>> TechnikNews sucht Talente! <<

Folgen:

Apple Music: Support für den Musik-Streaming-Service erscheint in der Home-App

Bild: Apple
(Beitragsbild: © 2019 Apple)

Mal ein Artikel, der nichts mit dem MWC 2019 in Barcelona zu tun hat. Nachdem Apple Music auf Amazons Alexa kam, wird der Dienst anscheinend in naher Zukunft auch für Google-Home-Geräte verfügbar sein.

Im Dezember kam Apple Music auf Geräte, auf denen Amazon Alexa läuft. Seitdem lässt sich die Musik, die man in seiner Musikbibliothek speicherte, via Sprachkommandos steuern. Dasselbe soll nun für Lautsprecher, auf denen man mit dem Google Assistant spricht, kommen.

Funktioniert aktuell noch nicht

Auf einem Screenshot ist zu sehen, dass in der Google-Home-App auf iOS Apple Music als Option zum Hinzufügen eines Musik-Dienstes aufgelistet wird. Allerdings kann man aktuell noch keine Accounts hinterlegen, das Feature ist also noch gesperrt. Mit einem Update wird sich das wahrscheinlich ändern. Es wird vermutet, dass es dann, gleich wie bei Alexa, möglich sein wird, die Musik mit dem Google Assistant zu steuern.

Bild: MacRumors

Quelle: MacRumors

Empfehlungen für Dich

David Haydl

David wohnt in Graz und ist nun schon seit mehr als drei Jahren bei TechnikNews. Seit Kurzem trägt er auch den Titel des Chefredakteurs, worauf er total stolz ist. Er versorgt die Seite regelmäßig mit News, Testberichten und dem TechnikNews Weekly, dessen Einführung seine Idee war. In seiner Freizeit liest er gelegentlich, hört viel (und eindeutig zu laut) Musik und einige Podcasts zu allen möglichen Themen zwischendurch und geht gerne Laufen. Die restliche Zeit, die dann noch übrig bleibt, genießt er mit seiner bezaubernden Freundin oder vor der laufenden Glotze.

David hat bereits 909 Artikel geschrieben und 101 Kommentare verfasst.

Web | Facebook | Twitter | Insta | Snap | Paypal-Kaffeespende | MacBook Pro 13" (2020) | iPhone 11
Mail: david.haydl|at|techniknews.net | bitte NICHT für allgemeine Anfragen, Kooperationen! Hier lang: Kontakt
guest
Dein Name, der öffentlich angezeigt wird.
Wir werden Deine Mailadresse nicht veröffentlichen.
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments