Folgen:

Bald noch teurer? Netflix testet neues Ultra‐Abo

Bild: Netflix
(Beitragsbild: © 2018 Netflix)

Seit heute, dem 04. Juli, wird bei einigen Netflix – Nutzern ein neues Abomodell angezeigt: Netflix Ultra. Alle Infos zum neuen Abonnement.

Diese Abomodelle gab’s bisher

Bisher bot Netflix drei verschiedene Abos an: Basis, Standard und Premium. Basis kostete knappe acht Euro pro Monat. Damit konnte man Filme und Serien in SD – Qualität auf bis zu einem Gerät gleichzeitig schauen.

Mit Standard, welches fast 11 Euro pro Monat kostete, bekam man Streaming in HD auf bis zu zwei Geräten gleichzeitig geboten.

Premium war mit stolzen 14 Euro pro Monat das teuerste Abo bisher, geboten wurden einem Streaming in 4K mit HDR auf bis zu vier Geräten gleichzeitig.

Ultra stiehlt Premium die Show

Zu diesen drei Abomodellen, deren Preise sich vorerst nicht verändern werden, gesellt sich nun Ultra dazu. Dieses soll grundsätzlich 19,99€ kosten, je nach Gerät, Browser und Wohnort bekommt man es aber auch schon um 16,99€ pro Monat.

Dieses bietet Streaming mit einer Auflösung bis 4K mit HDR oder High Quality Audio. Letzteres hängt auch hier wieder von Gerät, Browser und Wohnort ab. Streamen kann man auf bis zu zwei oder vier Geräten gleichzeitig, auch dieser Punkt wird von den bereits genannten Faktoren bestimmt. HDR fällt bei Premium ab sofort komplett weg.

Das könnten die neuen Abo‐Modelle von Netflix sein. (Bild: Screenshot/TechnikNewsNET)

Abweichungen beim Ultra – Abo: Wieso?

Nun herrscht bei den meisten Leuten Verwunderung, weshalb die Features und der Preis von Ultra durch das benutzte Gerät, den verwendeten Browser oder den Wohnort beeinflusst werden. Aus genau diesem Grund fragte Mobiflip bei Netflix Deutschland um eine Stellungnahme. Das war die Antwort:

Netflix testet kontinuierlich Neues und die Tests unterscheiden sich normalerweise in ihrer Zeitdauer. In diesem Fall testet Netflix leicht unterschiedliche Preishöhen und Features, um besser zu verstehen, wie Verbraucher den Wert von Netflix einschätzen.

Nicht alle werden diesen Test sehen und möglicherweise werden die im Test angebotenen spezifischen Elemente Mitgliedern nicht angeboten.

Netflix testet Ultra, wie im Titel des Beitrages angeteasert, derweil also noch. Das macht in meinen Augen auch vollkommen Sinn, da die Firma durch die Variationen bei den Preisen und bei den Features ihr Angebot noch besser anpassen kann.

Empfehlungen für Dich

David Haydl

David wohnt in Graz und ist nun schon seit einem Jahr bei TechnikNews. Technik hat ihn schon immer durch sein Leben begleitet, dies möchte er hier gerne schriftlich festhalten. Aktuell schreibt er Artikel zu diversen Neuigkeiten in der Technikwelt, Apptests und den TechnikNews Weekly, welcher seine Idee war. Hin und wieder erscheinen von ihm auch Testberichte und Kolumnen.

David hat bereits 216 Artikel geschrieben und 50 Kommentare verfasst.

Web | Facebook | Twitter | Insta | Snap | Paypal-Kaffeespende | Asus Zenbook UX530UX | Honor 8X |
Mail: [email protected]

Was meinst du?

avatar
  Benachrichtigungseinstellungen  
Benachrichtigungen über