Das Blockieren von Werbung entzieht uns die Finanzierung!
Das Recherchieren und Verfassen von Artikeln kostet viel Zeit. Das Betreiben unserer Infrastruktur kostet Geld.
All das wird mit Werbeeinnahmen finanziert.
Wir mögen Werbung ebenso wenig – deswegen verzichten wir auf nervige Banner und Pop-Ups.
Bitte gib uns eine Chance und deaktiviere Deinen Adblocker!
Alternativ kannst Du uns hier freiwillig unterstützen.
>> Die besten Amazon Black Friday Deals <<

Sprache:  Deutsch English (Beta)

Folgen:

Kameravergleich: iPhone 14 Pro vs. Vivo X80 Pro

Bild: TechnikNews
(Beitragsbild: © 2022 TechnikNews)

Habt Ihr gewusst, dass Apple sieben Jahre lang 12 Megapixel als Auflösung für die Hauptkamera der iPhones nutzte? Von Jahr zu Jahr wurden die Sensoren zwar größer und die Blende lichtstärker, aber bei der Auflösung blieb sich Apple stets treu. Dieses Jahr gab es mit dem iPhone 14 Pro allerdings eine Neuerung in Sachen Auflösung.

Der Hauptsensor löst nun mit 48 Megapixel auf, was viermal so viel als beim iPhone 13 Pro ist. Dadurch sind die Erwartungen natürlich riesengroß, aber ist die neue Kamera wirklich so gut? Um diese Frage beantworten zu können, lassen wir das iPhone 14 Pro in einem ausführlichen Kameravergleich gegen das Vivo X80 Pro – welches für einige Tester die Nummer 1 der Smartphone-Fotografie ist – antreten.

Kameradaten des iPhone 14 Pro

Apple verbaut auf der Rückseite eine Triple-Kamera, welche noch von einem LIDAR-Sensor unterstützt wird. Die Hauptkamera hat auf dem Papier im Vergleich zum letzten Jahr ein großes Update erhalten. Sie löst nun mit 48 Megapixel auf und ist mit 1/1.28 Zoll bedeutend größer als beim 13 Pro.

iPhone 14 Pro Kamera

Die Triple-Kamera des iPhone 14 Pro. (Bild: TechnikNews)

Mit dazu gibt es eine Ultraweitwinkel Kamera mit einer Auflösung von 12 Megapixel und einer Sensorgröße von 1/2.55 Zoll. Bei der dritten Kamera handelt es sich um eine 12 Megapixel Telekamera mit 3-fach optischer Vergrößerung. Digital kann bis zu 15-fach gezoomt werden.

Kameradaten des Vivo X80 Pro

Das Vivo X80 Pro verfügt sogar über eine Quad-Kamera, welche in Zusammenarbeit mit Zeiss entstanden ist. Als Hauptkamera kommt ein 50 Megapixel Sensor mit einer lichtstarken Blende von f/1.57 zum Einsatz. Er ist mit 1/1.3 Zoll ziemlich groß, was zusammen mit der lichtstarken Blende auf gute Aufnahmen bei Lowlight hoffen lässt. Mit dazu gibt es eine 48 Megapixel Ultraweitwinkel Kamera, welche deutlich größer als beim iPhone 14 Pro ist.

Vivo X80 Pro Kamera

Die Quad-Kamera des Vivo X80 Pro. (Bild: TechnikNews)

Des Weiteren verbaut der chinesische Hersteller zwei Zoomkameras mit unterschiedlichen Brennweiten. Die erste von beiden löst mit 12 Megapixel auf und ermöglicht einen 2-fach optischen Zoom. Außerdem kommt sie mit einer Gimbal-Stabilisierung daher, was besonders bei Videos von Vorteil ist. Bei der zweiten Linse handelt es sich um einen 8 Megapixel Periskop-Sensor, der einen 5-fach optischen Zoom ermöglicht. Digital kann bis zu 60-fach gezoomt werden.

Kameradaten beider Smartphones im Überblick

iPhone 14 ProVivo X80 Pro
48 MP Weitwinkel Kamera
-IMX 803
-1/1.28 Zoll
-f/1.8
-OIS
50 MP Weitwinkel Kamera
-Samsung GN 5
-1/1.3 Zoll
-f/1.57
-OIS
12 MP Ultraweitwinkel Kamera
-IMX 633
-1/2.55 Zoll
-f/2.2
-13mm
48 MP Ultraweitwinkel Kamera
-IMX 598
-1/2 Zoll
-f/2.2
-14mm
12 MP Telekamera
-IMX 714
-1/3.5 Zoll
-f/2.8
-77mm (3-fach)
12 MP Telekamera
-IMX 663
-1/2.93 Zoll
-f/1.85
-50mm (2-fach)
-Gimbal-Stabilisierung
LIDAR-Scanner
-IMX 590
8 MP Periskop Kamera
-(Sensor leider unbekannt)
-(Größe leider unbekannt)
-f/3.4
-125mm (5-fach)

Unter folgendem Link kommt Ihr zu allen nachfolgenden Bilder in Orginal-Auflösung.

Orginale – Kameravergleich iPhone 14 Pro vs. Vivo X80 Pro

Hinweis: Der folgende Kameravergleich behandelt lediglich Fotos ohne Filter, Zusatzeinstellungen und aktivierter AI. Die Bewertungen sind anhand der Orginalaufnahmen (siehe oben) zu Stande gekommen. Bitte vergleicht unbedingt die orginalen Aufnahmen, um für euch selbst entscheiden zu können, welches Smartphone die besseren Fotos schießt. Videos und Selfies werden in diesem Kameravergleich nicht berücksichtigt.

Hauptkamera

Beide Smartphones liefern mit der Hauptkamera bei guten Lichtbedingungen tolle Ergebnisse, die sich stark ähneln. Es fällt auf, dass das iPhone 14 Pro im Vergleich zum X80 Pro zu eher natürlicheren Farben tendiert, was mir persönlich etwas besser gefällt. Das iPhone gibt Farben zwar auch nicht immer perfekt wieder, aber besonders beim ersten Vergleich hat es in diesem Punkt die Nase vorn. Das Vivo übertreibt es ein wenig mit den Farben und aufgrund des (zu) aggressiven Dynamikumfangs bleiben auf dem Boden weniger Details als beim iPhone 14 Pro erhalten. Allerdings zeigt der letzte Vergleich ziemlich gut, dass der Dynamikumfang des X80 Pro in den meisten Fällen besser ist.

Minimale Unterschiede zugunsten des Android-Smartphones gibt es in Sachen Schärfe. Während beim ersten Vergleich etwas mehr Details beim iPhone erhalten bleiben, sorgt das X80 Pro im zweiten sowie dritten Vergleich für ein minimal schärferes Foto.

Sobald die Lichtbedingungen schlechter werden, kann das Vivo X80 Pro auf ganzer Linie überzeugen. Das iPhone 14 Pro macht zwar auch noch sehr gute Aufnahmen, aber das Vivo spielt in einer anderen Liga.

Die Aufnahmen werden prinzipiell heller, was zwar nicht immer von Vorteil ist, aber in den oberen Vergleichen definitiv schon, denn dadurch bleiben in dunklen Bereichen sichtbar mehr Details erhalten. Auch in hellen Bereichen – welche vom X80 Pro übrigens deutlich besser belichtet werden – sind die Ergebnisse des Android-Konkurrenten schärfer. Beim letzten Vergleich beispielsweise kann man sehr gut erkennen, dass Apple zu sehr künstlich nachschärft.

Ultraweitwinkel Kamera

Von der Ultraweitwinkel Kamera des Vivo X80 Pro bin ich bei guten Lichtbedingungen tatsächlich etwas enttäuscht, denn von einem solch großen Sensor mit 48 Megapixel hätte ich mir mehr erwartet. Das iPhone 14 Pro macht auch hier die etwas natürlicheren Fotos, welche schärfer und besser belichtet sind (siehe erster Vergleich). Das Gebäude beim Vivo ist überbelichtet und darüber hinaus sieht der Boden schrecklich aus. Er wirkt pink/rot und Details sucht man hier vergeblich.

Beim zweiten Vergleich gibt es so gut wie keine Unterschiede. Das Grün wirkt bei Apple zwar minimal akkurater, aber auch mit dem Vivo bin ich hier zufrieden. Absolut keine Unterschiede sind bei der Schärfe zu erkennen.
Glücklicherweise kann die Ultraweitwinkel Kamera des X80 Pro bei Lowlight auf ganzer Linie überzeugen. Die Ergebnisse werden etwas heller und es bleiben ordentlich mehr Details erhalten, was besonders beim ersten Vergleich auffällt. Zudem werden helle Bereiche beim iPhone 14 Pro etwas überbelichtet dargestellt, was beim Vivo nicht der Fall ist.

