Folgen:

IFA 2017: Mit diesen Produkten kam Asus

Bild: Asus
(Beitragsbild: © 2017 Asus)

Asus hatte heuer auf der IFA einen ziemlichen großen Stand. Das war auch bitter nötig, denn die Firma kam mit jeder Menge neuer Produkten. Darunter befanden sich natürlich frische Zenbooks und sogar zwei neue Monitore. Hier eine Zusammenfassung.

Mixed Reality Headset

Diese Thematik ist heuer auf der IFA ziemlich im Trend. Deshalb hat Asus als Computerfirma ebenfalls ein solches Headset entwickelt und mitgebracht. Aber was ist überhaupt Mixed Reality? Mixed Reality ist im Grunde Virtual Reality, nur dass alle benötigten Dinge in der Brille integriert sind und man nicht noch zusätzliche Sensoren, wie etwa bei der HTC Vive, benötigt. Außerdem benötigt man dazu einen nicht so starken PC wie für Headsets wie die Oculus. Bei Asus war man besonders auf das Design des Headsets und dem geringen Gewicht von nur 400 Gramm stolz. Die Brille kann sowohl AR, als auch VR Inhalte wiedergeben. Für das Positiontracking von beispielsweise den Controllern wurden vorne zwei Kameras verbaut.

Ein Release oder ein genauer Name für die Brille ist anscheinend noch nicht bekannt. Was bekannt ist, das ist der Preis. Der fällt mit einer UVP von 450€ vergleichsweise günstig aus.

Das Mixed Reality Headset von Asus in dem futuristischen Design (Bild: © 2017 Asus)

Asus Zenbook 13

Das kompakte Zenbook 13 war eines der größten Highlights am IFA Stand von Asus. Es besitzt, wie der Name des Gerätes vermuten lässt, einen 13 Zoll großen Touchscreen. Dieser lässt sich nur normal weit öffnen, das Zenbook 13 ist also kein2 in 1 Covertible. Dieses löst in sagenhaften 4K auf. Das Gehäuse wiegt nur 1,12kg und ist nur 13,9mm dick. Trotzdem wurde eine vollwertige, dedizierte Grafikkarte von nVidia verbaut, womit die MX150. Als Prozessor kommt ein i7 der 8. Generation von Intel mit 16GB RAM zum Einsatz. 1TB hat man an internem Speicher zur Verfügung.

Über einen Preis oder ein Datum für den Release ist aktuell noch nichts bekannt.

So sieht das neue Ultrabook der Firma aus (Bild: © 2017 Asus)

Die Convertibles

Asus Zenbook Flip 14

Das Flip 14 ist ein weiteres 2 in 1 Convertible von Asus. Es besitzt einen 14 Zoll großen Full HD Touchscreen und ist ebenfalls nur 13,9mm dick. Das Display kann man in jedem Winkel bis 360 Grad aufklappen. Als Prozessor wurde auch hier wieder der i7 von Intel aus der 8. Generation mit 16GB RAM und einer MX150 verbaut. Statt 1TB bekommt man im Flip 14 nur 512GB an internem Speicher. Als Akkulaufzeit gibt Asus als Maximum 13 Stunden an. Mit Windows Hello kann man sein Flip 14 außerdem über einen Fingerabdruck entsperren. An Anschlüssen wurde zweimal USB A, HDMI, Klinke, microSD und USB C verbaut. Die Lautsprecher des Convertibles wurden zusammen mit Harman Kardon entwickelt.

Das Asus Zenbook Flip 14 wird zu einer UVP von 799€ auf den Markt kommen. Das ist ein vergleichsweise günstiger Preis. Ein genaues Datum für den Release ist auch hier noch nicht bekannt.

