Folgen:

Wirecard insolvent: Was boon-Nutzer jetzt tun sollten

boon
Bild: boon (Instagram)
(Beitragsbild: © 2019 boon (Instagram))

Wirecard hat sich verspekuliert und ist insolvent: nach einem riesigen Bilanzskandal hat man keine Geldmittel mehr. Der deutsche Zahlungsdienstleister, welchen ursprünglich ein Österreicher gegründet hat, ist überschuldet.

Anfang der Woche wurde bekannt, dass 1,9 Milliarden Euro, die das Unternehmen auf Treuhänderkonten verbucht hatte, mit überwiegender Wahrscheinlichkeit nicht existiere, wie die Süddeutsche Zeitung berichtet. Immer wieder gab es Gerüchte darüber, dass bei Wirecard krumme Geschäfte liefen, welche man aber nie ernst genommen hat. Die deutschen Aufsichtsbehörden hatten trotz regelmäßiger Prüfungen keine Auffälligkeiten gesehen.

Wirecard-Aktie stürzt auf Tiefststand

Da man mit den Scheingeschäften aus Asien nicht viel anfangen kann, hat man gestern den Insolvenzantrag eingebracht. Auch der Aktienkurs stürzte komplett ab: für einen Preis von aktuell 2,56 Euro ist eine Wirecard-Aktie derzeit zu haben. Ein wahnsinniger Unterschied zum Höhepunkt von 193,55 Euro pro Aktie im September 2018.

Als boon-Nutzer das Konto schließen?

Auch ich habe in Vergangenheit boon genutzt, um in Österreich mit dem Smartphone zahlen zu können, wie ich damals in meinem Ratgeber beschrieben habe. So konnte man etwa Fitbit Pay ganz unkompliziert auch hierzulande nutzen. Nun hat sich das erledigt – die boon. planet Konten werden aktuell eingefroren. Nutzer, die nur boon zum Zahlen (boon. planet ist ein vollwertiges Bankkonto) nutzen, können dies weiterhin verwenden. Trotzdem ist es ratsam, die Kontoschließung in der App zu beantragen oder das restliche Geld noch auszugeben.

Wirecard insolvent

boon funktioniert derzeit noch, dennoch sollte man sein Geld lieber ausgeben. (Screenshot: TechnikNews)

Zwar sind die Einlagen durch die deutsche Einlagensicherung bis zu 100.000 Euro gedeckt – wie lange man dann allerdings seinem Geld nachlaufen muss, ist aber noch unklar. So einen Bankenskandal in dieser Form gab es noch nie. Somit lautet die beste Option, das Geld noch so schnell wie möglich auszugeben. Eines ist klar: Das Geld aus dem Topf der Einlagensicherung zu bekommen wird wesentlich länger dauern, als kurz in ein Geschäft zu gehen oder online das Guthaben auszugeben.

boon Support-Hotline / boon Kontakt

Zur Kontoschließung könnt ihr Euch beim boon-Support melden, welchen Ihr hier erreicht:

  • boon Deutschland: +49 30 300 110 200 / kontakt@beboon.com
  • boon. planet Deutschland: +49 30 300 113 311 / kontakt.planet@beboon.com
  • boon Österreich: +43 316 375 001 / kontakt@beboon.com

Empfehlungen für Dich

David Wurm

Macht das TechnikNews-Ding schon über fünf Jahre lang. Ist an der aktuellen Technik fasziniert und bloggt gerne über alles Digitale. Ist sonst in der Freizeit oftmals mit Webentwicklung, Fotografie oder Radiomachen beschäftigt.

David hat bereits 686 Artikel geschrieben und 301 Kommentare verfasst.

Web | Twitter | Insta | Dell XPS 15 7590 | Google Pixel 3
Mail: david.wurm|at|techniknews.net | bitte NICHT für allgemeine Anfragen, Kooperationen! Hier lang: Kontakt

avatar