Zoom

Fangen wir zunächst mit 2-fach Zoomaufnahmen an. Hier liefert das iPhone 14 Pro meiner Meinung nach etwas schönere Farben, wo hingegen beim Vivo mehr Details erhalten bleiben. Zoomen wir noch etwas näher heran, so gewinnt Apple, da ab 3-facher Vergrößerung die Telekamera zum Einsatz kommt. Das X80 Pro muss bei 3-facher Vergrößerung auf einen digitalen Zoom zurückgreifen.

Wollt Ihr allerdings noch näher an Objekte heranzoomen, so gibt es mit dem Vivo X80 Pro einen klaren Gewinner. Die Aufnahmen werden sichtbar schärfer und fangen bei Lowlight nicht so schnell an zu rauschen.

Fazit

Die neue 48 Megapixel Hauptkamera des iPhone 14 Pro macht ohne Frage hervorragende Aufnahmen, aber ehrlicherweise muss ich sagen, dass sich die Unterschiede zum letztjährigen iPhone 13 Pro stark in Grenzen halten. Besonders bei der Schärfe hätte ich mir noch etwas mehr erwartet, auch im Vergleich zum Vivo X80 Pro, denn dieses macht (minimal) schärfere Aufnahmen. Zudem besitzt das Android-Flaggschiff den besseren Dynamikumfang und deklassiert das iPhone bei schlechten Lichtbedingungen. Von daher geht der Punkt bei der Hauptkamera meiner Meinung nach ans Vivo X80 Pro, auch wenn mir die iPhone-Farben bei guten Lichtbedingungen merkbar besser gefallen.

Die Ultraweitwinkel Kameras beider Smartphones könnten unterschiedlicher kaum sein. Während das iPhone bei Tageslicht tolle Aufnahmen mit ansehnlichen Farben und ordentlicher Schärfe produziert, übertreibt es Vivo mit den Farben und verschluckt einige Details. Sind die Lichtbedingungen allerdings schlechter, so gewinnt das Vivo mit helleren und schärferen Bildern deutlich gegenüber dem iPhone. Bei der Ultraweitwinkel Kamera gibt es für mich also keinen klaren Gewinner.

Wenn Ihr viel Wert auf die Zoomfähigkeit eures Smartphones legt, führt eigentlich kein Weg zum iPhone 14 Pro. 3-fach Zoomaufnahmen sehen zwar besser aus, aber das X80 Pro ist beim Zoom aufgrund der zwei Telekameras flexibler. Zwischen 2- und 2,9-facher Vergrößerung gibt es für mich noch keinen klaren Gewinner, denn Apple stellt Farben akkurater dar und Vivo sorgt für mehr Details, aber ab 5-facher Vergrößerung hat das X80 Pro die Nase klar vorn. Den Zoomvergleich gewinnt also das Vivo.

Abschließend lässt sich sagen, dass ich persönlich eher zum Vivo X80 Pro greifen würde, da ich viel Wert auf die Lowlight-Performance sowie den Zoom lege. Ich wünsche mir allerdings, dass Vivo beim Nachfolger etwas mehr aus der Ultraweitwinkel Kamera herausholt und die Farbwiedergabe etwas realistischer gestaltet.

Wie seht Ihr das? Welches Smartphone liefert eurer Meinung nach die schöneren bzw. besseren Fotos? Lasst es uns gerne wissen.

Empfehlungen für Dich

>> Die besten Amazon Black Friday Deals <<

Fabian Menzel

Fabian ist schon seit Mitte September 2020 ein Teil von TechnikNews und versorgt die Seite regelmäßig mit diversen News, aber auch mit einigen Testberichten zu Smartphones. Ihm macht es unglaublich viel Spaß und er ist extrem dankbar, so ein tolles Team an seiner Seite zu haben. In seiner Freizeit hört er gerne Musik und fotografiert gelegentlich mit seinem Huawei P50 Pro.

Fabian hat bereits 273 Artikel geschrieben und 22 Kommentare verfasst.

Web | Twitter | Insta | Snap | Paypal-Kaffeespende | HP Intel N4020 (17,3 Zoll) | Huawei P50 Pro
Benachrichtigungseinstellungen
Benachrichtigungen über
guest
Dein Name, der öffentlich angezeigt wird.
Wir werden Deine Mailadresse nicht veröffentlichen.
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments