Folgen:

Nokia mit neuen Android One Smartphones: Nokia 6.2 und Nokia 7.2

Nokia 6.2 und Nokia 7.2 IFA 2019
Bild: TechnikNews
(Beitragsbild: © 2019 TechnikNews)

Im Rahmen einer Pressekonferenz hat Nokia auf der IFA 2019 neue Smartphones mit Android One vorgestellt. Die beiden neuen Modelle nennen sich Nokia 6.2 und Nokia 7.2. Das wohl größte Upgrade erhielt das Nokia 7.2.

Vor der Vorstellung der zwei neuen Modelle hat man noch stolz erwähnt, wie gut man mit den Updates dran ist. So erhält das komplette Smartphone-Portfolio von Nokia schon in Kürze ein Update auf Android 10. Welche Modelle das genau sind, haben wir in diesem Artikel bereits für Euch zusammengefasst. Schauen wir uns nun die zwei neuen Smartphones an.

Nokia 6.2

Nokia 6.2 IFA 2019

Bild: TechnikNews

Die erste Neuerung ist das Nokia 6.2. Dieses komm mit einem 6,2 Zoll FHD+ Display im 5:9 Format, mit einer Notch und einem sogenannten „PureView“-Screen. Das bedeutet, dass es sehr dünne Ränder gibt – ist aber im Jahre 2019 schon gut wie Standard geworden. Mit dem sogenannten „Adaptive Display“ passen sich die Farben der Anzeige automatisch nach der Umgebung an. Zudem wandelt ein extra Display-Prozessor SDR-Content automatisch auf HDR um. Als technische Ausstattung gibt es einen soliden Snapdragon 636 Prozessor, gemeinsam mit 3 bzw. 4 GB Arbeitsspeicher.

Auf der Rückseite finden wir neben einem Fingerprintsensor noch eine Triple-Kamera mit 16 MP, 5 MP Tiefensensor und 8 MP 180 Grad-Weitwinkel Linse. Die Frontkamera löst mit 8 Megapixeln auf. Der Akku kommt mit einer Kapazität von 3.500 mAh – Wireless Charging und Schnellladen gibt es nicht.

Bei der Software setzt man auf Android One mit Android 9 – das Upgrade auf Android 10 soll in Kürze dann auch folgen. Als Neuerung gibt es am Gehäuse noch einen separaten Google Assistant Button. Wenn man diesen klickt, startet man den Google Assistant.

Das Nokia 6.2 wird ab Oktober für 199 Euro in Schwarz und „Ice“ verfügbar sein.

Nokia 7.2

Nokia 7.2 IFA 2019

Bild: TechnikNews

Als zweites Smartphone mit Android gab es noch das Nokia 7.2. Dieses ist der direkte Nachfolger des Nokia 7.1 – mit der Kamera des Nokia 9 PureView. Fangen wir mit dem Display an – dieses ist 6.3 Zoll groß und löst in FHD+ auf. Wie auch das Nokia 6.2 kommt dieses mit „PureView“ – viel Inhalt mit wenig Rand. Das „Adaptive Display“ gibt es hier ebenso. Auch die Umwandlung von SDR auf HDR erfolgt automatisch.

Auch beim Nokia 7.2 hat sich der Fingerprintsensor wieder auf der Rückseite angesiedelt – unter der Kamera. Die Zeiss-Triple-Kamera löst mit 48 MP, 5-MP-Tiefensensor, 8-MP-Weitwinkel auf. Bei der Frontkamera löst mit 20 Megapixeln auf. Mit dem speziellen Low Light Modus sollen bei Dunkelheit super Bilder entstehen – hier werden angeblich 6 Fotos zu einem zusammenkombiniert. Beim Prozessor setzt man auf einen Snapdragon 660, gemeinsam mit 4 GB bzw. 6 GB Arbeitsspeicher. Der Akku kommt mit einer Kapazität von ebenso 3.500 mAh – auch hier gibt es kein Wireless Charging und Schnellladen.

Oben drauf als Extra gibt es hier auch noch einen Assistant Button und den „Assistant Ambient Mode“ – auf dem Sperrbildschirm hört der Google Assistant dann dauernd mit und lässt sich direkt von dort aus ansteuern.

Das Nokia 7.2 soll ab Ende September für einen Preis von 299 Euro in den Farben Green, Ice und Coal bei uns verfügbar sein.

Empfehlungen für Dich

David Wurm

David hat TechnikNews im Februar 2015 gestartet. Er ist an der aktuellen Technik fasziniert und bloggt gerne über alles Digitale bzw. alles was Smartphones, Tablets, Computer und Gadgets betrifft. Würde sich als Technik-Geek bezeichnen. Ist sonst in der Freizeit oftmals mit Fotografie beschäftigt. Eindrücke davon teilt er gerne auf seinem Instagram-Account.

David hat bereits 600 Artikel geschrieben und 272 Kommentare verfasst.

Web | Facebook | Twitter | Insta | YouTube | Dell XPS 15 7590 | Google Pixel 3
Mail: david.wurm|at|techniknews.net

Was meinst du?

avatar
  Benachrichtigungseinstellungen  
Benachrichtigungen über