Folgen:

Netflix will ins Gaming-Geschäft einsteigen

Netflix
Bild: freestocks.org/Pexels
(Beitragsbild: © 2020 freestocks.org/Pexels)

Bislang kannte man Netflix nur als Streaming-Service für Filme und Serien. Nun sieht es so aus, als würde man in Zukunft auch Spiele genießen können.

Netflix geht es derzeit nicht so gut wie noch vor einigen Jahren. Zwar ist man im Ranking noch immer vor Disney+ und Co., allerdings wackelt die Anzahl an Abonnenten ein wenig. Der Dienst muss daher wieder attraktiv werden und wie es scheint, will Netflix das mit einem Angebot an verschiedenen Spielen bewerkstelligen. Dafür gibt es jetzt zumindest mehrere Anzeichen und einige Insider-Informationen.

Netflix: Neue Stellen werden besetzt

Das wohl offensichtlichste Indiz sind aktuelle Stellenausschreibungen auf der Homepage des Services. Erste Jobs wurden mittlerweile auch schon vergeben. Am Mittwoch kündigte das Unternehmen an, dass Mark Verdu von Facebook als „Vice President of Game Development“ angeheuert wurde. Dieser war zuvor im Oculus-Team tätig. Ebenfalls arbeitete er bereits bei EA.

Zusätzlichen wurden bereits relevante Hinweise in der iOS-App entdeckt. iOS-Entwickler Steve Moser konnte dabei Code-Snippets entdecken, die eine Erweiterung des Angebots um Spiele bestätigen.

Netflix-Gaming: Wohl kein Aufpreis geplant

Wir berichteten schon häufiger, dass Netflix die Preise für seine Abos erhöht. Bei einer solchen Neuerung erwartet man eigentlich, dass wieder eine Steigerung ansteht. Tatsächlich soll das hier nicht der Fall sein, die Games sollen zumindest vorerst kostenlos sein. Damit könnte man zu einem großen Konkurrenten für Apple Arcade, für das Apple regelmäßig Geld sehen will, werden. Dafür war hier TV+ wiederum lange kostenlos. Man wird sehen, wie sich das entwickelt.

Ab wann der Streaming-Service auch Spiele anbieten wird, steht noch in den Sternen. Jetzt muss in den kommenden Monaten erst einmal das Team dahinter aufgestellt werden.

Bloomberg

Empfehlungen für Dich

David Haydl

David wohnt in Graz und ist nun schon seit mehr als drei Jahren bei TechnikNews. Seit Kurzem trägt er auch den Titel des Chefredakteurs, worauf er total stolz ist. Er versorgt die Seite regelmäßig mit News, Testberichten und dem TechnikNews Weekly, dessen Einführung seine Idee war. In seiner Freizeit liest er gelegentlich, hört viel (und eindeutig zu laut) Musik und einige Podcasts zu allen möglichen Themen zwischendurch und geht gerne Laufen. Die restliche Zeit, die dann noch übrig bleibt, genießt er mit seiner bezaubernden Freundin oder vor der laufenden Glotze.

David hat bereits 975 Artikel geschrieben und 103 Kommentare verfasst.

Web | Facebook | Twitter | Insta | Snap | Paypal-Kaffeespende | MacBook Pro 13" (2020) | iPhone 11
Mail: david.haydl|at|techniknews.net | bitte NICHT für allgemeine Anfragen, Kooperationen! Hier lang: Kontakt
guest
Dein Name, der öffentlich angezeigt wird.
Wir werden Deine Mailadresse nicht veröffentlichen.
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments