oder ist an der frischen Luft.

Jonas hat bereits 5 Artikel geschrieben und 0 Kommentare verfasst.

Web | Twitter | Insta | Snap | HP 14-DB0003NG Chromebook | OPPO Find X2 Neo
Mail: jonas.seiler@techniknews.net | bitte NICHT für allgemeine Anfragen, Kooperationen! Hier lang: Kontakt
guest
Dein Name, der öffentlich angezeigt wird.
Wir werden Deine Mailadresse nicht veröffentlichen.
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments