Folgen:

OnePlus Nord 2 5G im Test: Unboxing und Ersteindruck des Smartphones

OnePlus Nord 2 Titelbild
Bild: TechnikNews
(Beitragsbild: © 2021 TechnikNews)

Das OnePlus Nord 2 folgt direkt auf das OnePlus Nord aus 2020. TechnikNews hatte bereits die Chance, das Gerät im Test zu haben.

Das Nord 2 bietet auf dem Papier wieder viel. Dimensity 1200 AI, 6/12 GB an RAM und 128/256 Gigabyte an internem Speicher. Dazu die Hauptkamera aus der OnePlus 9-Serie und ebenfalls das schnelle 65 Watt Laden. Dies zu einem erschwinglichen Preis ab 399 Euro – mehr dazu in unserer News.

Unboxing des OnePlus Nord 2

Das OnePlus Nord 2 kam in einem Media-Kit mit Hüllen zu uns, der Kunde wird nur das Gerät kriegen. In der Box liegt aber wie gewohnt ein Schnellladegerät, eine Hülle und eine Displayfolie ist bereits vorinstalliert. Ein Video-Unboxing habe ich ebenfalls gefilmt.

OnePlus Nord 2: Ersteindruck

Das Gerät fühlt sich im ersten Eindruck hochwertig an. Unser graues Modell weist Fingerabdrücke gut ab und liegt gut in der Hand. Das Einzige, welches kritisiert werden könnte, ist der Rahmen des Gerätes. Für einen Preis von 399 Euro gibt es aber wenig zu meckern, Erstrecht im Blick auf die Konkurrenz.

OnePlus Nord 2 Verarbeitung

Das OnePlus Nord 2 liegt gut in der Hand und fühlt sich hochwertig an. (Bild: TechnikNews)

Display

Das Display, welches mit 6,43 Zoll relativ klein für ein Smartphone in 2021 ist, überzeugt. Die Qualität ist mit Full-HD+ und AMOLED gegeben, nur die maximale Helligkeit und Bildwiederholrate von 90 Hertz könnten besser sein. Auch ein kleines „Kinn“ auf der Unterseite des Displays wirkt ein wenig aus der Zeit gefallen.

OnePlus Nord 2 Display

Das Display des OnePlus Nord 2 ähnelt sehr dem des Nord CE. (Bild: TechnikNews)

Hardware

Ein wenig skeptisch war ich erst bei der Prozessorwahl. MediaTek hat in der Branche nicht wirklich einen guten Ruf, doch hat sich nach meiner Meinung in den letzten Monaten verbessert. Die Performance ist im Alltag hervorragend, im Geekbench liegen die Werte nur leicht unter Flaggschiffen aus letztem Jahr (Note 20 Ultra/ Galaxy S20), aber noch deutlich unter einem OnePlus 8 Pro.

OnePlus Nord 2 Geekbench

Die Geekbench-Werte liegen nur leicht unter einem Exynos 990. (Bild: TechnikNews

Kamera

Die Hauptkamera macht auf den ersten Eindruck gute Bilder, die 8 Megapixel-Ultraweitwinkelkamera ist nur „okay“. Das Geld des dritten Sensors (Mono) hätte man in eine bessere Ultraweitwinkelkamera investieren sollen (wie es zum Beispiel Asus beim ZenFone 8 gemacht hat). Überraschend gut ist die Kamera-AI. Diese erkennt die Szene, welche gerade abgebildet werden soll, und setzt dadurch einen automatischen Fokus. Videos in 1080p sehen gut aus, in 4K ruckelt die Stabilisierung ein wenig.

Erste Testfotos mit dem OnePlus Nord 2 gibt es hier

Akku

Der Akku zeigt in ersten Test sehr gute Werte. Im Alltag komme ich mit 90 Hertz und verbundener Smartwatch auf fast 6 Stunden SoT, durch WarpCharge 65 ist dieser in ca 30 Minuten von 0 auf 100 Prozent wieder aufgeladen.

OnePlus Nord 2 Akku

Der Akku des OnePlus Nord 2 macht im ersten Eindruck einen guten Job. (Screenshot: TechnikNews)

Um einiges besser als beim Nord CE ist das haptische Feedback und der Lautsprecher. Der Vibrationsmotor macht eine gute Arbeit, ist aber nicht auf Flaggschiff-Niveau. Die Stereo-Lautsprecher klingen gut, der Klang bei Telefonaten ebenfalls.

Software des OnePlus Nord 2

Sehr interessant ist die Software des Smartphones. Das Gerät ist das erste mit „OxygenOS 11.3“, welches erstmals mit „Color OS Unterbau“ läuft. OnePlus selbst sagt „der Kunde wird diesen Schritt nicht mitbekommen“. Ich widerspreche da ein wenig. Die Kamera-App ist nun fast identisch mit der aus ColorOS, manche Einstellungen wurden verändert, es sind also definitiv Änderungen zu spüren. Ist das schlimm? Ich persönlich finde es gut, wenn OnePlus/Oppo ihr Versprechen halten kann. Sie begründen den Schritt nämlich mit „Früher mussten die Teams die 2x Arbeit machen, deswegen gab es weniger und langsamere Updates. Jetzt müssen wir alles nur 1x machen, also länger und schnellere Updates“. OnePlus verspricht für das Gerät (wie für das Nord CE) 2 Jahre OS Updates (also Android 12 und 13) und 3 Jahre Sicherheitsupdates.

OnePlus Nord 2 Software

Links: OnePlus Nord CE (Oxygen OS 11), Rechts: OnePlus Nord 2 (Oxygen OS 11.3). (Bild: TechnikNews)

Ich weiß aber, dass ich eher die Ausnahme bin. Viele mögen OnePlus genau wegen OxygenOS und werden von diesem Schritt genervt sein. Im Großen und Ganzen hat sich der Rest von OxygenOS aber nicht verändert.

Das OnePlus Nord 2 ist also wieder ein vielversprechendes Smartphone, mein vollständiger Test ist bereits in Arbeit.

OnePlus Nord 2 5G kaufen

Empfehlungen für Dich

Nils Ahrensmeier

Nils ist sehr interessiert in Mobile-Geräte wie Smartphones, Wearables und Kopfhörer. Er schreibt seit 2019 auf TechnikNews - vor allem News und Testberichte. In seiner Freizeit spielt er Schlagzeug und Klavier oder geht seinem Hobby, der Leichtathletik, nach.

Nils hat bereits 191 Artikel geschrieben und 19 Kommentare verfasst.

| Twitter | YouTube | Dell XPS 15 2in1 | Redmi Note 10 Pro
Mail: nils.ahrensmeier|at|techniknews.net | bitte NICHT für allgemeine Anfragen, Kooperationen! Hier lang: Kontakt
guest
Dein Name, der öffentlich angezeigt wird.
Wir werden Deine Mailadresse nicht veröffentlichen.
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments