Folgen:

Günstige Smartphones am MWC 2019: Die Finnen stellen das Nokia 210, Nokia 1 Plus, Nokia 4.2 und Nokia 3.2 vor

Bild: TechnikNews/Screenshot
(Beitragsbild: © 2019 Bild: TechnikNews/Screenshot)

Es geht weiter mit den Neuheiten aus Barcelona. Auch Nokia hat heute am MWC einige neue Geräte gezeigt. Die Finnen haben zuerst sehr günstige Geräte gezeigt.

Insgesamt gab es heute fünf neue Smartphones von Nokia zu sehen. Die folgenden vier Modelle starten bei einem Preis von 39 Dollar und gehen bis zu einem Preis von 199 Dollar. Das Nokia 9 PureView ist noch etwas teurer.

Nokia 210

Das erste heute in Barcelona vorgestellte Gerät ist das Nokia 210. Es ist sozusagen ein Nachfolger des Nokia 3310, ebenso kompakt und günstig. Es sind Games wie Snake vorinstalliert, zudem kann man mit dem installierten Opera Browser auch auf das Internet zugreifen. Genau aus diesem Grund ist es auch 5G-fähig. Es richtet sich aber dennoch an Personen, welche kein Smartphone möchten. Aus diesem Grund gibt es hier auch kein WhatsApp & Co.

Bild: TechnikNews/Screenshot

Es kostet 39 Dollar und kommt in den Farben Schwarz, Rot und Grau. Ab nächster Woche soll es verfügbar sein.

Nokia 1 Plus

Der Nachfolger des Nokia 1 ist das neue Nokia 1 Plus. Es kommt mit einem größeren Display (5,45 Zoll) und mit einem größeren Akku daher. Die Frontkamera löst mit 5 Megapixel auf, auf der Rückseite findet man eine 8MP-Linse. Im Inneren sitzt der Mediatek (MT6739WW) Prozessor, Quad-Core mit einer Taktfrequenz von 1,5 Ghz. Diesem stehen 1 GB an Arbeitsspeicher und 8 GB an internem Speicher beiseite.

Der Akku ist 2500 mAh groß und wird mittels Micro-USB-Stecker wieder vollgetankt. Als Software setzt man auf Android Go mit der aktuellsten Version Android 9 Pie. Eine 3,5 mm Kopfhörerbuchse gibt es ebenso. Als Extra gibt es auch ein FM-Radio.

Bild: TechnikNews/Screenshot

Ab März ist das Nokia 1 Plus verfügbar – zu einem Preis von 99 Dollar in den Farben Schwarz, Rot und Blau. Mehr Infos zum Nokia 1 Plus findet ihr auf der Produktseite.

Nokia 4.2

Das Nokia 4.2 ist ein Mittelklasse-Gerät. Kommen wir direkt zu den Fakten. Das Display ist 5,7 Zoll groß, löst in HD+ auf, mit Tröpfchennotch. Generell ist das Nokia 4.2 extra kompakt und kommt in einem kompletten Glascover daher. Im Inneren werkelt ein Snapdragon 439. Zudem gibt es 2 oder 3 GB RAM und 16 bzw. 32 GB an internem Speicher, welcher mittels micro-SD-Karte bis zu 400 GB erweitert werden kann.

Auf der Rückseite finden wir noch eine Dual-Kamera, welche je nach Szene das Bild verbessern soll. Sie löst mit 12 (f/2.2) und 2 Megapixel (f/2.2) auf. Die Frontkamera schießt Fotos mit 8 Megapixel und kommt mit einer f/2.0-Blende. Zudem bietet das Nokia 4.2 Funktionen wie Gesichtsentsperrung und einen Fingerprintsensor auf der Rückseite. Der Akku ist 3000 mAh groß und wird mittels Micro-USB-Stecker aufgeladen. Einen Klinkenanschluss gibt es auch.

Zudem wird mittels NFC auch Google Pay unterstützt, und es gibt einen neuen Extra-Button für den Google Assistant. Auf dem Power-Button findet sich zudem ein Benachrichtigungslicht – welches rund um den Button in weiß leuchtet. Als Software setzt man hier auf Android One mit dem derzeit aktuellsten Android 9 Pie.

Bild: TechnikNews/Screenshot

Es kommt in den Farben Schwarz, Rosa Sand zu einem Preis von 169 Dollar – der Verkaufsstart ist im April. Mehr Infos zum Nokia 4.2 findet ihr auf der Produktseite.

Nokia 3.2

Das nächste Mittelklasse-Smartphone kommt mit dem Nokia 3.2. Es kommt mit einem 6,26 Zoll großem HD+-Display, ebenso mit Tröpfchennotch, daher. Auch das Nokia 3.2 ist auf der Vorderseite und Rückseite komplett aus Glas. Als Prozessor werkelt hier ein Snapdragon 425. Der Akku ist 4000 mAh groß und man verspricht eine Akkulaufzeit von zwei Tagen. Zudem finden wir auf der Rückseite noch einen Fingerprintsensor und ebenso eine Dual-Kamera. Gesichtsentsperrung ist ebenso möglich. Auch das Nokia 3.2 kommt mit einem Benachrichtigungslicht.

Als Software setzt man hier auch auf Android One mit dem derzeit aktuellsten Android 9 Pie. Einen Extra-Button für den Google Assistant gibt es auch hier.

Bild: TechnikNews/Screenshot

Das Nokia 3.2 kostet 139 Dollar und ist in den Farben Sand-Pink und Schwarz verfügbar. Die ersten Geräte wird man ebenso im April ausliefern. Mehr Infos zum Nokia 3.2 findet ihr auf der Produktseite.

Nokia 9 PureView

Nicht nur obige Smartphones hat Nokia heute vorgestellt. Auch das Nokia 9 PureView – ein Smartphone mit fünf Kameralinsen. Ist allerdings etwas teurer.

>> Alle Infos dazu in diesem Artikel <<

Empfehlungen für Dich

Lars Matt

Lars ist Gelegenheitsblogger hier auf TechnikNews. Trotzdem findet er knapp jedes Monat einmal Zeit für einen Artikel über Technik - ihn begeistern die neuesten Smartphones und auch Gadgets wecken sein Interesse.

Lars hat bereits 82 Artikel geschrieben und 17 Kommentare verfasst.

Web
Mail: lars.matt|at|techniknews.net

Was meinst du?

avatar
  Benachrichtigungseinstellungen  
Benachrichtigungen über