Folgen:

Samsung Galaxy S6 Edge Plus vs. Samsung Galaxy Note 4

Bild: flickr.com / Kārlis Dambrāns (CC)
(Beitragsbild: © 2015 flickr.com / Kārlis Dambrāns (CC))

Samsung neues XXL Topmodell 2015 heißt Samsung S6 Edge Plus. Sowohl in Sachen Kamera und Display liegt das Smartphone auf absolutem Spitzenniveau. Doch wie schlägt sich das neue Flaggschiff gegen den bisherigen Star aus dem Hause Samsung, das Galaxy Note 4? Kann das Note 4 noch mithalten oder gehört es schon zum alten Eisen?

Display mit und ohne Edge

Die Fachpresse war zum Teil verwundert, als Samsung das neue Galaxy S 6 Edge Plus präsentierte. Denn mit 5,7 Zoll Diagonale und eine Auflösung von 2560 x 1440 Bildpunkten ähnelt das Super AMOLED Display fast vollständig dem des Galaxy Note 4 bis auf einen Punkt. Denn das S6 Edge Plus, wie der Name schon verrät, verfügt über ein Display, das an den Ränder leicht gebogen ist.

Dadurch können beispielsweise Statusmeldung seitlich abgelesen werden, ohne das Smartphone dabei aus der Handytasche holen zu müssen. Das Note 4 verfügt hingegen nicht über Edge, was jedoch dem Gesamteindruck keinerlei Abbruch verschafft. Beide Smartphones glänzen mit Super AMOLED, knackigen Farben und hohen Kontrasten. Ein eindeutiger Sieg sieht also anders aus.

Bild: flickr.com / Kārlis Dambrāns

Bild: flickr.com / Kārlis Dambrāns (CC) – Note 4

Kamera: 16 Megapixel vs. 16 Megapixel

Auch beim Kameravergleich kommt keine große Überraschung auf. Beide Smartphones verfügen über eine Hauptkamera mit der gleichen Auflösung. Lediglich bei der Frontkamera schlägt das S6 Edge Plus das Note 4 um ein Megapixel und kommt auf 5 MP. Das Note 4 verwendet hingegen eine 4 MP  Frontkamera. Allerdings fällt der Unterschied nur geringfügig ins Gewicht. Beide Frontkameras können sich bei Selfies durchaus sehen lassen und erfüllen hier vollends ihren Zweck.

Ebenso sieht es bei der Hauptkamera aus. Auch hier machen beide Smartphones eine Topfigur. Sowohl bei  Tageslicht als auch bei Nacht machen die Bildersensoren beider Geräte sehr gute Aufnahmen. Mit einer etwas besseren Frontkamera liegt das S6 Edge Plus im Vergleich leicht vorn.

Galaxy S6 Edge Plus mit schnellerem Prozessor

Erstaunlich ist der Kontrast bei der Rechenleistung beider Flaggschiffe. Während das Note 4 über einen 8 Kern-Prozessor 4 Kern-Prozessor (danke an Mike B.) mit jeweils 2,7 GHz verfügt, ist im S6 Edge Plus lediglich ein 8-Kerner mit jeweils 2100 Mhz verbaut. Den Unterschied macht jedoch die Architektur des Chips im S6 Edge Plus aus. Während im Note 4 noch der von Qualcomm produzierte Snapdragon 805 schlägt, befindet sich im S6 Edge Plus der neu von Samsung hergestellte 64 bit Exynos Prozessor.

Damit kommt das S6 Edge Plus im Antutu Benchmark auf fast 69.000 Punkte. Das Note 4 schafft hingegen nur knapp 48.000 Punkte. Allerdings sei auch erwähnt, dass Samsung dem neuen S6 Edge Plus 4 GB des neuen DDR4 Rams spendiert, während sich im Note 4 nur 3GB des etwas betagteren RAM-Moduls befinden.

Bild: flickr.com / Kārlis Dambrāns (CC)

Bild: flickr.com / Kārlis Dambrāns (CC) – Galaxy S6 Edge Plus

Speicher und Akkuleistung im Vergleich

Unverständlich bleibt, warum Samsung das S6 Edge Plus nur in einer 32 GB Variante anbietet und der Speicher nicht erweiterbar ist. Wer viele Filme von unterwegs schauen möchte oder Musik hört, könnte hier schnell an seine Grenzen stoßen. Das Note 4 verfügt zwar ebenso nur über 32 GB internen Speicher, allerdings lässt sich dieser mittels microSD-Speicherkarten problemlos erweitern.

Beim Akku liegen beide Geräte in etwa gleich auf, zwar ist im Note 4 ein etwas stärkerer Akku mit 3220 mAh verbaut, allerdings ist der Prozessor im S6 Edge Plus etwas genügsamer, wodurch es mit 3000 mAh auf die gleiche Ausdauer kommt. Allerdings ist der Akku im Gegensatz zum Note 4 beim S6 Edge Plus fest verbaut und kann somit nicht ausgetauscht werden.

Bild: flickr.com / Kārlis Dambrāns (CC)

Bild: flickr.com / Kārlis Dambrāns (CC) – Note 4

Fazit: Note 4 nur leicht abgeschlagen

Welches Smartphone ist nun das Bessere? Diese Entscheidung liegt wohl im Auge des Betrachters. Wer auf ein geschwungenes Display steht und vollends auf Rechenpower setzt, sollte mit dem S6 Edge Plus besser bedient sein. Allerdings machen sich die Leistungsunterschiede im Alltag nicht wirklich bemerkbar.

Selbst bei aufwendigen Grafiken in Spielen sollte das Note 4 noch lange über ausreichend Power verfügen. Zudem ist der Speicher im Note 4 erweiterbar und der Akku kann ohne Probleme ausgewechselt werden. Beachtet man darüber hinaus noch das Preisniveau, ist das Note 4 aktuell einfach die vernünftigere Wahl.  Aufgrund der neuen Modelle wird der Preis für das Note 4 sogar noch weiter fallen. Hier könnte man demnächst ein echtes Schnäppchen schlagen.


Samsung Galaxy S6 Edge Plus: (Bildmaterial: © Samsung Galaxy S6 edge+ (Kārlis Dambrāns/Flickr, CC BY 2.0))

Galaxy S6 Edge Plus: (Bildmaterial: © Samsung Galaxy S6 edge+ (Kārlis Dambrāns/Flickr, CC BY 2.0))

Samsung Galaxy Note 4: (Bildmaterial: © Samsung Galaxy Note 4 (Toshiyuki IMAI/Flickr, CC BY 2.0))

Galaxy Note 4: (Bildmaterial: © Samsung Galaxy Note 4 (Toshiyuki IMAI/Flickr, CC BY 2.0))

⇒Links: mobildiscounter.de

Erzähle Deinen Freunden davon:

Empfehlungen für Dich

Hinweis zu "Gastartikel"

Es handelt sich bei diesem Artikel um einen Gastartikel. Dieser Beitrag muss nicht die Meinung von TechnikNews wiederspiegeln und kann ev. Links zu Partnerseiten enthalten. Dieser Artikel stammt zudem Original vom jeweiligen Autor und wurde im Nachgang nicht verändert.

Jan Unger

Jan Unger, Jahrgang 1984, ist als Mitarbeiter in der Redaktion von Mobildiscounter.de tätig. Seine Arbeit stützt sich vorrangig auf News und Recherchen rund um die Mobilfunkbranche. Sein vielseitiges Interesse gilt vor allem den Betriebssystemen iOS und Android. Daneben beschäftigt er sich mit Apps.

Jan Unger hat bereits 3 Artikel geschrieben und 0 Kommentare verfasst.

Was meinst du?

8 Kommentare bei "Samsung Galaxy S6 Edge Plus vs. Samsung Galaxy Note 4"

avatar
  Benachrichtigungseinstellungen  
neueste älteste beste
Benachrichtigungen über
Christian Engelke
Gast

Der Sinn dahinter, ein Telefon dass durch ein abgerundetes Display hervorsticht mit einem Telefon dass durch Stifteingabe besticht miteinander zu vergleichen erschließt sich mir nicht. Dann aber die Stifteingabe nicht einmal zu erwähnen finde ich ganz schwach. Man stelle sich vor ein Automagazin vergleicht Kompaktwagen mit Kombis und verschweigt den Laderaum.

David Wurm
Admin

Hallo Christian,

danke für deine Kritik! In diesem Test wurde nicht vorgesehen ein Telefon mit Stifteingabe mit einem Smartphone, dieses ein abgerundetes Display besitzt, zu vergleichen. In diesem Artikel wird das S6 Edge Plus (neues XXL-Smartphone 2015) mit einem Galaxy Note 4 (immernoch ein Top-Gerät) verglichen.
Die Stifteingabe wurde leider nicht erwähnt, das tut uns leid.

Freundliche Grüße,
David von TechnikNews

Florian
Gast
Florian

Und die Stiftfunktionen fallen überhaupt nicht ins Gewicht?

David Wurm
Admin

Hallo Florian,

leider nein, die Funktionen des Stifts, auch genannt “Stylus”, wurden in diesem Test nicht erwähnt.

Freundliche Grüße,
David von TechnikNews

Alex
Gast
Hallo Florian, ist mir da etwas entgangen? An welcher Stelle befindet sich im S6 Edge + denn bitte der sogenannte Stylus? Soweit mir bekannt fehlt dieser in der Edge-Serie, was effektiv bedeutet das dieser Punkt auch in den Test gehört, zumindest unter dem Aspektpunkt gesehen dass man ja auch dem gebogenen Bildschirm Gewichtung gibt. Der Test an sich ist echt gut, allerdings gehört o.g. Punkt aus meiner Sicht definitiv dazu und würde schlussendlich dazu führen dass je nachdem was man persönlich bevorzugt, den Stylus oder den gebogenen Bildschirm, keines der beiden Smartphones derzeit das wirklich bessere Produkt ist. Ist zumindest… Weiterlesen ...
David Wurm
Admin

Hallo Alex!

Danke für Dein Feedback bezüglich dieses Testberichts.
Wie du bereits richtig gesagt hast, gibt es bei der \”Samsung Galaxy S6 Edge\”-Reihe keinen S Pen – beim Note 4 wiederum ist ein Stylus vorhanden.

Freundliche Grüße,
David von TechnikNews

Mike B.
Gast
Mike B.

Im Note 4 schlägt kein 8Kern Prozessor sondern lediglich ein 4 Kern a 2.7 GHz. Es gibt aber noch eine andere Variante mit einen Samsung eigenen 6Kern Prozessor.

David Wurm
Admin

Hallo Mike,

vielen Dank für deine Anmerkung. Ich habe den Fehler im Beitrag ausgebessert.

Freundliche Grüße,
David von TechnikNews