Folgen:

Spark: Geteilte Posteingänge für leichtere Zusammenarbeit

Spark geteilte Posteingänge Beitragsbild
Bild: Readdle
(Beitragsbild: © 2021 Readdle)

Oft kommt es vor, dass Emailadressen gemeinsam verwaltet werden. Das erleichtert die App Spark mit dem neuesten Update. Was ihr dazu wissen müsst, lest ihr hier.

Beim Freigeben eines Posteinganges läuft es in der Regel so ab: Man gibt sein Passwort weiter, sodass eine andere Person Zugriff darauf hat. Das ist nicht nur ziemlich unsicher, das Ganze ist auch recht unstrukturiert. Man kann zum Beispiel nicht nachverfolgen, wer eine Email beantwortete.

Spark erlaubt bereits das Teilen von einzelnen Nachrichten mit anderen Nutzern der App. So kann man beispielsweise gemeinsam über Emails diskutieren, ohne einen separaten Nachrichtenfluss zu eröffnen. Nun wird diese Funktionalität um gemeinsame Posteingänge erweitert. In der Mac-App ist die Neuerung schon verfügbar, die iOS- und Android-Version bekommen sie in nächster Zeit.

Spark geteilte Posteingänge

Bild: Readdle

Gemeinsame Posteingänge in Spark: So funktioniert’s

Das neue Feature ist aktuell nur mit GSuite-Accounts kompatibel. Einen neuen geteilten Account könnt ihr in den Einstellungen im Tab „Konten“ anlegen. Wenn die gewünschte Adresse bereits vorhanden ist, lässt sich diese auch in ein geteiltes Konto konvertieren.

Die betroffenen Konversationen tauchen dann in der „Geteilten Inbox“ in der Seitenleiste auf. Nicht nur können sie dort betrachtet und neue Emails verfasst werden, man kann sie auch flexibel verwalten. Dafür gibt es das Zuweisen einer verantwortlichen Personen, das Einstellen von Deadlines und das Diskutieren mit Teammitgliedern. Das gemeinsame Verfassen in Echtzeit wird ebenfalls unterstützt.

Spark: Preise und Verfügbarkeit

Spark findet ihr kostenlos im Play Store für Android und im App Store für iOS, iPadOS und den Mac. Spark Premium, welches für das Zusammenarbeiten in einem Posteingang erforderlich ist, kostet 7,99 US-Dollar pro Monat oder 76,68 US-Dollar pro Jahr.

Spark-Blog

Empfehlungen für Dich

David Haydl

David wohnt in Graz und ist nun schon seit mehr als drei Jahren bei TechnikNews. Seit Kurzem trägt er auch den Titel des Chefredakteurs, worauf er total stolz ist. Er versorgt die Seite regelmäßig mit News, Testberichten und dem TechnikNews Weekly, dessen Einführung seine Idee war. In seiner Freizeit liest er gelegentlich, hört viel (und eindeutig zu laut) Musik und einige Podcasts zu allen möglichen Themen zwischendurch und geht gerne Laufen. Die restliche Zeit, die dann noch übrig bleibt, genießt er mit seiner bezaubernden Freundin oder vor der laufenden Glotze.

David hat bereits 975 Artikel geschrieben und 103 Kommentare verfasst.

Web | Facebook | Twitter | Insta | Snap | Paypal-Kaffeespende | MacBook Pro 13" (2020) | iPhone 11
Mail: david.haydl|at|techniknews.net | bitte NICHT für allgemeine Anfragen, Kooperationen! Hier lang: Kontakt
guest
Dein Name, der öffentlich angezeigt wird.
Wir werden Deine Mailadresse nicht veröffentlichen.
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments