Folgen:

Huawei HarmonyOS: Das eigene Betriebssystem mit Android-Basis ist offiziell

Bild: AndroidAuthority
(Beitragsbild: © 2019 AndroidAuthority)

Schon länger wissen wir, dass Huawei an einem Betriebssystem als Android-Alternative arbeitet. Auf der Huawei Developer Conference 2019 hat man dieses – unter dem Namen Huawei HarmonyOS – nun vorgestellt. Wir haben die ersten Details für Euch.

Huawei hat es wohl nicht mehr ausgehalten, mit den Neuheiten bis zur IFA 2019 in Berlin zu warten. Stattdessen hält man in diesen Tagen eine eigene Entwicklerkonferenz ab. Auf dieser hat man nun heute das Huawei HarmonyOS entlüftet. Dies soll das erste modulare, mobile Betriebssystem sein. Es soll somit eine „Basis“ geben, auf dieser dann je nach Gerät aufgebaut werden kann. Man werde zumindest die Basis auch Open-Source halten – dann kann sich jeder Interessierte selbst ansehen, was die Software genau macht.

Huawei HarmonyOS: Weiterhin Android als Vorbild

Als Vorbild bzw. Grundstein wird man aber weiterhin Android einsetzen. Somit sind wohl mit Huaweis OS auch Android-Apps kompatibel – Entwickler müssten diese nicht umschreiben. Zumindest in jenem Maße, die Huawei auch bei Lizenzentzug nutzen dürfe. Der Handelsstreit zwischen China bzw. Huawei und den USA (wir hatten berichtet) ist immer noch nicht wirklich Geschichte und man bangt weiterhin um die Lizenzen. Man dürfte ohne Lizenz die Android-Basis weiterhin nutzen, Google dürfe aber nicht mit Huawei zusammenarbeiten. Somit müsste man die Updates von Google erhalten, wofür chinesische Unternehmen von den USA eine Lizenz brauchen.

Das Huawei HarmonyOS soll alle möglichen Geräte unterstützen, unter anderem Autos, Laptops und Desktop-PCs, Smart Speaker, Smartphones und Smartwatches. Man hat allerdings betont, dass man weiterhin Android nutzen werde und weiterhin mit Google zusammenarbeiten wird. Könne man dies aufgrund der Regelungen der USA allerdings nicht mehr, hätte man wohl mit dem eigenen Betriebssystem eine gute Alternative. Genaue technische Details gibt es allerdings noch nicht – das erste Smartphone mit HarmonyOS soll wohl noch dieses Jahr kommen.

Empfehlungen für Dich

David Wurm

Macht das TechnikNews-Ding schon über fünf Jahre lang. Ist an der aktuellen Technik fasziniert und bloggt gerne über alles Digitale. Ist sonst in der Freizeit oftmals mit Webentwicklung, Fotografie oder Radiomachen beschäftigt.

David hat bereits 696 Artikel geschrieben und 301 Kommentare verfasst.

Web | Twitter | Insta | Dell XPS 15 7590
Mail: david.wurm|at|techniknews.net | bitte NICHT für allgemeine Anfragen, Kooperationen! Hier lang: Kontakt

2

avatar
neueste älteste beste
swufferl
Gast
swufferl

warte schon lange auf browser und betriebssysteme die nicht mehr aus der spionage software amerika kommen,den wenn alle
spionage tätigkeiten (abhören,pc konntrollieren usw.) russland oder china machen würden wäre der aufschrei sehr gross

Knox
Gast
Knox

Gibt doch genug Alternativen (Open Source). Musst sie nur nutzen.