Asus Zenbook Flip 15

Das Flip 15 ist gleich wie das Flip 14 ein 2 in 1 Convertible mit 360 Grad aufklappbaren Touchscreen. Der ist hier aber 15,6 Zoll groß und löst in 4K auf. Sonst bietet dieses Modell bis auf wenige Dinge die gleiche Ausstattung wie das Flip 14. Beim Flip 15 haben wir zum Beispiel die Option, zu einer 2TB großen HDD zu greifen. Zudem wurden hier nur USB C Anschlüsse verbaut, weshalb man um Adapter nicht herumkommt.

Das Asus Zenbook Flip 15 wird zu einer UVP von 899€ in den Handel kommen. Ein Datum für den Release hat Asus hier ebenfalls noch nicht bekannt gegeben.

Asus Zenbook Flip S

Dieses Convertible ist grundsätzlich schon im Handel erhältlich, für die IFA hat ihm Asus nur ein kleines Upgrade spendiert. Es ist wie erwähnt weiterhin ein 2 in 1 Convertible. Der Touchscreen ist wieder 13,3 Zoll groß und die Auflösung wurde auf 4K erhöht. Außerdem wurde wieder ein Fingerabdrucksensor verbaut. Das Gehäuse ist nur 11mm dick, womit das gesamte Convertible nur 1,1kg wiegt. Neu ist, dass man das Flip S nun mit einem i7 von Intel kaufen kann. Ihm zur Seite stehen 8GB an RAM und neuerdings 1TB an internem Speicher.

Zum Preis oder zum Release des Asus Zenbook Flip S gibt es noch keine Informationen.

Das aktualisierte Zenbook Flip S von Asus (Bild: © 2017 Asus)

Asus Vivobook Flip 14

Dieses Gerät soll seitens Asus als das Einsteigergerät gedacht sein. Es ist ein 2 in 1 Convertible mit einem 14 Zoll großen Full HD Touchscreen. Zu den Specs hat man bei der IFA noch keine Angaben preisgegeben. Dadurch, dass es sich um ein Einsteigergerät handeln soll, lässt sich vermuten, dass Asus einen Prozessor der m – Reihe von Intel verbaut hat.

Die UVP, die Asus für das Vivobook Flip 14 aufruft beträgt 400€. Wie bei den anderen Geräten, die die Firma vorgestellt hat, ist noch kein Datum für einen Release bekannt.

Das Einsteigerconvertible Asus Vivobook Flip 14 (Bild: © 2017 Notebookcheck)

Asus Designo Curve MX38VC und Designo Curve MX32VQ

Wie ganz oben erwähnt hat Asus schlussendlich noch zwei Monitore zur Elektronikmesse nach Berlin mitgenommen. Da hätten wir zum einen den Designo Curve MX38VC. Hierbei handelt es sich um einen Monitor im 21:9 Format. Sein 37,5 Zoll großes Display löst mit einer QHD+ Auflösung auf. Der Designo Curve MX32VQ ist ein Monitor im gewöhnlichen 16:9 Format. Sein Display löst in WQHD auf. Beide Monitore haben nur sehr dünne Displayränder und Lautsprecher, welche zusammen in einer Partnerschaft mit Harman Kardon entwickelt wurde.

Leider hat Asus auch hier gegeizt, was Angaben zu Preisen oder einem Release betrifft.

Empfehlungen für Dich

David Haydl

David wohnt in Graz und ist nun schon seit einem Jahr bei TechnikNews. Technik hat ihn schon immer durch sein Leben begleitet, dies möchte er hier gerne schriftlich festhalten. Aktuell schreibt er Artikel zu diversen Neuigkeiten in der Technikwelt, Apptests und den TechnikNews Weekly, welcher seine Idee war. Hin und wieder erscheinen von ihm auch Testberichte und Kolumnen.

David hat bereits 200 Artikel geschrieben und 47 Kommentare verfasst.

Web | Facebook | Twitter | Insta | Snap | Paypal-Kaffeespende | Asus Zenbook UX530UX | Lenovo Moto G4 Plus |
Mail: [email protected]

Was meinst du?

avatar
  Benachrichtigungseinstellungen  
Benachrichtigungen über