>> Weihnachtsgeschenke kaufen und uns unterstützen <<

Sprache:  Deutsch English (Beta)

Folgen:

Motorola Edge 30 Ultra: Alle Informationen zum Flaggschiff vorab [Exklusiv]

Motorola Edge 30 Ultra Titelbild
Bild: TechnikNews
(Beitragsbild: © 2021 TechnikNews)

Der Tochterfirma von Lenovo, Motorola, arbeitet an einem Motorola Edge 30 Ultra für 2021/22. Uns liegen exklusiv erste Informationen vor.  

Das Gerät wird intern unter dem Namen “Rogue” geführt, für externe Firmen lautet der Codename „HiPhi“. Entwickelt wird es unter der Modellnummer “XT-2201”.

Uns liegen nun exklusiv die technischen Daten des Smartphones vor, dank einer Quelle, welche mit den Plänen der Firma vertraut ist, aber anonym bleiben möchte.

Motorola Edge 30 Ultra: Prozessor und Kameras

Als Prozessor wird der nächste Flaggschiff-SoC von Qualcomm zum Einsatz kommen, welcher bei Qualcomm unter SM8450 entwickelt wird und auf den Codenamen “taro” hört. Das Display des Motorola Edge 30 Ultra ist 6,67″ groß und löst mit Full-HD+ auf, die maximale Bildwiederholrate beträgt 144 Hertz. Weitere technische Daten zum Display sind HDR 10+ sowie OLED. Das Gerät wird in zwei RAM Versionen kommen, 8 sowie 12 Gigabyte an LPDDR5 RAM. Der interne Speicher beläuft sich auf 128 bzw. 256 Gigabyte an UFS 3.1 Speicher. Dieser Speicher wird nicht erweitert werden können. 

Das Kamera-Setup des Motorola Edge 30 Ultra besteht aus drei Kameras auf der Rückseite, sowie einer Frontkamera. Der Weitwinkel löst mit 50 Megapixeln auf und ist OIS stabilisiert. Derselbe Sensor (OV50A) ist auch in der Huawei’s P50 Reihe zum Einsatz gekommen. Der zweite Sensor ist Samsungs neuer JN1 50 Megapixel Sensor, welcher vermutlich für Ultraweitwinkel-Fotos genutzt wird. Denn der Sensor für Tiefeninformationen ist ein 2 Megapixel Sensor (OV02B1B), welcher bereits im Motorola Defy als solcher genutzt wurde. Auf die Frontkamera setzt der Konzern besonders Wert, Motorola verbaut im Punch-Hole eine 60 Megapixel Kamera für Selfies und 4K Videos.

Motorola Edge 30 Ultra: Akku und Konnektivitäten

Der Akku des Gerätes 5000 mAh groß und wird mit flotten 68 Watt wieder geladen (per USB 3.1 Gen 1). Der Konzern strebt 100 % Akkuladung in unter 35 Minuten an, 50 % sollen in bereits unter 15 Minuten geladen sein. Das wäre ein großer Sprung, im Vergleich zur Edge 20 Serie. Drahtloses Laden ist aber weiterhin nicht möglich, genauso wenig wie „Reverse Laden“. Verarbeitet soll das Gerät aus einer Mischung von Glas und Plastik sein. In Europa wird wieder ein Google Assistant Knopf am Gerät angebracht, einen Kopfhöreranschluss gibt es nicht.

Motorola hat das Gerät IP zertifizieren lassen, dies nach Stufe IP52. Komplett Staub- und Wasserfest ist es also nicht. Stereo Lautsprecher für Audiowiedergabe sind vorhanden. Außerdem hat das Gerät drei Mikrofone für Telefonieren, sowie eins auf der Rückseite für das „Audio Zoom“ Feature der Kamera. An Konduktivitäten sind WLAN 6, 5G (Sub 6) und Bluetooth 5.2 verbaut, als System ist Android 12 (S) vorinstalliert.

Das Gerät wird zuerst im Dezember in China erscheinen (voraussichtlich unter dem Namen „Motorola Edge X“, welcher bereits von der Firma angeteasert wird), im Januar folgt dann das globale Release der Edge 30 Serie. In China wird das Gerät ein OS Update auf Android 13 bekommen, außerhalb werden wir die gewohnten 2 OS Updates bekommen. Ja, das 68 Watt Ladegerät wird im Lieferumfang enthalten sein. Ein Preis sowie Pressebilder liegen uns noch nicht vor.

NameMotorola Edge 30 Ultra (Motorola Edge X)
ProzessorSnapdragon „SM8450“
Display6,67″ 144Hz OLED Full HD+
Kameras50MP + 50MP + 2MP Rückseite, 60 Megapixel Front
Gewicht200g
BetriebssystemAndroid 12 (2 OS Updates in Europa)
Staub/WasserfestIP52
Laden68W per USB-C (kein drahtloses Laden)
Akku5000 mAh
RAM + Speicher8/12 GB LPDDR5 RAM, 128/256 GB UFS 3.1 Speicher

Empfehlungen für Dich

>> Weihnachtsgeschenke kaufen und uns unterstützen <<

Nils Ahrensmeier

Nils ist sehr interessiert in Mobile-Geräte wie Smartphones, Wearables und Kopfhörer. Er schreibt seit 2019 auf TechnikNews - vor allem News und Testberichte. In seiner Freizeit spielt er Schlagzeug und Klavier oder geht seinem Hobby, der Leichtathletik, nach.

Nils hat bereits 236 Artikel geschrieben und 24 Kommentare verfasst.

| Twitter | YouTube | Dell XPS 15 2in1 | Redmi Note 10 Pro
Mail: nils.ahrensmeier|at|techniknews.net | bitte NICHT für allgemeine Anfragen, Kooperationen! Hier lang: Kontakt
guest
Dein Name, der öffentlich angezeigt wird.
Wir werden Deine Mailadresse nicht veröffentlichen.
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments