Folgen:

Amazon Echo Show 8, Amazon Echo (3. Gen) und Amazon Echo Studio vorgestellt

Amazon Echo Show 8
Bild: Amazon
(Beitragsbild: © 2019 Amazon)

Neben den Amazon Echo Buds hat man heute auch wieder klassische Lautsprecher gezeigt. Da diese nicht so großartig neu sind, fassen wir sie in diesem Artikel für Euch zusammen. Trotzdem hat sich im Vergleich zum Vorgänger was getan.

Heute hält Amazon sein Hardware-Event ab, bei welchem man echt viele Dinge gezeigt hat. Man möchte mit Alexa nun wirklich in jeden Lebensbereich vordringen. Bevor wir zu den kurioseren Dingen kommen, eine Auflistung der klassischen, aber neu aufgelegten Amazon Echo Lautsprecher.

Amazon Echo Show 8: Größer, aber weiterhin kompakt

Der Amazon Echo Show 8 ist genau wie der Echo Show 5, positioniert sich aber nun zwischen dem 5- und 10-Zoll-Modell. Somit gibt es hier nicht wirkliche Neuigkeiten zu verkünden, da er die selbe Ausstattung wie das 5-Zoll-Modell besitzt. Die einzige Neuerung ist hier das etwas größere Display im trotzdem kompakten Format.

Amazon Echo Show 8

Bild: Amazon

Ab 21. November wird der Echo Show 8 auf Amazon für einen Preis von 129,99 Euro in den Farben Anthrazit und Sandstone erhältlich sein. Hier kann man bereits vorbestellen.

Amazon Echo (3. Gen): Der Echo Plus fällt nun weg

Während die Amazon Echo Dots bereits in der 3. Generation sind, war es der größere Echo noch nicht. Bislang gab es einen Amazon Echo und einen Amazon Echo Plus. Die Plus-Variante beinhaltet eine eigene Smart Home Bridge, wodurch bei einigen smarten Gadgets eine separate Bridge wegfällt. Diese ist ja immer notwendig, damit das Gadget ins Internet bzw. Heimnetz kommt.

Amazon Echo 3. Gen

Bild: Amazon

Nun packt man also alles in ein Paket und inkludiert die Bridge in den normalen Amazon Echo. Somit fällt das Plus-Modell zukünftig weg und wird günstiger. Der neue Amazon Echo startet bei uns am 16. Oktober zu einem Preis von 99,99 Euro. Hier kann man vorbestellen.

Amazon Echo Studio

Der Name ist beim ersten Hinhören nicht wirklich aussagekräftig. Konkret handelt es sich beim Amazon Echo Studio um einen Premium-Lautsprecher, welcher mit Geräten von Sonos, Bose & Co. locker mithalten soll. Er unterstützt ebenso Dolby Atmos und kann mittels integrierter Mikrofone den Klang auf den Raum individuell anpassen. Der Sound soll 360-Grad im ganzen Raum gut zu hören sein.

Amazon Echo Studio

Bild: Amazon

Somit hat man nun neben den – naja, eher solide klingenden – Echo-Lautsprechern auch ein Highend-Gerät mit dabei. Dieser unterstützt natürlich ebenso die Spracheingaben mit Alexa. Er wird zu einem Preis von 199,99 Euro ab 7. November bei uns erhältlich sein – hier kann man ihn bereits vorab bestellen.

Empfehlungen für Dich

David Wurm

David hat TechnikNews im Februar 2015 gestartet. Er ist an der aktuellen Technik fasziniert und bloggt gerne über alles Digitale bzw. alles was Smartphones, Tablets, Computer und Gadgets betrifft. Würde sich als Technik-Geek bezeichnen. Ist sonst in der Freizeit oftmals mit Fotografie beschäftigt. Eindrücke davon teilt er gerne auf seinem Instagram-Account.

David hat bereits 600 Artikel geschrieben und 272 Kommentare verfasst.

Web | Facebook | Twitter | Insta | YouTube | Dell XPS 15 7590 | Google Pixel 3
Mail: david.wurm|at|techniknews.net

Was meinst du?

avatar
  Benachrichtigungseinstellungen  
Benachrichtigungen über