Das Blockieren von Werbung entzieht uns die Finanzierung!
Das Recherchieren und Verfassen von Artikeln kostet viel Zeit. Das Betreiben unserer Infrastruktur kostet Geld.
All das wird mit Werbeeinnahmen finanziert.
Wir mögen Werbung ebenso wenig – deswegen verzichten wir auf nervige Banner und Pop-Ups.
Bitte gib uns eine Chance und deaktiviere Deinen Adblocker!
Alternativ kannst Du uns hier freiwillig unterstützen.
>> Zeig uns Dein Talent – wir suchen Dich! <<

Sprache:  Deutsch English (Beta)

Folgen:

macOS Ventura Public Beta: Unser Ersteindruck

Apple macOS Ventura Vorschau
Bild: Apple
(Beitragsbild: © 2022 Apple)

Auf der WWDC 2022 hat Apple sein neustes Mac-Betriebssystem macOS Ventura vorgestellt. Wir konnten die diversen Neuerungen ausprobieren.

Vor kurzem wurde die erste macOS Ventura Public Beta veröffentlicht. Diese haben wir uns genauer angeschaut.

Stage Manager

Mit Stage Manager hat Apple ein neues Tool vorgestellt, welches das Multitasking verbessern soll. Den Stage Manager schaltet der Benutzer über das Kontrollzentrum an und aus. Er sorgt dafür, dass die inaktiven Apps auf der linken Seite des Homescreens in Miniaturansichten aufgelistet werden, damit sich der Benutzer auf die App, mit der er gerade arbeitet, konzentrieren kann. Der Stage Manager ist in der Beta noch sehr ruckelig und die Animationen sind oft nicht flüssig.

Apple macOS Ventura Stage Manager

Bild: Apple

Systemeinstellungen

Apple hat mit macOS Ventura die Systemeinstellungen komplett neu designet. Sie ähneln optisch nun den iPadOS-Einstellungen und sind somit viel übersichtlicher und aufgeräumter. Sie haben jetzt eine Seitenleiste zur einfacheren Navigation.

Apple macOS Ventura System Settings

Bild: Apple

Kamera-Übergabe (Continuity Camera)

Eine weitere Neuerung ist, dass der Nutzer jetzt die Kamera und das Mikrofon seines iPhones am Mac als Webcam-Ersatz benutzen kann. Die Schreibtischansicht ist auch ein neues Feature. Sie zeigt den Schreibtisch des Users über die Ultraweitwinkelkamera des iPhones. Das ist vor allem in Videokonferenzen praktisch, da die Webcam des Macs deutlich schlechter ist als die Kamera des iPhones. Diese Funktion funktioniert schon ziemlich gut und die Verbindung ist sehr stabil.

Spotlight-Suche

Die Spotlight Suche hat ebenfalls ein paar neue Funktionen bekommen. Mit Spotlight kann der Benutzer nun nach Bildern suchen, indem er nach Orten, Szenen oder sogar nach Dingen auf diesen sucht. Außerdem kann der User jetzt Schnellaktionen, wie das Suchen nach einem Song, das Einstellen eines Weckers oder das Aktivieren eines Fokus über Spotlight ausführen.

Apple macOS Ventura Spotlight

Bild: Apple

Nachrichten

Wie das iPhone bekommt jetzt auch der Mac die neuen Funktionen der Nachrichten-App. Dazu gehören das Zurückrufen einer Nachricht, das als ungelesen Markieren oder auch, dass der Benutzer Nachrichten bearbeiten kann. Der Haken daran ist, dass das nur funktioniert, wenn alle Leute im Chat die Beta von iOS 16, iPadOS 16, watchOS 9 oder macOS Ventura verwenden.

iOS 16 iMessage

Bild: Apple

Safari

Safari hat nur kleine Neuerungen erhalten. Der Benutzer kann jetzt Tabgruppen mit seinen Freunden teilen. Ebenfalls neu ist, dass die Safari Erweiterungen sich über alle Apple Geräte synchronisieren und dass der Benutzer nun Text aus Bildern auf Webseiten übersetzen kann.

Passkeys

Weiters führt Apple mit macOS Ventura Passkeys ein. Passkeys ersetzen Pass­wörter durch eine einfachere und sicherere Anmelde­methode, welche mit Touch ID oder Face ID funktioniert.

Geteilte iCloud Fotomediathek

Mit der neuen geteilten iCloud Fotomediathek kann der User Fotos mit bis zu fünf Personen teilen, welche manuell hinzugefügt werden können. Ansonsten kann auch ausgewählt werden, dass alle Fotos mit einem gewissen Datum oder bestimmten Personen im Album inkludiert werden.

iCloud Shared Photo library

Bild: Apple

FaceTime

Über Handoff wechselt der aktive FaceTime-Anruf ab sofort zwischen einem Mac, einem iPad und einem iPhone hin und her. Wenn ein Bluetooth Headset verbunden ist, wechselt dieses mit.

Fazit

Die macOS Ventura Beta ist noch ziemlich instabil und enthält viele Bugs, welche wahrscheinlich mit den kommenden Updates behoben werden. Man muss sich vor der Installation der Beta also im Klaren darüber sein, ob man diese Fehler wirklich in Kauf nehmen möchte.

Empfehlungen für Dich

>> Nach dem Amazon Prime Day: Angebote & Top-Deals <<

Jonas

Jonas wohnt in der Nähe von Ingolstadt und ist neu bei Techniknews. In seiner Freizeit informiert er sich immer über die neuste Technik, wenn er nicht gerade Fernsehen schaut oder Musik hört.

Jonas hat bereits 3 Artikel geschrieben und 0 Kommentare verfasst.

| Insta | Snap | MacBook Air M1 (2020) | iPhone 12 mini
guest
Dein Name, der öffentlich angezeigt wird.
Wir werden Deine Mailadresse nicht veröffentlichen.
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments