Folgen:

iPadOS 13 erscheint schon nächste Woche

iPadOS
Mit iPadOS ist es möglich, mehrere Instanzen derselben App zu bedienen. (Screenshot: 9to5Mac)
(Beitragsbild: © 2019 9to5Mac)

iPadOS sollte ursprünglich am 30. September verteilt werden, nachdem der Rollout von iOS 13 gestern begann. Nun verschob Apple das Release-Datum nach vorne.

Und zwar fängt die Verteilung von iPadOS 13 schon am 24. September, also kommenden Dienstag, an. Das ist eine Woche früher, als Apple ursprünglich verkündete. Warum das so ist, weiß niemand so genau, aber früher ist besser. Hier nochmal eine Liste mit allen iPads, die die Aktualisierung erhalten werden:

  • iPad Pro (2018, 11“ und 12,9“)
  • iPad Pro (2017, 9,7“ und 10,5“)
  • iPad 7 (ab Werk)
  • iPad 6
  • iPad 5
  • iPad mini 5
  • iPad mini 4
  • iPad Air 3
  • iPad Air 2

iPadOS 13 ist mehr oder weniger wie iOS 13 mit der Draufgabe von einigen exklusiven Funktionen. Zu diesen gehört unter anderem das verbesserte Multitasking und der Support für externe Speichermedien, wie etwa Support für USB-Sticks oder SD-Karten und einer Unterstützung für Computer-Mäuse. Via: Apple

Empfehlungen für Dich

David Haydl

David wohnt in Graz und ist nun schon seit über einem Jahr bei TechnikNews. Er ist der, der die meiste Zeit über diverse Neuigkeiten aus der Technikwelt schreibt. Doch auch Testberichte und Ausgaben des TechnikNews Weekly, dessen Einführung seine Idee war, erscheinen von ihm regelmäßig. In seiner Freizeit liest er gelegentlich, hört viel (und zu laut) Musik und geht gerne Laufen. Verbringt oft auch nur Zeit mit seiner bezaubernden Freundin oder vor der laufenden Glotze.

David hat bereits 681 Artikel geschrieben und 82 Kommentare verfasst.

Web | Facebook | Twitter | Insta | Snap | Paypal-Kaffeespende | MacBook Pro 15" (2019) | Honor 8X
Mail: david.haydl|at|techniknews.net

Was meinst du?

avatar
  Benachrichtigungseinstellungen  
Benachrichtigungen über