Folgen:

IGTV: Instagram attackiert YouTube mit neuer Video‐App

Bild: Instagram
(Beitragsbild: © 2018 Instagram)

Mit der neuen App IGTV möchte Facebook in einer seiner beliebtesten Plattformen Instagram einen Video‐Dienst integrieren. Dieser soll die klassischen Story‐Videos auf eine weitere App auslagern und somit auch längere Videos darstellen können. 

Mit YouTube dominiert Google aktuell die Video‐Branche – ganz klar. Mit IGTV startet Facebook nun einen erneuten Anlauf als Konkurrenz zu den klassischen YouTube‐Daily‐Vlogs. Die Creator sollen zukünftig ihre Videos in die IGTV‐App posten – andere Nutzer sehen diese Videos dann im Hochformat und Vollbild in der App. Ähnlich wie bei Snapchat findet man zusätzlich auch Videos von anderen Kanälen oder andere beliebte Videos. Genau solche Inhalte findet man im „Entdecken”-Bereich. Zudem liefert die App noch Vorschläge für Videos.

Vertikal und nicht zu lang

Für Instagram TV gibt es aber konkrete Voraussetzungen zum Hochladen eines Videos. Zum Ersten muss das Video vertikal aufgenommen worden sein. Als zweite Voraussetzung zählt die Länge: mindestens 15 Sekunden und maximal 10 Minuten lang darf das Video sein. Doch nicht nur Seiten können Videos hochladen: Jeder kann durch das Klicken auf das eigene Profilbild in der App einen eigenen Kanal erstellen. Hier kann man dann auf seiner persönlichen Seite Videos posten. Natürlich kann man Inhalte auch liken, kommentieren oder teilen. Eigene Videos können zudem mit Text versehen werden, gleich wie es bei Stories der Fall ist.

So soll IGTV zukünftig in der Instagram‐App integriert sein. (Bild: Instagram)

Somit richtet sich das neue IGTV an kreative Kreatoren, welche gerne kurze Clips drehen oder für ihre Tätigkeiten Videos drehen. Vorteil hingegen zu YouTube: Das Hochladen von Videos ist ganz komfortabel über das Smartphone möglich. Nachteil: Nur vertikale Videos. Dreht man nun einen Clip mit seiner Kamera kann man dieses ohne veränderter Skalierung nicht hochladen – schade. Allerdings werden eigene Videos anderen nicht direkt in der eigenen Story angezeigt. Die Instagram‐Apps für Android und iOS sollen zukünftig einen eigenen IGTV Button bekommen, bei diesem Benachrichtigungen eingeblendet werden sollen.

Verfügbarkeit und Apps

IGTV wird in den kommenden Wochen weltweit verfügbar sein, so der Chef von Instagram. Erreichbar wird der neue Service über die App für Instagram oder die IGTV App sein. Eine Webseite oder eine Applikation für den PC wird es aktuell nicht geben. IGTV kann kostenlos genutzt werden, Werbung wird man dabei vorerst auch nicht zu Gesicht bekommen. Zudem habe Instagram  mittlerweile mehr als eine Milliarde monatlich aktive Nutzer, lässt Facebook die Presse am Ende der IGTV‐Vorstellung noch wissen.

Bei uns kann man die App bereits in den Stores herunterladen. Hier für Android und unter diesem Link für iOS.

Empfehlungen für Dich

David Wurm

David hat TechnikNews im Februar 2015 gestartet. Er ist an der aktuellen Technik fasziniert und bloggt daher gerne über Technik bzw. alles was Smartphones, Tablets, Computer und Gadgets betrifft. Ist sonst in der Freizeit mit Fotografieren und Lernen beschäftigt.

David hat bereits 365 Artikel geschrieben und 199 Kommentare verfasst.

Web | Facebook | Twitter | Insta | Huawei P20 Pro |
Mail: [email protected]

Was meinst du?

avatar
  Benachrichtigungseinstellungen  
Benachrichtigungen über