Folgen:

Google Fit im Web: Dienst wird Mitte März abgeschaltet

Bild: Google
(Beitragsbild: © 2019 Google)

Neben der Google Fit App für Android gibt es auch eine Web-Version des beliebten Fitness-Tools von Google. Diese wird aufgrund von hauptsächlichem Fokus auf die mobile App allerdings nun abgeschaltet.

Letztes Jahr mit dem Redesign hatte auch die Web-Variante ein neues Design bekommen. Generell hat man die Web-Version immer parallel aktualisiert. Nun möchte man sich allerdings mehr auf die mobile App fokussieren und schaltet die Webseite ab. Der Fokus liegt auf die mobilen Apps:

Bild: Google

Alternative: Google Fit am Smartphone

In der Browser-Variante von Fit kann man ebenso alle aufgezeichneten Daten – wie am Smartphone – betrachten. Aufgrund der Abschaltung sind Gesundheitsdaten ab 19. März 2019 im Browser nicht mehr abrufbar. Somit lassen sich lediglich über das Smartphone die eigenen Fitnessdaten betrachten. Die App erhält weiterhin regelmäßig Updates und wird natürlich weiterhin unterstützt. Eine App für iOS steht weiterhin aus.

Empfehlungen für Dich

David Wurm

David hat TechnikNews im Februar 2015 gestartet. Er ist an der aktuellen Technik fasziniert und bloggt gerne über alles Digitale bzw. alles was Smartphones, Tablets, Computer und Gadgets betrifft. Würde sich als Technik-Geek bezeichnen. Ist sonst in der Freizeit oftmals mit Fotografie beschäftigt. Eindrücke davon teilt er gerne auf seinem Instagram-Account.

David hat bereits 600 Artikel geschrieben und 272 Kommentare verfasst.

Web | Facebook | Twitter | Insta | YouTube | Dell XPS 15 7590 | Google Pixel 3
Mail: david.wurm|at|techniknews.net

Was meinst du?

avatar
  Benachrichtigungseinstellungen  
Benachrichtigungen über