Folgen:

Apple Watch: So funktioniert das Entsperren des iPhones

Apple Watch Series 6 Titelbild
Bild: TechnikNews
(Beitragsbild: © 2020 TechnikNews)

Am Montag schaltete Apple die finale Version von iOS 14.5 frei, welche das Entsperren des iPhones mit der Apple Watch erlaubt. Schauen wir uns an, wie das funktioniert.

Seit etwas mehr als einem Jahr sind Gesichtsmasken in öffentlichen Gebäuden und Räumen zu tragen. Nutzer eines iPhones mit Touch ID haben damit kein Problem, sie können ihr Smartphone nach wie vor mit dem Finger entsperren. Nutzer eines iPhone X (oder neuer) schauen da eher in die Röhre, Face ID erkennt das Gesicht mit Maske nämlich nicht.

Im Zuge dessen änderte Apple den Mechanismus schon in iOS 13.5 insofern, dass sofort das Codefeld erscheint, wenn die Gesichtserkennung beim Scannen scheitert. Mit iOS 14.5, welches am Montag erschien, führte man jetzt zusätzlich das Entsperren mit einer Apple Watch ein.

iPhone mit Apple Watch entsperren: Voraussetzung

Um das Ganze nutzen zu können, müssen einige Voraussetzungen erfüllt sein. Ihr benötigt einmal ein iPhone X (oder neuer), auf dem mindestens iOS 14.5 installiert ist. Dann braucht ihr noch eine Apple Watch, auf der watchOS 7.4 oder neuer läuft. Dieses bekommen alle Modelle ab der Series 3. Weiters ist es notwendig, dass die Trage-Erkennung und ein Passcode aktiviert sind.

iPhone mit Apple Watch entsperren Trageerkennung

Screenshots: TechnikNews

iPhone mit Apple Watch entsperren: Vorbereitung

Nun ist nur mehr ein kleiner Schritt notwendig, um das neue Feature verwenden zu können. In den Systemeinstellungen des iPhones unter „Face ID & Code“ findet man die Sektion „Mit Apple Watch entsperren“. Dort muss man den Schalter bei der Apple Watch, mit der man die neue Funktion gerne verwenden möchte, umlegen. Nach dem Betätigen und einer kurzen Wartezeit ist der Einrichtungsprozess abgeschlossen.

iPhone mit Apple Watch entsperren Aktivierung

Screenshots: TechnikNews

iPhone mit Apple Watch entsperren: So klappt’s im Alltag

Nun wird das iPhone mit der Apple Watch aktiviert, wenn diese getragen wird, entsperrt ist und sich in der Nähe befindet (unter einem Meter Abstand) und wenn eine Maske erkannt wird. Sobald das der Fall ist und alles im Hintergrund glatt läuft, bemerkt man am Arm eine kleine Vibration und man kann den Homescreen betreten. Sollte das einmal ungewollt passieren, könnt ihr das Smartphone auch wieder über die Uhr sperren.

Wichtig ist noch zu erwähnen, dass die Apple Watch wirklich nur zum Entsperren des Telefons verwendet werden kann. Vor dem ersten Herunterladen einer App, bei Apple Pay oder bei mit Face ID gesperrten Apps ist nach wie vor das Scannen des Gesichtes notwendig.

In der kurzen Zeit, wo ich diese neue Funktionalität verwende, kann ich schon sagen, dass das sehr zuverlässig klappt. Zudem ist es erleichternd, wenn man in der Öffentlichkeit nicht immer seinen Smartphone-PIN eingeben muss.

Empfehlungen für Dich

David Haydl

David wohnt in Graz und ist nun schon seit mehr als drei Jahren bei TechnikNews. Seit Kurzem trägt er auch den Titel des Chefredakteurs, worauf er total stolz ist. Er versorgt die Seite regelmäßig mit News, Testberichten und dem TechnikNews Weekly, dessen Einführung seine Idee war. In seiner Freizeit liest er gelegentlich, hört viel (und eindeutig zu laut) Musik und einige Podcasts zu allen möglichen Themen zwischendurch und geht gerne Laufen. Die restliche Zeit, die dann noch übrig bleibt, genießt er mit seiner bezaubernden Freundin oder vor der laufenden Glotze.

David hat bereits 942 Artikel geschrieben und 102 Kommentare verfasst.

Web | Facebook | Twitter | Insta | Snap | Paypal-Kaffeespende | MacBook Pro 13" (2020) | iPhone 11
Mail: david.haydl|at|techniknews.net | bitte NICHT für allgemeine Anfragen, Kooperationen! Hier lang: Kontakt
guest
Dein Name, der öffentlich angezeigt wird.
Wir werden Deine Mailadresse nicht veröffentlichen.
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments