Folgen:

Lenovo ThinkReality A3 auf der CES 2021 vorgestellt: Smarte Business-Brille

Lenovo ThinkReality A3
Bild: Lenovo
(Beitragsbild: © 2021 Lenovo)

Mit Virtual Reality konnte Lenovo in der Vergangenheit bereits Erfahrungen sammeln. Mit der Lenovo ThinkReality A3 stellte man im Rahmen der CES 2021 nun ein AR-Produkt fürs Office vor.

Auf den ersten Blick sieht die ThinkReality A3 wie eine kompakte Version der HoloLens 2 von Microsoft aus. Die drei wichtigsten Hardware-Bestandteile findet man im Inneren. Das wäre einmal der Qualcomm Snapdragon XR1 für genügend Rechenleistung, zwei 1080p-Displays für die Darstellung von Inhalten und zwei Kameras. Eine mit 1080p und acht Megapixeln für Videos und einmal eine zum Erfassen von Räumen. Geladen und mit Daten versorgt wird die A3 über einen USB-C-Stecker. Doch was kann die neue Brille von Lenovo denn eigentlich?

Lenovo ThinkReality A3: Virtuelle Monitore, 3D-Grafiken und AR

Verbunden wird die ThinkReality über den besagten USB-C-Port mit einem PC oder einem Motorola-Smartphone. Das Telefon muss dabei einen Chip der Snapdragon-800-Serie haben.

Mit drei Kernfunktionen soll die Brille punkten. Bei der ersten handelt es sich um virtuelle Monitore. Wie die Bezeichnung schon vermuten lässt, erscheinen dank dem Feature wirklich weitere Monitore im Raum, um die Arbeitsfläche so zu erweitern. Das Ganze funktioniert dann gleich wie beim Verbinden von physischen Displays. Unser Beitragsbild zeigt gut, wie die virtuellen Monitore arbeiten. Eine Voraussetzung gibt es aber: Ihr braucht ein ThinkPad von Lenovo für diese Funktionalität.

Weiters bietet die Lenovo-Brille die Möglichkeiten zum Erstellen von 3D-Modellen und zum Arbeiten mit Augumented-Reality-Programmen. Diese kann man dann nicht nur alleine betrachten, sie lassen sich auch mit anderen A3-Nutzern gemeinsam anschauen und bearbeiten.

Preise und Verfügbarkeit

Ab Mitte 2021 ist die neue smarte Brille von Lenovo verfügbar. Preise wurden noch nicht genannt.

Lenovo Press Room

Empfehlungen für Dich

David Haydl

David wohnt in Graz und ist nun schon seit mehr als drei Jahren bei TechnikNews. Seit Kurzem trägt er auch den Titel des Chefredakteurs, worauf er total stolz ist. Er versorgt die Seite regelmäßig mit News, Testberichten und dem TechnikNews Weekly, dessen Einführung seine Idee war. In seiner Freizeit liest er gelegentlich, hört viel (und eindeutig zu laut) Musik und einige Podcasts zu allen möglichen Themen zwischendurch und geht gerne Laufen. Die restliche Zeit, die dann noch übrig bleibt, genießt er mit seiner bezaubernden Freundin oder vor der laufenden Glotze.

David hat bereits 878 Artikel geschrieben und 99 Kommentare verfasst.

Web | Facebook | Twitter | Insta | Snap | Paypal-Kaffeespende | MacBook Pro 13" (2020) | iPhone 11
Mail: david.haydl|at|techniknews.net | bitte NICHT für allgemeine Anfragen, Kooperationen! Hier lang: Kontakt
guest
Dein Name, der öffentlich angezeigt wird.
Wir werden Deine Mailadresse nicht veröffentlichen.
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments