Folgen:

Youtube Premium im Test: Braucht man das wirklich?

Bild: Youtube
(Beitragsbild: © 2018 Youtube)

Vor einigen Wochen schaltete Google Youtube Premium nun auch für Österreich und Deutschland frei. Während dieser Zeit habe ich mir dieses optionale Upgrade für das Videoportal genauer angeschaut.

Fangen wir mit etwas sehr Grundlegendem an: Was umfasst denn Youtube Premium eigentlich? Mit Youtube Premium bekommt man alle Features, die man ohne dem Upgrade auch bekommen würde. Zudem erhält man, gleich wie mit der kostenlosen Variante von Youtube, Zugriff auf Dinge wie Youtube Kids oder Youtube Gaming. Was Youtube Premium ausmacht, will ich im Folgenden erläutern.

Wiedergabe offline und ohne Werbung, auch im Hintergrund

Viele kennen das bestimmt: Man hat nur noch sehr wenig mobile Daten übrig, das neueste Video seines Lieblingsyoutuber will man aber trotzdem unterwegs ansehen. Nun, mit Youtube Premium ist es ganz einfach möglich, dieses Video offline verfügbar zu machen. Dieses Feature gibt es allerdings nur für die mobilen Geräte, den Button für den Download findet man hier unter dem Video, das gerade wiedergegeben wird. Die Clips, die man sich heruntergeladen hat, findet man dann unter Bibliothek und Downloads.

Zudem wird man dank von Youtube Premium nicht mehr mit Werbung belästigt. Nicht am Anfang eines Clips und auch nicht während einem Clip.

Youtube Originals

Eine weitere Sache, worauf man mit Youtube Premium Zugriff erhält: Youtube Originals. Das sind Filme und Serien, die von Youtube produziert wurden. In diesen Produktionen spielen entweder berühmte Schauspieler oder aber auch Youtuber mit. Die Youtube Originals können auf allen Geräten über Youtube aufgerufen werden.

Youtube Music Premium

Youtube Music Premium ist ebenfalls in Youtube Premium enthalten. Hierbei handelt es sich um einen Dienst zum Streamen von Musik. Music Premium ist nicht in Youtube direkt integriert, hierfür gibt es eine eigene App bzw. eine eigene Website. Der Service bietet einen großen Musikkatalog mit Playlists zu den verschiedensten Stimmungen. Allerdings ist die Auswahl an Songs nicht so groß wie bei Spotify. Sollte es ein Lied nicht geben, so kann man das Musikvideo von Youtube selbst direkt über Youtube Music Premium suchen und die Audiospur wiedergeben.

Youtube Music Premium ist ebenfalls in Youtube Premium enthalten (Screenshot: TechnikNews, 2018)

Neben Youtube Music Premium ist auch Google Play Music ohne Aufpreis in Youtube Premium enthalten.

Preise

Youtube Premium kostet für eine Person 11,99€ pro Monat. Für das Familienabo zahlt man 17,99€, wo man dann bis zu sechs verschiedene Accounts anlegen kann. Will man nur Youtube Music Premium, so kann man dies auch alleine buchen, was dann 9,99€ pro Monat kostet. Es ist allerdings möglich, dass die Preise beim Abschluss eines Abos mit einem Apple – Gerät höher ausfallen können. Sollte man sich nicht sicher sein, ob man Youtube Premium braucht, so kann man das Abo drei Monate lang testen.

Empfehlungen für Dich

David Haydl

David wohnt in Graz und ist eines der neueren Mitglieder hier auf TechnikNews. Technik hat ihn schon immer durch sein Leben begleitet, dies möchte er nun auch schriftlich gerne bei TechnikNews festhalten. Aktuell schreibt er Artikel zu diversen Neuigkeiten in der Technikwelt, Apptests und den TechnikNews Weekly, welcher seine Idee war. Hin und wieder erscheinen von ihm auch Testberichte und Kolumnen.

David Haydl hat bereits 103 Artikel geschrieben und 32 Kommentare verfasst.

Web | Facebook | Twitter | Insta | Snap | Paypal-Kaffeespende | Lenovo Moto G4 Plus
David Haydl

Das sagt der Autor:

Youtube Premium ist für einige bestimmt das Richtige, ich werde es nach der dreimonatigen Testzeit allerdings wieder kündigen. Das liegt daran, dass ich für Musik Spotify nutze. Außerdem störte mich die Werbung nie wirklich. Zudem hatte ich bisher auch nie das Bedürfnis, meine Videos im Hintergrund wiederzugeben.

Was meinst du?

avatar
  Benachrichtigungseinstellungen  
Benachrichtigungen über