Das Blockieren von Werbung entzieht uns die Finanzierung!
Das Recherchieren und Verfassen von Artikeln kostet viel Zeit. Das Betreiben unserer Infrastruktur kostet Geld.
All das wird mit Werbeeinnahmen finanziert.
Wir mögen Werbung ebenso wenig – deswegen verzichten wir auf nervige Banner und Pop-Ups.
Bitte gib uns eine Chance und deaktiviere Deinen Adblocker!
Alternativ kannst Du uns hier freiwillig unterstützen.

Folgen:


So sehen Microsofts neue Xbox-Konsolen aus

Xbox Midgen Refresh
Bild: Microsoft
(Beitragsbild: © 2023 Microsoft)

Die neuen Xbox Konsolen werden wohl nicht vor Ende 2024 verkauft, doch Microsoft hat sie nun unfreiwillig vorab gezeigt. 

So hat sich Microsoft das nun wirklich nicht vorgestellt. Der Konsolen-Gigant befindet sich aktuell in einem Rechtsstreit mit der amerikanischen Verbraucherschutzbehörde FTC um die Übernahme von Activision Blizzard, wodurch täglich neue Informationen aus dem Innersten des Konzerns als Beweise vor Gericht hervorgehen. In einem dieser Dokumente ist eine Präsentation mit dem Namen „Roadmap 2030“ zu finden, in welchem das Unternehmen ihren Mitarbeitern einen Überblick über eine „Mid-Gen“ Series X und S gibt, samt Bildern, technischer Daten und Preise. In diesem Plan wird auch ausgelegt, dass die Konsolen der Öffentlichkeit im Juli 2024 präsentiert werden – das ist dank des Rechtsstreites aber jetzt schon passiert.

Xbox Series X „Brooklin“: neues Design, mehr Speicher

Der Nachfolger der Xbox Series X wird intern unter dem Codenamen „Brooklin“ entwickelt und wird zwischen Generation 9 und Generation 10 der Konsolen platziert. Die Konsole ist jetzt nicht mehr ein „eckiger Kühlschrank“, sondern ein runder Zylinder. Während an der Performance nicht geschraubt wird, hat die Konsole bis zu 2 Terabyte an internem Speicher, einen USB-C-Port mit Power-Delivery an der Vorderseite und schnelleres Wi-Fi-6E/Bluetooth 5.2. Dies liegt auch daran, dass die Konsole „All Digital“ ist, sprich ihr wie bei der Series S keine Spiele mehr per Disc einlegen könnt.

Die neue Xbox Series X hat ein neues Design und schnellere Verbindungen. (Bild: Microsoft)

Die Konsole wird auch deutlich umweltfreundlicher gestaltet sein. „Brooklin’s“ Leistung soll jetzt im Betrieb um 15 Prozent reduziert, im Stand-By sogar bis zu  20 Prozent stromsparender sein. Die Konsole selbst nutzt über 30 Prozent recyceltes Material, die Verpackung wird mit 100 recycelbar angegeben.

Preislich soll die Konsole in Amerika bei 499 USD bleiben und Ende Oktober 2024 verfügbar sein.

Xbox Series S „Ellewood“: mehr Speicher, schnelleres WLAN

Die neue Series S wird interner als „Ellewood“ entwickelt und gleicht der aktuellen Konsole. Micosofts neue Series S soll bis zu einem Terabyte an internem Speicher haben und dieselben Konnektivität-Upgrades der neuen Series X erhalten. Der Hersteller gibt dazu schnelleres Wi-Fi 6E und Bluetooth 5.2 an. Auch soll die Konsole umweltfreundlicher gebaut und verschickt werden.

Die neue Xbox Series S

Die neue Series S bekommt schnellere Verbindungen bei gleichem Preis (Bild: Microsoft)

Preislich gibt Microsoft hier 299 USD als UVP an, ein Release wird laut Präsentation „60 Tage vor der neuen Series X“ angegeben um der Konsole ihr „eigenes Momentum“ zu geben.

Neuer Xbox Controller „Sebile“: Neue Features, neues Design

Der neue Xbox Controller heißt intern „Sebile“ und hat einiges an neuen Features, auch über die neuen Konsolen hinaus. Der Controller setzt auf Xbox Wireless 2 (sowie Bluetooth 5.2). Damit kann der Controller auch direkt mit der Cloud verbunden werden kann. Das hat den Hintergrund, dass Microsoft ihren Cloud-Streaming-Dienst ausbauen möchte. So sollen per Game-Pass Spiele direkt an TVs oder Smartphones gestreamt werden.

Der neue Xbox Series S und X Controller

Der neue Xbox Controller hat neue Features und ein umweltfreundlicheres Design (Bild: Microsoft)

Der Controller soll auch langlebiger und umweltfreundlicher gebaut werden, die Tasten sollen leiser sein und das haptische Feedback verbessert werden. Durch eine „Lift to Wake“ Funktion kann der Controller durch das Anheben gestartet werden. Er wird wohl zeitgleich mit den neuen Konsolen im Herbst nächsten Jahres erscheinen.

Offiziell hat sich Microsoft bisher nicht zu den neuen Konsolen geäußert.

Empfehlungen für Dich

>> Die besten Amazon-Deals <<

Nils Ahrensmeier

Nils ist seit 2019 bei TechnikNews und sehr an Smartphones, Lautsprechern, Smartwatches und SmartHome interessiert. Neben seinem 'Creative Business' Studium geht er gerne seinem Hobby der Leichtathletik nach, oder trifft sich mit Freundinnen und Freunden.

Nils hat bereits 317 Artikel geschrieben und 32 Kommentare verfasst.

| Twitter | YouTube | MacBook Pro 14" 2021 | iPhone 15 Pro Max
Benachrichtigungseinstellungen
Benachrichtigungen über
guest
Dein Name, der öffentlich angezeigt wird.
Wir werden Deine Mailadresse nicht veröffentlichen.

3 Kommentare
neueste
älteste beste
Inline Feedbacks
View all comments
Daniel

Da hat sich aber nicht viel verändert. Ausser vielleicht die Form. Und der Controller.

Munque83

Wird sich ja immer mehr auf GamePass fokusiert ..🤢Konsole ohne Laufwerk oder KartenSlot 🤮🤮🤮🤮🤮🤮

Benko

Sprichwörtliches Scheisshäusl.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner