Folgen:

[HOW‐TO] Mobiles Internet: Datenverbrauch reduzieren

Bild: pixabay.com
(Beitragsbild: © 2015 pixabay.com (CC))

Die passende Daten Flat darf bei einem guten Smartphone Tarif nicht fehlen. Doch wie viel Datenvolumen braucht man wirklich und wie kann man Datenvolumen sparen? In Zusammenarbeit mit SimDiscount bietet TechnikNews an dieser Stelle Tipps für einen persönlichen Datenvolumen Check!

Internet Flat Auswahl: Welches Datenvolumen reicht aus?

Je nach Nutzungswunsch können sich Verbraucher für ein kleines Kontingent an monatlichem Datenvolumen oder auch für eine größere Daten Flat entscheiden:

  • Gemäß verschiedener Verbraucherstudien sind für eine Vielzahl der Verbraucher mit durchschnittlicher Internetnutzung auf dem Handy bereits 500 MB Datenvolumen ausreichend.
  • Gelegenheitsnutzer und Wenigsurfer dürften auch schon mit 200 oder 300 MB Datenvolumen hinkommen – vorausgesetzt, du gehörst nicht unbedingt zu den Online Gamern und YouTube Video Fans.
  • Für Vielsurfer lohnt sich prinzipiell eine Internet Flat mit 1000 MB (1 GB Datenvolumen) oder mehr.

Datenverbrauch im Blick behalten: Was kann ich machen?

Um das verfügbare Datenvolumen im gewählten Tarif nicht vor Monatsende aufzubrauchen, kann man die Nutzung der mobilen Datendienste individuell überwachen und so erkennen, welche genutzten Dienste und Anwendungen wie viel Datenvolumen verbrauchen.

  • Tipp: Direkt in den Smartphone Einstellungen findet sich auch in Menü zur „Datennutzung“ (z.B. beim Android Handy über diesen Pfad: Einstellungen/Drahtlos und Netzwerke/Datennutzung). Dort wird angezeigt, in welchem Umfang mobile Datendienste in einem bestimmten Zyklus genutzt wurden und welche Apps und Programme mit wieviel KB bzw. MB Datenvolumen darauf zugreifen.
  • Zusätzlich können spezielle Apps, die den Datenverbrauch überwachen, auf dem Handy installiert werden (z.B. 3G WatchDog aus dem Google PlayStore, Traffic Monitor aus dem Apple Store).

Insgesamt gilt: Messenger wie WhatsApp verbrauchen vergleichsweise wenig Datenvolumen (ca. 0.1 KB/Min). Anders verhält es sich mit Streaming und VoIP‐Diensten oder zum Beispiel auch mit der Facebook App (ca. 2,9 MB/Min).

Datenverbrauch reduzieren: Wie spare ich am besten Datenvolumen?

Für mobiles Internet mit Highspeed bis zum Monatsende lohnt sich auch der Blick auf diese 7 Empfehlungen zur bedarfsgerechten Verwendung und Nutzung mobiler Datendienste im Alltag:

  1. Wer gerade nicht „online” sein muss, sollte sich nicht davor scheuen „offline” zu gehen! Deaktiviere die Option „Mobile Datendienste”, wenn diese nicht benötigt wird. Das spart reichlich Datenvolumen!
  2. WLAN an Bord? Den Datenverbrauch kannst du ebenfalls reduzieren, wenn du statt der Daten Flat (z.B. im UMTS oder LTE Netz) auf verfügbare gesicherte (!) WLAN Netze zurückgreifen (z.B. von zu Hause).
  3. Das Herunterladen von Programmen und Apps sowie größeren Dateien oder Updates sollte bevorzugt über eine WLAN‐Verbindung erfolgen.
  4. Prüfe die Einstellungen von Apps, die sich ggf. automatisch vernetzen. Bei E‐Mail Apps lässt sich der Push‐Abruf von Nachrichten häufig deaktivieren. Du kannst neue Nachrichten dann weiter manuell bewusst abrufen und vermeidest unnötigen Datenverbrauch bei Hintergrundprozessen.
  5. Nutzer von Streaming‐Diensten können mit individuellen Anzeige‐Anpassungen (Minimierung der Qualitätsstufe) Datenvolumen sparen.
  6. Vor einem Datei Upload (z.B. Foto) sollte man ebenfalls über eine mögliche Komprimierung (Verkleinerung) nachdenken.
  7. Auch beim mobilen Surfen gibt es Möglichkeiten zum Datenverbrauch reduzieren. Weniger Datenvolumen benötigt aufgrund einer hoher Komprimierungsrate für Daten beispielsweise der Opera Mini Browser. Auch mobil optimierte Webseiten sind im Aufruf Datenvolumen sparender als nicht mobile Webseiten.

⇒Links: SimDiscount.de

Empfehlungen für Dich

Hinweis zu "Gastartikel"

Es handelt sich bei diesem Artikel um einen Gastartikel. Dieser Beitrag muss nicht die Meinung von TechnikNews wiederspiegeln und kann ev. Links zu Partnerseiten enthalten. Dieser Artikel stammt zudem Original vom jeweiligen Autor und wurde im Nachgang nicht verändert.

Für die SimDiscount.de Redaktion berichtet Marie Seifert regelmäßig über Verbrauchertipps rund um günstigen Mobilfunk. Das Angebot von SimDiscount richtet sich speziell an Verbraucher, die Tarife ohne feste Laufzeit bevorzugen und sich schnelles mobiles Internet auf dem Handy wünschen.

Marie hat bereits 1 Artikel geschrieben und 0 Kommentare verfasst.

Web | Facebook | Twitter

Was meinst du?

avatar
  Benachrichtigungseinstellungen  
Benachrichtigungen über