>> TechnikNews sucht Talente! <<

Folgen:

Google Kalender: Breakout-Räume ab sofort vor einer Sitzung erstellen

Google Kalender
Bild: Google
(Beitragsbild: © 2018 Google)

Meeting-Plattformen werden in Zeiten wie diesen vermehrt weiterentwickelt. Nun bekam der Google Kalender die Möglichkeit zum Planen von Breakout-Räumen für einen Google-Meet-Termin.

Das Schul- und Arbeitsleben findet derzeit weitestgehend online statt. Dementsprechend erlangten Plattformen wie Microsoft Teams und Google Meet vermehrt an Beliebtheit. Beide sind derzeit nämlich wohl die besten Optionen, wenn es um das Veranstalten von größeren virtuellen Zusammenkünften geht. Die Betreiber sind daher auch mehr denn je gefordert, diese und die dazugehörigen Dienste stetig zu verbessern. Nun erhielt der Kalender von Google eine Verbesserung, die die Planung von Online-Treffen erleichtern soll.

Google Kalender: Breakout-Räume im Vorfeld definieren

Meet bot bereits die Möglichkeit, Breakout-Räume zu erstellen. Das sind sozusagen Untergruppen in einer regulären Besprechung, die für kleine Diskussionen genutzt werden können. Um das Anlegen dieser Gruppen zu vereinfachen, kann dies ab sofort im Vorfeld über den Google Kalender erledigt werden. Dafür gibt es in der Detailansicht für einen Termin bereits die Meeting-Einstellungen, die nun aber einen neuen Unterpunkt bekamen. Dort lassen sich die Personen eines Meetings in die verschiedenen Räume ziehen. Auf Wunsch kann die Software die Zuteilung auch zufällig durchführen. Zusätzlich gibt es optional einen Timer für die automatische Auflösung der Gruppierungen.

Diese neue Funktion wird seit dem 8. März schrittweise ausgerollt und automatisch aktiviert. Das Update bekommen alle Kunden von G Suite, wobei Abonnenten von Workspace Business Starter, Education Fundamentals und G Suite Basic davon ausgenommen sind.

Google Workspace Update

Empfehlungen für Dich

David Haydl

David wohnt in Graz und ist nun schon seit mehr als drei Jahren bei TechnikNews. Seit Kurzem trägt er auch den Titel des Chefredakteurs, worauf er total stolz ist. Er versorgt die Seite regelmäßig mit News, Testberichten und dem TechnikNews Weekly, dessen Einführung seine Idee war. In seiner Freizeit liest er gelegentlich, hört viel (und eindeutig zu laut) Musik und einige Podcasts zu allen möglichen Themen zwischendurch und geht gerne Laufen. Die restliche Zeit, die dann noch übrig bleibt, genießt er mit seiner bezaubernden Freundin oder vor der laufenden Glotze.

David hat bereits 931 Artikel geschrieben und 102 Kommentare verfasst.

Web | Facebook | Twitter | Insta | Snap | Paypal-Kaffeespende | MacBook Pro 13" (2020) | iPhone 11
Mail: david.haydl|at|techniknews.net | bitte NICHT für allgemeine Anfragen, Kooperationen! Hier lang: Kontakt
guest
Dein Name, der öffentlich angezeigt wird.
Wir werden Deine Mailadresse nicht veröffentlichen.
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments