Folgen:

Spotify testet Playlist für Haustiere

Spotify Pets Beitragsbild
Bild: Spotify
(Beitragsbild: © 2020 Spotify)

Alle paar Monate testet Spotify neue personalisierte Playlists. Die neueste Idee ist ein Mix für die eigenen Haustiere. Aber wie geht das?

Um diese speziellen Listen zu Erstellen, muss man Spotify einige Informationen zum eigenen Haustier mitteilen. Das kann man auf dieser Webseite tun. Hat man einen Hund oder eine Katze? Schläft dieses Tier den ganzen Tag oder rennt dauernd herum? Ist der Mitbewohner verspielt? Anhand von diesen Dingen erstellt der Algorithmus eine Playlist mit 30 verschiedenen Songs, die dazu passen.

Spotify Pets

So sieht eine Haustier-Playlist aus. (Bild: Spotify)

Spotify: Zusammenarbeit mit Musikexperte

Der Streaming-Dienst arbeitete für dieses Feature mit dem Musikexperten David Teie zusammen. Dieser beriet das Unternehmen über die verschiedenen Reaktionen von Tieren auf verschiedene Musik. Erste Tester meinen, dass der eine oder der andere Titel nicht zu den angegebenen Eigenschaften passe, die Funktion mit der Zeit aber besser werde.

Quelle: Engadget

Empfehlungen für Dich

David Haydl

David wohnt in Graz und ist nun schon seit knapp drei Jahren TechnikNews. Er versorgt die Seite regelmäßig mit News, Testberichten und dem TechnikNews Weekly, dessen Einführung seine Idee war. In seiner Freizeit liest er gelegentlich, hört viel (und eindeutig zu laut) Musik und einige Podcasts zu allen möglichen Themen zwischendurch und geht gerne Laufen. Verbringt oft auch nur Zeit mit seiner bezaubernden Freundin oder vor der laufenden Glotze.

David hat bereits 814 Artikel geschrieben und 91 Kommentare verfasst.

Web | Facebook | Twitter | Insta | Snap | Paypal-Kaffeespende | MacBook Pro 13" (2020) | iPhone 11
Mail: david.haydl|at|techniknews.net | bitte NICHT für allgemeine Anfragen, Kooperationen! Hier lang: Kontakt

avatar