Das Blockieren von Werbung entzieht uns die Finanzierung!
Das Recherchieren und Verfassen von Artikeln kostet viel Zeit. Das Betreiben unserer Infrastruktur kostet Geld.
All das wird mit Werbeeinnahmen finanziert.
Wir mögen Werbung ebenso wenig – deswegen verzichten wir auf nervige Banner und Pop-Ups.
Bitte gib uns eine Chance und deaktiviere Deinen Adblocker!
Alternativ kannst Du uns hier freiwillig unterstützen.
>> Die besten Amazon Black Friday Deals <<

Sprache:  Deutsch English (Beta)

Folgen:

Google Pixel 7 Pro im Test: Unboxing und erstes Fazit

Google Pixel 7 Pro Test Ersteindruck
Bild: TechnikNews
(Beitragsbild: © 2022 TechnikNews)

Seit einigen Tagen ist das neue Google Pixel 7 Pro auf dem Markt. Die TechnikNews Redaktion hat bereits ein Testgerät ergattert und das Smartphone ausgepackt. Wir teilen im folgenden, ersten Testbericht außerdem unseren ersten Eindruck zum neuen Pixel-Flaggschiff mit Euch.

Das Google Pixel 7 Pro ist eines der drei neuen Produkte im Google-Portfolio. Neben dem „normalen“ Google Pixel 7 gibt es auch noch die Google Pixel Watch. Zu beiden Geräten werden noch gesonderte Artikel hier auf TechnikNews erscheinen. Wir starten unsere Testserie in dieser Woche mit dem Pro-Modell der Produktpalette. In einigen Wochen folgt dann noch ein ausführliches Fazit, im Form eines Testberichts, hier am Blog.

Google Pixel 7 Pro ausgepackt

In der Verpackung gibt es bei Pixel-Smartphones bekanntlich nichts Besonderes. Noch dazu ist sie seit Jahren unverändert. So findet man in der Box nur einen Quick Start Guide, USB-A auf USB-C Adapter, und ein USB-C zu USB-C Ladekabel vor. Auf der Außenseite der Box ist außerdem noch das Pixel in der gewählten Farbe abgedruckt. Kopfhörer, eine Hülle, eine SIM-Nadel oder weiteres Zubehör legt Google den Smartphones nicht bei.

Google Pixel 7 Pro im Ersteindruck

Der erste Eindruck des Pro-Modells zeigt, dass Google aus Fehlern des Vorgängermodells gelernt hat. So wird der neue hauseigene Tensor T2 Chip bei weitem nicht mehr so warm (auch wenn er weiterhin wärmer als andere Prozessoren wird), kleinere Ruckler und Softwarebugs gehören der Vergangenheit an. Zum Marktstart der Google Pixel 6 Serie waren zahlreiche Dinge noch eine wilde Achterbahnfahrt. Ein weiteres großes Upgrade stellt die Kamera dar – das neue Makro-Feature lässt beeindrucken und funktioniert anstandslos. Dinge mit dem Smartphone ganz nah zu fotografieren macht nun Spaß und ist kein Problem mehr.

Google Pixel 7 Pro Test Unboxing

Die neue Kamera-Bump des Pixel 7 Pro wirkt schicker und edler. (Bild: TechnikNews)

Die Lautsprecher sind endlich lauter, was das Telefonieren deutlich angenehmer macht. Das Gesamtpaket wirkt generell runder: Es fühlt sich außerdem handlicher und wertiger an. Die neu gestaltete Kamera-Bump lässt das Pixel am Tisch nun auch nicht mehr wackeln wie die Wippe am Spielplatz. Sehr gut verbessert. Einzig die Akkulaufzeit überzeugt noch nicht ganz – eine seriöse Meinung lässt sich zum aktuellen Zeitpunkt aber natürlich noch nicht abgeben.

Erstes Fazit zum Google Pixel 7 Pro

Die Nutzung des neuen Pro-Nachfolgers macht Spaß. Nervige Probleme des Vorgängers gehören der Vergangenheit an, die Kamera sorgt für ein „Wow“-Erlebnis und die Bedienung läuft butterweich. Weitere Dinge werden wir im kommenden Testbericht besprechen, derzeit sieht es aber für das neue Google Smartphone sehr gut aus, besonders bei dem Preis von 899 Euro (UVP). Dieser ist bekanntlich hin zum Vorgänger, dem Pixel 6 Pro, nicht gestiegen.

Schnell sein: Noch bis inklusive heute, dem 17. Oktober 2022, gibt es noch eine gratis Google Pixel Watch oder Pixel Buds Pro zum Kauf dazu.

Empfehlungen für Dich

>> Die besten Amazon Black Friday Deals <<

David Wurm

Macht das TechnikNews-Ding gemeinsam mit einem tollen Team schon mehrere Jahre lang. Werkelt im Hintergrund an der Server-Infrastruktur und ist auch für alles Redaktionelle zuständig. Ist an der aktuellen Technik fasziniert und bloggt gerne über alles Digitale. Ist sonst in der Freizeit oftmals beim Webentwickeln, Fotografieren oder Radiomachen anzutreffen.

David hat bereits 894 Artikel geschrieben und 372 Kommentare verfasst.

Web | Facebook | Twitter | Insta | YouTube
Benachrichtigungseinstellungen
Benachrichtigungen über
guest
Dein Name, der öffentlich angezeigt wird.
Wir werden Deine Mailadresse nicht veröffentlichen.
1 Kommentar
neueste
älteste beste
Inline Feedbacks
View all comments
CS_439

Auch diese Serie ist mal wieder nicht frei von Fehlern, für die der User Beta Tester spielen muss. Dieses Mal ist es die Entsperrfunktion über die Kamera, die z.B. dafür sorgt, dass Google Pay nicht eingerichtet werden kann.Mein Pixel 7 Pro läuft leider auch nicht „butterweich“, sondern in verschiedenen Anwendungen nur mit Rucklern.