>> TechnikNews sucht Talente! <<

Folgen:

Xiaomi Mi 11 Ultra vorgestellt: Ultra stark und ultra teuer

Xiaomi Mi 11 Ultra Titelbild
Bild: Xiaomi
(Beitragsbild: © 2021 Xiaomi)

Mit dem Xiaomi Mi 11 Ultra bringt der chinesische Konzern ihr bisher stärkstes und teuerstes Smartphone auf den globalen Markt. Alle Details und technische Spezifikationen in diesem Artikel.

Über das Mi 11 Ultra wurde schon viel spekuliert. Die restliche Serie, wie das Xiaomi Mi 11 kennen wir bereits. Vor ein paar Wochen tauchten dann ein erstes Hands-On Video mit dem Gerät auf. Nun wurde es offiziell vorgestellt.

Xiaomi Mi 11 Ultra: Das wahre Flaggschiff

Das Ultra kommt wie das normale Mi 11 mit dem neuesten Snapdragon 888 auf den Markt, aber nur in einer Version mit 12 Gigabyte RAM (LPDDR5) und 256 Gigabyte an schnellem UFS 3.1 Speicher. Das Mi 11 Ultra soll aber besser gekühlt werden, als das normale Mi 11. Auf der Vorderseite hat das Mi 11 Ultra ein 6,81 Zoll großes AMOLED Display, welches leicht gecurved ist. Dieses löst mit WQHD+ auf und unterstützt 120 Hz adaptive Bildwiederholrate (also wechselt zwischen 30/60/90 oder 120 Hz, je nachdem wie viel benötigt wird). Auch hat das Mi 11 Ultra ein 10 Bit Display und kann damit insgesamt über eine Milliarde Farben anzeigen.

Das Gerät ist auf der Vorderseite und auf der Rückseite mit neuestem Corning Gorilla Glass Victus geschützt. Geschützt vor Staub und Wasser ist das Gerät nach dem IP68-Standard. Das Display ist DisplayMate A+, Dolby Vision und HDR 10+ zertifiziert, die Stereo-Lautsprecher wurden wieder mit Harman Kardon gebaut. Ein Software-Feature ermöglicht das Mi 11 Ultra per Bluetooth als Mikrofon zu nutzen, wenn der Lautsprecher dies unterstützt.

Was das Mi 11 Ultra aber einzigartig macht, ist die Rückseite des Gerätes. Neben drei Kameras findet sich auch ein zweites Display auf der Rückseite. Dies 1,1″ großes AMOLED Display löst mit 126 x 294 Pixeln auf und ist für mehrere Einsatzgebiete gedacht. Es dient zum einen wie beim Samsung Galaxy Z Flip als “Always On Display” und kann eingehende Benachrichtigungen anzeigen. Es dient aber auch für Selfie-Aufnahmen mit den guten Kameras auf der Rückseite und kann im “Super Stromsparmodus” als Hauptdisplay genutzt werden. Mit 234g ist das Gerät ein paar Gramm schwerer als das Samsung Galaxy S21 Ultra.

Kameras

Die Kameras sind wohl das größte Highlight des Gerätes. Als Hauptsensor kommt eine 50 MP Kamera von Samsung zum Einsatz (der Sensor ist f/1.12 groß), welche mit optischer Bildstabilisierung und Laser-Autofokus glänzen soll. Als Ultraweitwinkelkamera kommt ein 48 MP Sensor zum Einsatz, welcher mit 128 Grad viel Bild einfängt. Die Kamera kann auch Makro-Bilder aufnehmen. Als Telefotokamera wird ebenfalls ein 48 MP Sensor genutzt, welcher bis zu 5x optisch, 10x hybrid und 120x digital an Objekte zoomen kann. Auch beim Mi 11 Ultra wird die Videofunktion wieder stark in den Fokus gesetzt, Xiaomi wirbt mit “Director’s Cut”. Alle drei Kameras können in 8K Videos aufnehmen und mehrere Geräte können per Software verbunden werden. Wer also aus verschiedenen Perspektiven aufnehmen möchte, kann die Geräte koppeln.

Xiaomi Mi 11 Ultra Rückseite

Das Mi 11 Ultra soll mit sehr guten Kameras und seinem zweiten Display überzeugen. (Bild: Xiaomi)

Der Akku ist 5.000 mAh groß und wird gleich schnell geladen, egal ob per Kabel oder drahtlos. Das Gerät kann entweder mit 67W per Kabel oder per 67W über einen Wireless-Charger geladen werden. Dadurch soll das Gerät von 0 auf 100 in nur 36 Minuten geladen werden können. Reverse-Laden unterstützt das Gerät bis zu 10W.

Das Mi 11 Ultra ist bald in den Farben “Keramik Weiß” und “Keramik Schwarz” für einen UVP von 1.199 Euro (globaler Preis, der Preis für Deutschland folgt) verfügbar.

Empfehlungen für Dich

Nils Ahrensmeier

Nils ist sehr interessiert in Mobile-Geräte wie Smartphones, Wearables und Kopfhörer. Er schreibt seit 2019 auf TechnikNews - vor allem News und Testberichte. In seiner Freizeit spielt er Schlagzeug und Klavier oder geht seinem Hobby, der Leichtathletik, nach.

Nils hat bereits 141 Artikel geschrieben und 16 Kommentare verfasst.

| Twitter | YouTube | Paypal-Kaffeespende | Dell XPS 15 2in1 | Samsung Galaxy S10
Mail: nils.ahrensmeier|at|techniknews.net | bitte NICHT für allgemeine Anfragen, Kooperationen! Hier lang: Kontakt
guest
Dein Name, der öffentlich angezeigt wird.
Wir werden Deine Mailadresse nicht veröffentlichen.
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments